» »

Immer Ärger mit der Peg

Adbelgmaxnn


Mach mit Sedierung. Diese Schlauchschluckerei will man sich nicht wirklich im nüchternen Zustand antun.

_7Nixex_


ich mag mich gerade überhaupt nicht irgendwelchen Ärzten im bewußtlosen Zustand ausliefern

auch nicht mit klarem Kopf......... :°_ %:|

mir wird ganz schwummerig wenn ich das lese....... :-X

JLul}iani?a


@ Sunflower:

Appetit ist bei mir allerdings auch ohne die PEG gestört. Kaum Geruch, kaum Geschmack, kaum Speichel machen das für einen.

Die Sondenernährung schaltete aber vor allem das Hungergefühl sehr rasch und sehr komplett aus. Gerade wenn man dem "Sondenkost muß so langsam wie möglich einlaufen"-Mantra folgt, gewöhnt sich der Magen wirklich rasch daran, daß er auf diese gestörte Weise arbeiten soll. Dann gibt's kein Hungergrummeln mehr und kein Hungerbauchweh.

Das, in Kombination mit "kein Appetit" machte den Ausstieg aus der "PEG Abhängigkeit" so problematisch.

Man muß erstmal auf den Trichter kommen, daß es völlig OK ist, daß man 1 Becher Sahne pro Tag braucht und daß eine 500ml Olivenölflasche + 250ml Leinölflasche halt nur 2-3 Wochen reichen statt wie früher vielleicht ein halbes Jahr.

@ Abelmann:

Mhm... Ja, ich tendiere auch eher zur Sedierung. Es sind ja auch Gastros, keine HNOs. Also sollten sie eigentlich auch tatsächlich das machen, was vereinbart war statt irgendwas anderes, was ihnen grad so einfällt.

Zu schade, daß der nette OA nicht mehr dort arbeitet. Dem würde ich mich gerne bewußtlos ausliefern und er konnte außerdem fast so gut wie ein Anästhesist Zugänge legen.

Jvulian$ia


Ui, sie ist raus und ich bin schon seit 11 Uhr wieder recht wach. Die Wasserschlucke kamen nicht vorne raus, aber gleich gibt's einen Test mit Tee. :-)

tSatuxa


Freut mich, dass du es überstanden hast @:)

J1uliwania


Danke. :-)

Ich ertappe mich momentan ständig bei unbewußten Handbewegungen in Richtung Ex-PEG. Das Pflaster fühlt sich ähnlich an wie diese Schnodderkrusten, also will ich die Kruste abpulen. Ich hoffe, daß ich heute nacht nicht im Halbschlaf das Pflaster abrupfe.

Müsli und Tee sind nicht rausgekommen, aber an ein richtiges Abendessen traue ich mich nicht ran, weil das vermutlich "länger im Magen liegt" und ihn für meinen Geschmack zu sehr füllt und damit evtl das Löchlein aufspannen könnte. Da ich keine Lust aufs Notfallzentrum habe, heute einfach mal etwas weniger Kalorien mit Müsli statt Abendessen – ist ein hochkalorisches Müsli, keine Sorge. :-P

Kater Julian hat schon erfreut zur Kenntnis genommen, daß ich nun kein schlecht gemachtes Katerschwänzen-Imitat mehr habe. ;-)

t_atuha


Dann mal eine gute erste Nacht ohne den störenden Schlauch... vielleicht kannst du dir ja ein extralanges T-shirt oder Nachthemd anziehen damit du nicht so leicht an das Pflaster kommst?

_hNix1ex_


kein schlecht gemachtes Katerschwänzen-Imitat mehr

:)^ :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)^

:)_

Glückwunsch!!!

Jduli+anixa


Danke :-)

Es lief übrigens wirklich völlig okay. Die beiden Arzthelfer/innen fragten mich erstmal nacheinander, ob ich dabei schlafen wolle. Ich antwortete ihnen mit: "Ja, schon, aber ich weiß nicht so recht." Als sie rausging um einen Arzt zu schnappen, zeigte er mir noch den Sauerstoffschlauch, den er mir in die Nase stecken wollte... diese Woche wird mir irgendwie täglich ein Schlauch in die Nase gesteckt. Ich weiß auch nicht. Gleich kommt der nächste Schlauch, um 8:30, in der Phoniatrie.

Dann kam nach einer Weile der Arzt und teilte mir (wie erwartet) mit, daß er mir jetzt einen Zugang legen wollte, damit ich kurz schlafe. Kurze Diskussion, ob in Ellenbeuge oder Handrücken. Er machte wie er es für richtig und schmerzloser hielt in die Ellenbeuge. Ich schaute mir die Braunüle an und teilte ihm mit, daß ich den Handrücken trotzdem besser finde.

Nun zogen sie ihre Plastikschürzen an und ich sollte mich auf die Seite drehen. Ich konnte ihn noch fragen, warum sie eigentlich diese Schürzen anziehen; ob sie damit rechnen, daß ich mich auf sie erbrechen würde oder so. Er beantwortete die Frage nett und nach der halben Spritze war ich dann schon weg bis im Aufwachraum, wo eine nette Schwesternschülerin meine Werte aufschrieb.

Ich glaube langsam wirklich an die Farbcodierung. Anästhesisten und Gastros tragen beide dunkelblau, und beide Arztgruppen mag ich irgendwie. Bei denen in grün oder nur in weiß ist es etwas zwiespältiger. Und größte Vorsicht ist bei denen in "tagsüber weiß, im OP hellblau" angezeigt. Wenn sie aber immer hellblau tragen, dann sind sie auch ok. ;-)

So... drückt mir mal die Daumen, daß der Phoniater irgendwelche schlauen Ideen zu meiner Rekurrensparese hat.

_yNixxe_


hallo juliana,

wie war der tag? hat sich alles in die richtige richtung entwickelt?

kommst du zurecht?

LG *:) :)_

J2ulianxia


Hallo Nixe :-)

Puh, mir hat gerade ein Kater einen Riesenschreck eingejagt. Er muß auf dem Modem gesessen sein und das Netzwerkkabel etwas rausgezogen haben, denn plötzlich war das Netzwerk weg und die Fehlersuche dauerte und dauerte.

Es geht mir okay, aber die Lasagneportion gerade war eindeutig zu groß nach 2 Tagen auf Magenspiegelungs-"Diät". Außerdem war mir die Fehlersuche nach dem Netzwerkproblem wichtiger als das Essen, und so wurde sie kalt und ekelig. :-( Immerhin 1/3 oder so der Portion... mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Das heißt: Bisher ist weiterhin alles dicht.

Ich verstehe zwar nicht so recht, wie die Wundheilung genau ablaufen soll und finde es nicht lustig, daß sich das offenbar Zusammenziehen soll wie ein Ohrpiercing... die sind bei mir nämlich auch nach Jahren den Nichtbenutzung immer noch vorhanden und vermutlich auch benutzbar. Aber auslaufen tut bisher nichts.

Die Phoniatrie war mir sehr sympathisch, obwohl das ja auch HNOs sind. :)^ Deren kleiner und abgelegener Seitenflur im HNO-Gebäude war richtig nett eingerichtet; vorwiegend für Kinder, da sie dort auch Logopädie machen. Und die Phoniaterin hat mir dann bei jedem Teilschritt gesagt, was sie macht und warum sie das machen möchte und was dabei passieren kann.

Nehmen wir mal als Beispiel die nasale Laryngoskopie:

Normaler HNO: "Stellen Sie sich nicht so an! Entspannen Sie sich doch einfach!"

Die Phoniaterin: "Also, ich sprühe Ihnen jetzt erstmal Betäubungsspray in die Nase. Dann gucke Ihnen jetzt auch durch die Nase von oben auf den Kehlkopf. Ich gehe links rein, weil das Nasenloch weiter ist. Bitte vorbeugen. Durch die Nase einatmen, denn dadurch wird das alles ganz automatisch schön weit. ..."

Das fand ich prima.

Die Nachricht war nicht so toll – noch ein halbes Jahr abwarten, weiter Logopädie machen, und mir überlegen, ob ich möchte, daß der mir am meisten verhaßte HNO OA kurzfristig etwas in die linke Stimmlippe einspritzen sollte, damit die Stimmlippen abschließen können. Das wäre eine ambulante Aktion, aber mit Narkose, weil es mich sonst offenbar zu sehr quälen würde und er sich einen neuen Kittel anziehen müßte (ich trainiere ja die Zielgenauigkeit vom Würgen bei HNO-Kontakten.) Diesem HNO würde ich mich aber wirklich nicht mehr gerne und bereitwillig im narkotisierten Zustand ausliefern. Er sei aber der erfahrenste OA, was Stimmbänder anbelangt – deswegen war die Stimme nach der von ihm geleiteten Panendo mit Überraschungs-Menü auch total im Eimer. Jaja. Begleitperson mit in den OP-Saal nehmen, falls das dort stattfinden sollte?

Ich muß dazu anmerken, daß sie heute die Stimme in einem absoluten Tiefpunkt kennengelernt hat. Meine Schwester meinte schon: "Du klingst ja wieder wie vor 3 Monaten". Mein Eindruck dazu ist, daß es dem Hals REICHT. Zum 9. (?) Mal innerhalb von ca. 1 Jahr mit Schläuchen traktiert werden? Streik! (Die Stimme ist seit der Magenspiegelung gestern wieder grottig.)

Die Phoniaterin war aber lieb. In einem halben Jahr gehe ich nochmal dort hin. :-)

Außerdem werde ich nicht täglich als "zierlich" und "zerbrechlich" bezeichnet. :-o Das hat man davon, wenn man herumkachexte und nun mühevoll wieder ein paar Muskeln aufzubauen versucht.

Heute war mal für ein paar Minuten lang Geruchswahrnehmung da, und zwar nicht "2 Sekunden lang 200%, dann zurück auf 0%", sondern "ein paar Minuten lang auf 50%". Ich weiß jetzt, daß mein Proteinshake-Pulver nach Schokolade riechen soll... bisher dachte ich, das wäre total geruchsneutral. ???

_5Nixxe_


hey.........klingt nach Optionen!!

Wenn der Geruchssinn sich erholt – das wäre schick!!

Ob Du was spritzen lässt kannst Du ja noch entscheiden........wenns so sein soll, dann mekst Du das schon.........

LG *:)

J&uli}ania


Öhm, und eben hatte ich Schluckprobleme für einen Moment und nun ist die Stimme auch wieder da wie vor der Magenspiegelung. Also hat der nette Gastro in dunkelblau mir wohl gestern den Kehlkopf leicht angedötscht und deswegen hing die linke Seite so schlaff herum.

Denn für den regulären "Stimme wird im Lauf des Tages immer besser"-Effekt ist das grad ein zu großer Sprung. :-)

... da stellt sich nur die Frage, inwieweit die Videoaufzeichnung von heute wirklich repräsentativ ist. ;-) Bewegt sich also nun die linke Seite oder klatscht die rechte kräftiger hinüber? Wer weiß.

Bevor ich diesen OA irgendetwas mit mir anstellen lasse, warte ich lieber noch eine Weile ab. Das Einspritzen würde sowieso nur für 3-4 Monate vorhalten.

_KNixne_


ich würde auch erstmal ruhe einkehren lassen jetzt...........

energie tanken...........kraft schöpfen......muskeln aufbauen......

LG :)_

J^uliNani<a


... Logopädie machen ... versuchen, sich nicht wegen irgendwelcher möglichen Rezidive aufzuregen, aber ein Auge drauf lassen (oder doch nächste Woche mit dem neuesten Tastbefund zur MKG Ambulanz gehen?) ... und Kater knuffeln. :-)

Julian ist wirklich absolut begeistert von meinem normalen Bauch. Heute kam er mal heranmarschiert und legte sich doch glatt auf meinen Bauch x:) als ich nicht sofort die Beine in seine Lieblingskuschelhaltung stellte. Auf die PEG hätte er sich niemals gesetzt. Der fand die wirklich unanständig. Und sie roch wohl auch nicht gerade toll, gerade für so feine Katernäschen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH