» »

Panische Angst vor Magenspiegelung

J0ulianXia


Ich war heute damit für 1 Std. lang schwimmen. :-)

Die Optik ist ausgesprochen gewöhnungsbedürftig (2 Bauchnäbel statt einem, und der neue sitzt 2cm zu weit links), aber dicht scheint er zu sein. Vielleicht tut sich mit der Optik ja noch was, wenn er weiter verheilt. :)D

k,att$ileyin


Ich hab bei der MS auch Propofol bekommen.

Schon beim spritzen in den Zugang schlief ich ein zzz

Danach noch 20 Min. Kreislauf überwacht, aber schon nach dem aufwachen direkt war ich schon wieder recht fit .

Ich musste das allerdings auch nicht extra zahlen, das gehörte dazu.

Aber nun gut, wenn ich es hätte zahlen müssen, hätt ich das auch gemacht, denn ohne geht echt gar nicht :|N

cIaro{800


Nur noch 2 Tage... :(v

Ich war inzwischen bei einem anderen HA.

Sie hat sofort ein großes Blutbild machen lassen, da ich besorgt bin. Es war wohl vor kurzem eine Entzündung da... ??? deswegen auch die stechenden Lymphknoten...Ansonsten alle Werte gut. Gastritis sieht man aber leider nicht im Blut.

Sie meint es könnte die Folgen eines Magen Darm Infekts sein und, dass der Bauch wohl noch manchmal wochenlang blubbert und aufgebläht ist.

Das Pantoprazol habe ich abgesetzt. Das Brennen ist trotzdem besser geworden.

Das Stechen im Magen, der Blubberbauch und das Völlegefühl noch da. :|N

A3beNlmaxnn


Verlass Dich nicht auf Hausärzte. Die haben da eh zu wenig eine Ahnung von was Magen, Darm und Speiseröhre angeht. Nach der Magenspiegelung weisst Du mehr.

c(aro8x00


Ich habe aber solche Angst.

A_belqmann


Ich habe aber solche Angst.

caro800

Das glaub ich Dir. So gehts mir auch immer und ich muss regelmässig zur Magenspiegelung, wie alle Refluxer. Besser Du lässt das aber mit der Magenspiegelung abklären, bevor noch was schlimmes passiert. Solltest Du ein Magengeschwür oder eine Gastritis haben, muss man die mit Medikamente behandeln, bevor das schlimmer wird. Nur ohne Abklärung kann man nur vermuten und das hilft Dir nicht. Daher lass es mit einer Kurznarkose machen. Dann bekommst Du partout nichts mit.

cQaro<8x00


@Abelmann

Danke dir.

M<atti,axs


Hallo Caro,

ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen aber ich kann dir sagen...

Ich selbst habe Emetophobie, das heißt ich habe panische Angst davor mich zu übergeben. Du kannst dir daher vorstellen, dass eine Magenspiegeleung der echte Horror für mich ist !

Als ich meinen Termin hatte, konnte ich wochenlang vorher nicht schlafen und war total aufgewühlt und zittrig :-(

Die Magenspiegelung an sich ist wirklich total easy. Ich habe mich auch mit Propofol "wegbeamen" lassen und habe NICHTS mitbekommen. Auch danach hatte ich keine Schmerzen oder so. Das einzige was vielleicht ein kleines bisschen unangehm ist, ist das Rachenbetäubungsspray. Ist aber auch kein Ding. Sobald du das Propofol gespritzt bekommst, schläfst du ein. Ich sollte von 10 bis 0 runterzählen. Der Arzt meinte ich wäre nur bis 7 gekommen :-p

Mach dir keine Sorgen, packst das schon :)*

cwarox800


Danke.

Irgendwie ist es gut nix mitzukriegen, aber andererseits hab ich vor Schiss vor dem Gespräch danach.

Was das angeht spielen meine Gedanken total verrückt mit "schlechte Nachrichten" und so.

Omann...ich drehe ja bald durch.

ANb"elmxann


Wozu Rachenspray wenn man eh Propofol bekommt ? Das ist total nonsens...

kAatt'ile3in


hallo Caro

mensch, noch 2 Tage... das packst du auch noch, hast doch jetzt schon einiges in Angriff genommen.

In 2 Tagen hast du die Angst besiegt und hast Gewissheit über deine Gesundheit... :)^

rdesp;ektjlo%seer


Ich bin gerade auf diesen Thread gestoßen.

Ich nehme seit ein paar Tagen auch Pantoprazol. Ich habe seit einigen Tagen Magenprobleme und wohl eher eine Speiseröhrenentzündung, weil bei mir die Magenklappe zu schwach ist und vor allem im Liegen etwas Magensaft in die Speiseröhre gelangt.

Vor zig Jahren bekam ich mal eine Magenspiegelung verpasst – ohne Narkose.

Am schlimmsten war diesen dicken Schlauch runterzuschlucken und natürlich das Gefühl zu ersticken.

Dazu wird der Arzt aber eine Probe aus Deinem Magen nehmen (keine Angst) das spürst Du nicht...

Aber hallo, ich habe was gespürt!

(Meine Oma ist an Magenkrebs gestorben, mit 88.)

kMattXilexin


@ respektloser

also heutzutage muss das niemand mehr ohne Narkose durchhalten :|N

Eigentlich macht jeder, der so eine Gastro durchführt, eine Kurznarkose.

Ich würde das im Termingespräch am Telefon gleich abklären. Würde das einer nicht machen wollen, würd ich direkt beim Nächsten anrufen.

Dazu wird der Arzt aber eine Probe aus Deinem Magen nehmen (keine Angst) das spürst Du nicht

Aber hallo, ich habe was gespürt!

aber unter Narkose spürt man wirklich auch das nicht... wenn der Arzt mir im Anschluss nicht gesagt hätte, dass er ne Probe entnommen hat... war nix von zu merken

A|belbmainxn


respektloser

Ich nehme seit ein paar Tagen auch Pantoprazol. Ich habe seit einigen Tagen Magenprobleme und wohl eher eine Speiseröhrenentzündung, weil bei mir die Magenklappe zu schwach ist und vor allem im Liegen etwas Magensaft in die Speiseröhre gelangt.

respektloser

Willkommen im Club der Refluxer,

da Du auch an Reflux leidest, empfehl ich Dir diesen Faden: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/1153/1299/]]

A(be.lmxann


Nur noch 2 Tage... :(v

caro800

Und ? Wie war es heute ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH