» »

Blut im Stuhl, Schleim und leichter Druck/ Schmerz

2{0Mieln78 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bin 33 Jahre, habe einen recht gesunden Lebenswandel (Vegetarier)

Leider habe ich seit knapp zwei Wochen das Problem das oft nur Schleim anstelle von Stuhl kommt oder auch viel Schleim und Stuhl. Dieser Schleim ist immer mit ein bisschen hellem Blut vermischt. Der Stuhl hat sich auch verändert obwohl ich meine Essgewohnheit nicht umgestellt habe. Sonst ist alles immer recht weich, nun ist er ziemlich hart und nicht an einem Stück ( :=o sorry für die Beschreibung). Zudem kommt das ich unten im Enddrambereich seit dem einen leichten Druck verspühre der für mich von unangenehm bis leicht schmerzend empfunden wird.

Bin jetzt ziemlich verunsichert und weiß nicht so genau wie ich damit umgehen soll.

Vielen Dank schon mal für Antworten

20Mel78

Antworten
UAltixmus


Hallo 20Mel78,

Mit Schleim vermischtes Blut ist in jedem Fall und ganz unabhängig von deinen sonstigen Beschwerden ein Warnzeichen ersten Grades, das unbedingt durch proktologische Untersuchung inklusive Darmspiegelung abgeklärt werden muss.

Wie du damit umgehen sollst? Baldigst einen Termin bei einem Proktologen oder proktologisch versierten Gastroenterologen ausmachen; am besten über deinen Hausarzt, falls du einen hast.

Lass uns das Ergebnis wissen.

Gruß

Ultimus

2E0Mell78


Hallo Ultimus,

vielen Dank für die direkte Antwort.

Telefonnumer vom Gastroenterologe hab ich raus gesucht, werde da gleich mal anrufen.

Bin jetzt doch noch ein wenig mehr beunruhigt.

Werde dann berichten.

Gruß

20Mel78

Haoney<_Buvnnyx91


wenn viel schleim vorhanden ist, kann es auch ein zeichen für eine lebensmittelunverträglichkeit sein.

ich bin lactoseintolerant und hatte das auch ne weile @:)

K/athy5(5M81


Durch den harten Stuhl können es auch "nur" Hämorrhoiden sein und gerade bei sehr hartem Stuhl kommt auch öfter mal Schleim mit (löst sich beim pressen von der Darminnenwand). Aber abgeklärt werden sollte dies trotzdem. Eine Darmspiegelung ist nicht schlimm, nur das Abführen vorher ist etwas unangenehm.

Ggf. sollte wirklich auch mal Lactose- und Fructoseintoleranz ausgeschlossen werden.

2:0@Mel7x8


Vielen Dank für die Antworten.

Am 13.9 bin ich beim Arzt zur Blutabnahme gewesen, Ergibnis 14.9 alles unauffällig danach ging es noch zur Vorbesprechung zu einem Spezialisten dort wird jetzt am Freitag eine Darmspiegelung gemacht.

(Anmerkung: Seit ich das Müsli mit MILCH weggelassen hab wird es (stetig)viel besser....könnte tatsächlich eine Lactoseintoleranz sein, mein Hausarzt schließt dies jedoch aus ":/ wie bzw. wo kann man das testen?)

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH