» »

Zwicken, Ziehen und Brennen im Bauch seit Monaten

Afk`ramxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon seit fast zwei Monaten Probleme mit der Bauchregion. Angefangen hat es mit einem stechenden/ziehenden Schmerz in der rechten Hüftgegend, dort wo der Beckenknochen ist. Natürlich wurde sofort auf Blinddarm untersucht, aber nichts gefunden. Mittlerweile habe ich etliche Abtastuntersuchungen, 3 Ultraschalls, 2 Bluttests, 2 Stuhlproben, 1 Urinprobe, 1 MRT-Sellink für den Dünndarm, Magenspiegelung, Darmspiegelung, Röntgen: Abdomen, Hüfte und Ledenwirbelsäule hinter mir und es wurde nichts außergewöhnliches gefunden ausser einer leichten Entzündung des Zwölffingerdarms.

Blutwerte waren recht normal, bis auf:

Leukozyten, Neutrophile leicht erhöht

Lymphozyten verringert

Mir zwickt es regelmäßig im gesamten Bauchraum, manchmal unter den Rippen bei der Leber oder direkt auf der gegenüberliegenden Seite, dann wieder an den Hüften und an den Lenden. Es tritt sporadisch auf und ist sehr nervig. Es ist kein übermäßig starker Schmerz, aber er behindert sehr.

Außerdem habe ich "Verstopfung" d.h. einmal am Tag aufs Klo was für mich ungewöhnlich ist, da ich sonst immer 3 Mal am Tag bin.

Das schlimmste ist aber, dass ich mir große Sorgen mache, dass es etwas ernsthaftes ist. Im besten Fall wäre es ein Reizdarmsyndrom ausgelöst durch den Stress...

Ich habe Morbus Meulengracht, kann das damit zusammenhängen, vielleicht ein Schub?

Ich dachte dass es vielleicht eine Hernie sein könnte, aber Auswölbungen konnte ich (und die Ärzte) nicht ertasten und das würde man ja im Ultraschall bzw. MRT sehen oder? Wenn der Blinddarm geplatzt wäre hätten die Ärzte ja einen Bruchsack finden müssen?

Jemand eine Idee was ich machen könnte? Ich ernähre mich auch schon super ballaststoffreich und hab meine Ernährung umgestellt, scheint aber nicht zu helfen.

Antworten
S^chlitGzauxge67


Ich dachte dass es vielleicht eine Hernie sein könnte, aber Auswölbungen konnte ich (und die Ärzte) nicht ertasten und das würde man ja im Ultraschall bzw. MRT sehen oder? Wenn der Blinddarm geplatzt wäre hätten die Ärzte ja einen Bruchsack finden müssen?

WEnn der Blinddarm geplatzt wäre, würdest Du hier nicht nicht sitzen und schreiben. Und da beim Ultraschall keine Hernie gefunden wurde, existiert auch kein Bruchsack. Und erst recht hat ein Blinddarm nichts mit einem Bruchsack zu tun.

Im MRT sieht man auch keine Hernie.

Ich ernähre mich auch schon super ballaststoffreich

Manchmal ist super ballaststoffreich auch schon die Ursache für Pieken im Bauch.... Einige vertragen das gar nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH