» »

Panische Angst vor Magenspiegelung

FOred sLaboscxh


Wenn wir mal wieder auf das Eingangspost der TE zurückkommen, dann werden wir lesen, dass es die Angst vor einer Diagnose ist.

Diese Angst kann uns niemand nehmen – leider – . Ich kann dir nur raten, evtl. einen Freund oder Freundin mitzunehmen.

UND, ich verstehe deine Ängste. Dagegen gibt es leider kein Medikament.

Ich wünsche dir alles Gute.

Da gebe ich Dir absolut Recht!!

Ich wünsche dir alles Gute.

Von mir auch.

Gruß

Fred

dpistancBe 1


Vllt. sollten wir mal mehr auf die Angst speziell eingehen. Das ist ein Thema.

Ich persönlich gehe z. Bsp. zu keiner Darmspiegelung, obwohl es Zeit ist. Jedoch die Angst vor der Diagnose hält mich noch zurück.

Allein die Tatsache, dass man da so alleine ist und all dem ausgeliefert, macht mir Angst. Aber das wäre evtl. ein neuer Thread.

@:) @:) @:)

JxuliOania


Dann nimm eine Begleitperson mit und teile dem Gastro und der Krankenschwester mit, daß der Begleiter bei der Spiegelung mit im Raum sein soll.

cGaro1800


Omann jetzt habe ich gar keine Kraft mehr hinzugehen. Ich schaffe's nicht.

F>red !Labxosch


Hallo distance1,

ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen.

Ich persönlich gehe z. Bsp. zu keiner Darmspiegelung, obwohl es Zeit ist. Jedoch die Angst vor der Diagnose hält mich noch zurück.

Nenne mir bitte einen akzeptablen Grund, warum man Angst vor der Diagnose hat??

Und was spricht gegen eine Diagnose wo man Dir eventuelle sofort helfen kann!!

Gruß

Fred

cCaro8x00


Ich habe mich ein bissel im Forum durchgelesen. Es berichten soviel von der Magenspiegelung.

Die Meisten sprechen nur von der Untersuchung an sich. Offensichtlich hat keiner Angst vor der Diagnose und bei allen ging es alles auch gut.

Vielleicht habe ich einfach eine böse Vorahnung.

Cphurxch


Ich kann das schon verstehen. Der Gedanke, man könnte Krebs oder ähnlichen haben, wäre in der Tat ein Schock.

Cjhurxch


Ich habe mich ein bissel im Forum durchgelesen. Es berichten soviel von der Magenspiegelung.

Die Meisten sprechen nur von der Untersuchung an sich. Offensichtlich hat keiner Angst vor der Diagnose und bei allen ging es alles auch gut.

Vielleicht habe ich einfach eine böse Vorahnung.

caro800

Angst haben die meisten Menschen, auch wenn die es nicht zugeben. Ich zB. mach das nur noch mit Sedierung. Will von dem scheiss Gewürge nichts mitbekommen.

F[rtedX Laboxsch


Ich kann das schon verstehen. Der Gedanke, man könnte Krebs oder ähnlichen haben, wäre in der Tat ein Schock.

Und ???

Dann hast Du eine schwere Krankheit, man kann Dir dann aber eventuell sofort helfen.

Oder möchtest Du Dich lieber quälen?

Tut mir leid, ich habe dafür kein Verständis nicht zum Arzt zu gehen, weil der Arzt könnte eine schlimme Diagnose feststellen.

Nur der kann Dir helfen, was bringt es Dir nicht zum Arzt zu gehen?

Nennen mir bitte einen vernünftigen Grund, Dir nicht helfen zu lassen und dich eventuell zu tode zu quälen?

Denn Du quälst nicht nur Dich, sondern auch die Menschen, den DU etwas bedeutest.

Ich habe das bei meiner Oma erlebt. Soetwas möchte ich nicht noch einmal erleben.

Von daher kann ich das nicht verstehen.

Gruß

Fred

d8istNanxce 1


Von daher kann ich das nicht verstehen.

Gruß

Fred

Fred Labosch

Genau das ist das Problem hier. Wieso kann sich niemand dementsprechend fühlen?

Alles Ängste und Befürchtungen sollten hier Raum finden.

@:)

s,unshiXnxex83


Ich finde sogar diese Ungewissheit, eventuell eine Krankheit mit sich herum zu tragen schlimmer als die Gewissheit, mit der man sich dann auseinander setzen kann. Ist zwar erst ein Schock aber danach dann doch besser zu ertragen.

FCred \Labosxch


Will von dem scheiss Gewürge nichts mitbekommen.

Das Gewürge ist normal, ich habe mich dann versucht auf die Nasenamtmung zu konzentrieren. Das hat etwas geholfen. Da würge ich lieber etwas und kann mir dann helfen lassen.

Als mit den ständigen Schmerzen und Übelkeit die man fast täglich hatte zu leben.

Aber gut, jedem das seine. Wenn man so weiter leben möchte und am Leben nur teilweise teil haben möchte, na dann bitte.

Für mich wäre das nichts.

Und Angst hat jeder, dass ist ganz normal. Danach, fragst Du Dich aber wovor man Angst hatte.

Gruß

Fred

CLh}u\rxch


Und ???

Dann hast Du eine schwere Krankheit, man kann Dir dann aber eventuell sofort helfen.

Oder möchtest Du Dich lieber quälen?

Tut mir leid, ich habe dafür kein Verständis nicht zum Arzt zu gehen, weil der Arzt könnte eine schlimme Diagnose feststellen.

Nur der kann Dir helfen, was bringt es Dir nicht zum Arzt zu gehen?

Nennen mir bitte einen vernünftigen Grund, Dir nicht helfen zu lassen und dich eventuell zu tode zu quälen?

Denn Du quälst nicht nur Dich, sondern auch die Menschen, den DU etwas bedeutest.

Ich habe das bei meiner Oma erlebt. Soetwas möchte ich nicht noch einmal erleben.

Von daher kann ich das nicht verstehen.

Im Grunde gebe ich Dir Recht dennoch muss man damit erst einmal umgehen können. Nicht jeder Mensch ist geistig so gefestigt, um die Quälereien im Krankenhaus so einfach durchzustehen.

CkhuJrch


Genau das ist das Problem hier. Wieso kann sich niemand dementsprechend fühlen?

Alles Ängste und Befürchtungen sollten hier Raum finden.

Ja, jeder Mensch ist anders.

F4red [Labosxch


Liebe distance,

ich kann das schon verstehen. Aber iregend wie auch nicht.

Genau das ist das Problem hier. Wieso kann sich niemand dementsprechend fühlen?

Alles Ängste und Befürchtungen sollten hier Raum finden.

Weil ich das bei meiner Oma erlebt habe, es war hinterher so schlimm das sie Ihren eigenen Kot erbrochen hat.

Sie kam sofort in das Krankenhaus, eine Not OP wurde eingeleitet. Leider war es zu spät, sie habe meine Oma wieder zugenäht. Denn Sie ist gestorben.

Wenn Du das einemal erlebt hast, gehst Du (ich zumindest) zum Arzt. So möchtest Du nicht leben!!

Gruß

Fred

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH