» »

Dünndarm komplett abgestorben, alles weg

sQhet6ty


@ BerndW53

Als Diagnose steht jetzt etwas von Ileus, Mesenterialinfarkt, Dünndarmareseption ( wenn ich das richtig gelesen habe) Pneumonie, Adipositas.Wir geben die Hoffnung nicht auf. Mein Bruder ist ein Kämpfer und hat schon einiges überstanden.

Heute weiß ich das mein Bruder vor ein paar Monaten Abführprobleme hatte und damit beim Arzt war. Das war dann wohl mit Medikamenten wieder ok. Naja ob das der Anfang war weiß ich nicht.

Er ist momentan stabil. Heute oder morgen soll ein neues Röhrchen für die Luftröhre gesetzt werden. Sie haben extra spezielle bestellt und warten darauf. Diese sollen dann nicht heraus rutschen beim Husten. Die Lungenendzündung hat er immer noch. Manchmal ist er einen halben Tag fieberfrei.

Sie :[] sagten ja am Anfang das er noch 60 cm hat. Dann wurden nochmal 10cm entfernt. Als ich mich über Kurzdarmsyndrom bei einer Ärztin erkundigen wollte,

sagte Sie dann das er mit den 80 cm noch gut klar kommen kann und dieses Syndrom vielleicht gar nicht bekommt.

Gestern lese ich in den Tagesberichten, (die Liegen da ja offen rum) das er noch 90cm hat ":/

Ich kann mir vorstellen das man das nicht auf den cm genau sagen kann, aber 30cm unterschied finde ich doch eigenartig. ":/ ":/ ":/

Ich danke euch allen für eure Glückwünsche. Es tut gut hier mit jemandem darüber zu schreiben.

@ Abelmann

würde mich über die Adressen sehr freuen.

A0beolAmann


Hallo Shetty

kannst Du mir vielleicht deine Email Adresse per PN zukommen lassen ? Ich habe hier 1 – 2 Seiten vom Focus, die ich einscannen und Dir zuschicken würde. Wenn Du das nicht magst, dann tippe ich die Adressen zur Not auch noch ab.

Gyolden3Winbtxer


Hallo shetty,

wollte mal hören wie es deinem Bruder geht. @:)

s=hextty


@ Golden winter

sorry das ich mich erst jetzt melde. Bin nicht immer online.Mein Bruder hat noch eine Trombose im rechten Bein bekommen. Obwohl er unter Heparin ( 15000 mg) steht. Sie hatten ihn ja getestet ob er Genetisch bedingt Trombosen bekommt. Der Test war eigentlich Negativ. Jetzt nachdem er trotzdem die Trombose bekam, wollen sie ihn erneut testen.

Sie versuchen derzeit den Darm wieder in gang zu bringen.Das Narkose mittel wird langsam abgesetzt und er ist manchmal leicht wach. Er war ein Tag Fieberfrei.

Melde mich später noch mal.

G5oldeVnWtintexr


Macht doch nichts Shetty @:) Du hast derzeit wirklich anderes zu tun, als dauernd hier zu schreiben.

Das mit der beinthrombose ist ja wirklich komisch. Das hört sich alles so Rätselhaft an. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese dauernde Ungewissheit zermürbend ist.

Das er einen Tag Fieberfrei war, ist doch ein gutes Zeichen oder? Ich hoffe, dass es wirklich alles wieder einigermaßen gut wird. Die Daumen sind aber immer gedrückt für deinen Bruder. @:) :)*

ANbel{mcann


Adressen hab ich Dir zugeschickt.

sshekttxy


@ Abelmann

danke die email ist angekommen.

Mein Bruder wird jeden Tag wacher.Er kann auf Fragen mit ja und nein durch Kopfnicken Antworten. Er will uns irgendwas mitteilen, doch wir verstehen ihn ja nicht, das nervt ihn.

Haben dann doch herausgefunden das die Wunde wohl juckte, als meine Schwägerin ihn da dann vorsichtig drüber schubberte mit der Hand, fand er das so gut das er herzhaft grinste :-D Das Fieber ist immer noch weg. Hoffe es bleibt so.

Der Darm arbeitet immer noch nicht. Der Gentest ist negativ ausgefallen. Warum er also diese trombosen bekommen hat weiß keiner genau.

sQh(etxty


Mein Bruder hatte einen Tag später einen totalen Rückfall. Beatmung, Sediereung,hohes Fieber alles von vorne :-(

Am Donnerstag fing dann der Darm an zu arbeiten und er hatte etwas Ausscheidung :-)

Seit Freitag wird er wieder etwas wacher gelassen. Das Fieber ist seit zwei Tagen weg :-) aber er wirkt sehr depremiert. Hoffe er lässt sich jetzt nicht hängen.

Seit gestern abend macht er verständlich das er schmerzen in der rechten Wade hat :-( . Hoffendlich nicht wieder eine Trombose :-(

Es läuft auch noch immer viel über die Magensonde ab ( hoher Reflux) Trinken darf er jetzt wieder, auch das kommt über die Sonde wieder raus.

Es tut gut hier mit euch darüber zu reden.

Vielen dank an alle und liebe Grüße

UXrsiqna


Liebe Shetty

Ich lese deinen Faden seit Beginn und hoffe mit Euch, dass es deinem Bruder bald besser geht. Ein gutes Zeichen ist bestimmt, dass der Darm etwas arbeitet.

Weiterhin drücke ich ganz fest die Daumen und schicke euch ganz viel Energie womit dein Bruder ein Kämpfer wird.

Liebe Grüsse

Ursina

snh0ettxy


Ich danke dir. Das kann er gut gebrauchen, denn wir haben das Gefühl das er zur Zeit Depremiert ist.

Wollen mal versuchen ob er mit einem Laptop zu recht kommt und schreiben kann was wir nicht verstehen.

FRix kund~ Fxoxie


Viel Kraft und Zuversicht für die nä. Zeit wünsche ich euch! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich drücke euch ganz dolle die Daumen, dass sich dein Bruder wenigstens mit Läppi verständlich machen kann. Stelle es mir schon sehr schwer vor, wenn man sich nicht so äußern kann u. die anderen nicht verstehen, was mit einem los ist! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

LG! @:)

s\hettxy


Hallo, war ewig nicht hier. Möchte euch dennoch mitteilen da mein Bruder alles super überstanden hat.

Er mußte zwar noch mehrmals operiert werden. Vernarbungen, Blutergüsse, Port gesetzt Mangelerscheinungen und so weiter.

Doch nun wurschtelt er wieder im Garten, fährt Auto. Er muß halt ständig unter ärztlicher kontrolle bleiben aber ansonsten meistert er sein Leben wieder.

Ich danke allen hier für eure anteilnahme und wünsche

_QNixPe_


Dank für diese gute Nachricht! :)^ :)=

Es gibt immer ein bissel Mut und Kraft wenn man soetwas lesen darf!

Weiterhin beste Wünsche – hoffentlich bleibt nun alles ohne weitere Komplikationen.

LG *:)

G4abbZyxy


Hallo und schönen Abend, liebe Shetty es freut mich sehr das es Deinem Bruder wieder gut geht.

Leider ist das bei meiner Mama 62 Jahre nicht so ausgegangen.

Sie klagte seit den Sommer an Magenkrämpfe konnte nix bei sich behalten und hatte Durchfall.

Muss dazu sagen Sie war Dyalise Patientin.

Sie war vor 2 Wochen in der MHH dort guckten sie nur und dann durfte Sie wieder gehen .

Immer noch Krämpfe u Durchfall ein Gewicht von 40kg.

Dann seit Dienstag 3.11 wieder im KH.Keiner macht was schimpfen mit Ihr weil sie nix essen möchte.

Aber is ja klar Sie hat Schmerzen.

Am Freitag den 13.11 Not Op.......

Alles so traurig....Am Samstag teilt uns ein Doctor mit das Sie nix mehr machen köönen da der Dünndarm abgestorben ist u der Dickdarm.

Sie ist am Samstag den 14.11.15 um 15:20 verstorben und morgen is Beerdigung.

Ich bin sooo sauer das glaubt Ihr nicht.

Musste das so enden ....Hallo seit Sommer ...Nur Schmerzen und keiner fand den Grund :°(

AEddo


Liebe Gabbyy,

das tut mir sehr, sehr leid für Dich! Du mußt Dich jetzt schrecklich fühlen und sehr traurig sein. Hier sind sicherlich Fehler bei der Diagnose gemacht worden. Ich kenne leider auch Fälle, in denen die Ärzte sich nicht genug Zeit nahmen und der Patient starb. Doch niemand weiß, wie schwer oder auch fast unmöglich es bei einer früheren Operation für Deine Mutter danach geworden wäre, ob sie noch ein normales schönes Leben hätte führen können. Aber ich weiß, man will in diesem Moment nur das so Endgültige des Todes unter allen Umständen nicht, da der Abschied so weh tut.

Und jetzt mußt Du mit Deiner Trauer fertig werden. Das ist schwere Arbeit, die ihre Zeit braucht. Die, die wir lieben sterben nicht. Sie leben weiter in uns. Besonders, wenn es die eigene Mutter ist. Die stirbt nie in Dir. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich wünsche Dir viel Kraft und viele liebe Menschen um Dich, die Dich stützen. Ich denke morgen bei der Beerdigung an Dich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH