» »

Stuhlgang: Weich, unverdautes, fasrig,farblos, 5 mal täglich

T-oma&tenpf{l'änzcPhen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

leider konnte mir google nicht mehr weiterhelfen deswegen erhoffe ich mir jetzt hier Antworten.

Mein Stuhlgang ist schon seit Monaten so komisch und langsam bin ich verunsichert. :/

Ich muss spätestens 10 Minuten nach dem Aufstehen ganz dringend groß.

Dann sieht der Stuhl so aus wie im Titel beschrieben.Nach dem Frühstück muss ich dann schon wieder. Es handelt sich aber immer nur um kleine Mengen.

Nach dem Mittag und Abendessen ist es meist das selbe. Wenn ich aufgeregt bin oder ungesunde Dinge wie Weißbrot esse habe ich auch sofort wieder Stuhlgag.

Ich habe so das Gefühl, dass mein Körper das Essen gar nicht richtig verwertet weil so viel unverdautes dabei ist und ich immer unmittelbar nach dem Essen muss.

Ich habe deswegen Angst vor einem Nährstoffmangel.

Ich bitte um Hilfe!

LG Tomatenpflänzchen

Antworten
lZe sa4ng 4rexal


Warum gehst du nicht zum Arzt? Ferndiagnosen sind nur schwer möglich.

CxornZelixa59


Was genau meinst du mit farblosem Stuhl? Ist der sehr hell oder regelrecht weißlichgrau? Weißlichgrau würde bedeuten, daß keine Gallenflüssigkeit zugesetzt wurde. Die gibt nämlich die Farbe im Stuhl. Ich würde sagen, dringend zum Arzt damit!

TmomatenpYflänzcxhen


Ich meine damit sehr hell.

Und ok so wies ausschaut werde ich wohl zu nem Arzt müssen. Hatte gehofft dass sich das Problem vielleicht ganz einfach lösen lassen würde :-/

Aber danke für die Antworten.

CCorQnelipa59


Hast du eventuell mal eine Antibiotika-Behandlung gehabt, bevor das anfing? Dann könnte die Darmflora gestört sein. Einfach weil das Pilzgift die Bakterien der Darmflora killt. In dem Fall könnte dir Perenterol weiterhelfen. Reine Natur, das sind lebende Hefebakterien, die die Darmflora wieder aufbauen. Frag mal in der Apotheke, gibt´s rezeptfrei.

Toomatenpyflän~z&chexn


Ne ich hatte kürzlich keine Antibiothikabehandlung.

Das Lustige ist ja, dass ich schon vor Monaten die ganze Symbioflor Reihe "durchgemacht hatte", habe Hefepilze behandelt.Das war aber vor den Problemem. Von der Heilpraktikerin habe ich zur Zeit Tropfen die Milchsäurebaktieren enthalten, bringen aber auch nichts.

Vielleicht steckt entweder eine plötzliche Intoleranz dahinter oder es ist etwas mit der Galle? Bin da durch Googeln draufgekommen und meine Oma hat damals auch ihre Galle entfernen lassen müssen. Vielleicht ist das ja erblich? =/

C8ornCelixa59


Wenn du keine Gallenflüssigkeit mehr hättest, dann wäre der Stuhl tatsächlich weißlichgrau. Ich hatte das einmal, aber nur weil der Abfluß der Gallenblase blockiert war. Ergebnis war auch, daß ich umgehend eine Gelbsucht entwickelt habe.

Wenn du meinst, es könnte was mit der Galle sein, dann laß mal einen Ultraschall vom Bauchraum machen, da müßten Probleme eigentlich sichtbar werden. Ansonsten würde ich dir zu einer Darmspiegelung raten, damit abgeklärt wird, was da eigentlich los ist.

M]onxiM


Ab zum Gastroenterologen-und neben den Dingen, die Cornelia genannt hat, solltest du auch dringend auf Nahrungsmittelintoleranzen getestet werden (Lactose, Fructose, Gluten).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH