» »

Undefinierbares Verdaungsproblem

A5dxdo


Klingt gut, wenn er sich soviel Zeit für Dich nimmt. Anamnese nennt sich das. Da versucht der Hömöopath erstmal herauszufinden, was du innerlich für ein Mensch bist, ob dich irgendwelche Ängste oder Sorgen quälen, die für deine Krankheit verantwortlich sein können, etc. Gerade bei Reizdarm, wenn man die potentiellen rein körperlichen Ursachen durchgecheckt und ausgeschlossen hat, ist es oft die einzige Möglichkeit, an die seelischen Ursachen und Ängste zu gehen. Ein Arzt unterliegt der Schweigepflicht. Du solltest also möglichst offen über dich und dein Gefühlsleben sprechen,damit der Arzt das Problem erkennt und dann behandeln kann.

Also, viel Erfolg und wird schon wieder werden :-)

gwawasxch


So ich hab mal noch ne frage. Ich hab bei meinen ärtzten wo ich so war mal meine ganzen Befunde eingefordert um das nochmal durchzugehen.

Jetzt hab ich grad meinen lactose atemtest in der Hand. Weiß jemand zufällig ab wieviel ppm h2 der Test als positiv zu bewerten ist, also dass man die Unverträglichkeit hat?

Würde mich brennend interessieren. Danke

A.n~nitxa


Wenn ich mich nicht irre, dann müsste der Wert über 20 ppm liegen und dein Blutzuckeranstieg gleichzeitig weniger als 20 mg/dl betragen.

g^awaxscxh


Also ich hatte bei den ersten 4 Messungen 0 ppm ... nur bei der letzten nach 2,5 Stunden stieg es auf 40 ppm in dem Fall stark an. Wie gesagt dass war die letzte Meldung. Aber da kann ich ja davon ausgehen dass der Wert noch sehr viel hoher gestiegen wäre ?

Mich wundert und ärgert dass jetzt grad extrem :-o

A9nnimtxa


Aber da kann ich ja davon ausgehen dass der Wert noch sehr viel hoher gestiegen wäre ?

Nöh. Eigentlich fällt der ppm-Wert nach dieser Zeit eher ab ;-) . Hattest du während der 180 Minuten irgendwelche Probleme?

g8awasGch


Schon ne weile her, aber ich kann mich jetzt nicht an eine extreme Reaktion oder sowas steinerne sonst wüsste ich das noch.

Wenn es aber nix zu sagen hat, wie entsteht oder woher kommt dann dieser schnelle Anstieg des h²?

ARnnixta


Da bin ich überfragt. Das würde ich an deiner Stelle deinen Arzt fragen. Wenn du in der gesamten Zeit keine wirkliche Reaktion hattest, so muss (meine Meinung) dein Problem eine andere Ursache haben ":/ .

g|awlascxh


So, meine erste Stunde beim Homöopathen ist vorbei. War ganz interessant, wie dieser Meine Probleme anging. Das Gespräch dauerte wirklich 2 Stunden. Dies tat mir eigendlich schon gut, da sich sonst niemand bis jetzt soviel Zeit für meine Probleme genommen hat, und auch wiklich so genau nachgehakt hat.

Er meinte er würde das Problem in den Griff bekommen, aber ich hätte schon viel früher kommen sollen, da es dann einfacher gewesen wäre ...

Er hat dann nach der Prozedur wohl ein "mittel" gefunden das helfen soll.

Habe dann 1 Kugel bekommen und muss nun 5 Wochen warten und mich dann wieder melden.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, auf der einen Seite stecke ich gerade all meine Hoffnung in diese Behandlung, andererseits wundert es mich doch, was so eine kleine Kugel bewirken soll.

Wenn ich mir überlege was ich die letzten Jahre an medikamenten "gefressen" habe und nichts hat geholfen...

bin jetzt wirklich mal gespannt und hoffe ich kann später nur Positives berichten.

Leider habe ich mir nicht notiert wie das Mittel geheißen hat das er mir gegeben hat ":/ :|N

Gruß und schönen Sonntag :)^

m3eql)axj


Hallo gawasch!

Ich hab deinen Faden jetzt nur schnell überflogen weil ich es eilig habe... Ich hoffe somit, dass ich nicht was schreibe was bereits schon besprochen wurde!

Ich habe gelesen, dass du auf Laktoseintoleranz durch einen Atemtest getestet wurdest.

Bei mir wurde vor Jahren die LI (hatte genau die Problem wie du) durch einen Blutzuckertest über 3 Stunden festgestellt und habe eine recht stark ausgeprägte LI (könnte nicht mal eine Süßstofftablette nehmen).

Nach ein paar Jahren hat ein anderer Arzt den Test damals angezweifelt und wollte nochmal Sicherheit über einen Atemtest haben (er zweifelte den Bluttest an - aus welchen Gründen auch immer).

Habe mich also der Prozedur ergeben und trotz starker Symptome hatte ich laut diesem Test keine LI :|N ???

Nachdem es mir aber so schlecht ging testet der Arzt mich darauf ob ich denn überhaupt dieses Gas produziere, das zum Messen/Feststellen einer LI per Atemtest nötig ist. Und siehe da! Ich produziere es NICHT!

Heißt also im Umkehrschluss: Wenn ich nicht bereits richtig getestet worden wäre, dann hätte ich die Diagnose "keine LI" bekommen und meine Beschwerden wären wieder auf "die Psyche oder Reizdarm" geschoben worden (wie fast 10 Jahre lang!)

Wünsch dir also für deine Genesung alles Gute und lass dich nicht kleinkriegen!!! Drück dir die Daumen, dass du bald eine Ursache hast und lass dich nicht abspeisen mit "psychisch bedingt"!!!

:)_

gLabwaGsxch


Also LI kann es wirklich fast nicht mehr sein. Ich habe mir diese Tabletten "LactoStop" geholt, und mal zum Testen vor jedem essen Diese Pillen genommen.

Und es änderte sich nichts...

Was mir jetzt noch aufgefallen ist, dass es immer bisschen schlimmer war wenn ich Salami / Speck oder Bratwurst gegessen habe. Also alles was geräuchert bzw Wurst mit längerer Reifezeit ist ...

mIauma


Hallo, goolge doch mal nach KPU, vieleicht erkennst du dich wieder.

g"aw{as/ch


Also das mit KPU trifft denke ich nicht so zu. Ich habe nun etwas länger schon son Ernährungstagebuch geschrieben. Habe meine Beschwerden eigendlich jeden Tag zumindest leicht. Wie oben schonmal geschrieben ist es viel schlechter bei geräuchertem bzw länger gereiften Sachen und bei so Knabbergebäck.

Alles was ich da im Zusammenhang Finde ist aber diese Histamnin Sache was aber ja angeblich negativ bei mir getestet wurde. Gibt es evtl doch noch was anderes was damit zusammenhängen könnte?

Mein Homöopathen besuch ist ja nun auch schon paar Wochen her, davon merke ich aber noch keine Veränderung.

Ich bin heute wirklich wieder extrem verzweifelt da die Symptome wieder richtig heftig sind :-(

Wünsche euch noch einen schönen beschwerdefreien Tag

gLawgascxh


So, ich melde mich hier jetzt nach 4 Wochen mal wieder.

Habe nun vor 2 Wochen die 2te Sitzung beim Homöopathen gehabt. Das erste mittel hat nicht gewirkt bzw sei anscheinend "falsch" gewesen. Habe nun ein neues Mittel bekommen und bin erstmal Krank geworden und habe einen Hautausschlag am arm bekommen, den ich zuvor noch nie hatte.

Er sagt das sei eine Erstverschlimmerung und somit ein gutes Zeichen. Ich habe mich irgendwie darüber gefreut und gehofft endlich was dagegen gefunden zu haben.

Jetzt bin ich wieder halbwegs gesund und der Ausschlag ist fast weg. Aber die beschwerden sind immer noch da, zwar wie ich finde etwas besser und vielleicht nicht mehr jeden Tag.

Aber es gibt immer noch Tage an denen ich ausrasten könnte und mich wirklich fragen muss, was es für einen Sinn macht sich jeden Tag zu quälen und zu hoffen dass es Irgendwann besser wird ?

Der Homöopath meinte dass könne sich noch lange hinziehen, da ich die beschwerden auch schon lange habe. Ich muss jetzt noch 4 Wochen abwarten bis ich mich wieder bei Ihm melden soll...

Ich weiß wirklich nicht was ich von der ganzen Sache halten soll. Ich bin echt am verzweifeln. Was soll ich nur machen wenn der ganze Aufwand auch nix bringt ...

Wie ich weiter oben schoneinmal geschrieben habe mache ich bald meinen Meister. Die Schule fängt in 4 Wochen an und ich bin jetzt schon am verzweifeln wie ich das nur schaffen soll. Jeden morgen mit diesen Beschwerden 1 Stunde fahren und sich den ganzen Tag in der Schule rumquälen ... :|N

So genug gejammert für heute. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH