» »

Frisches Blut im Stuhl

P7h!yrSal hat die Diskussion gestartet


Nur um es vorauszuschicken: ich werde gleich morgen zum Arzt gehen, es sei denn es wird mir geraten möglichst sofort einen Arzt aufzusuchen.

Da ich aber ohnehin die Nacht über grübeln werde, erhoffe ich mir hier etwas fachlichen Input oder vielleicht auch Beruhigung – denn die könnte ich gerade sehr gut gebrauchen ;-) -

Es fing heute morgen auf dem Weg zur Arbeit an: Magenkrämpfe, Durchfall und eine ständige Übelkeit im Hintergrund.

Gegessen hatte ich noch nichts, lediglich einen Kaffee getrunken, weshalb ich ratlos war, wo dies her kommt.

Auch am Tag zuvor hatte ich nichts verdächtiges gegessen.

Im Tagesverlauf hielt der Umstand mehr oder minder an, gegessen hatte ich bis abends gar nichts. Einige Male musste ich wegen des Durchfalls auf die Toilette.

So wie auch eben. Und ich dachte auch schon, die Ursache ausgemacht zu haben – dass dies einfach veränderte Symptome einer beginnenden Periode waren. Allerdings musste ich feststellen, dass das frische Blut – und das war einiges – aus dem Darm kam.

Nun bin ich etwas geschockt und beunruhigt, kann nicht einschätzen, inwieweit ich mir Sorgen machen muss.

Ich hatte und habe nie Schmerzen beim Stuhlgang – könnten es dennoch Hämorrhoiden sein?

Was ist dann allerdings mit den Begleiterscheinungen?

Momentan geht es mir nicht sonderlich gut, aber als wirklich krank würde ich mich auch nicht einstufen.

Es ist da immer noch diese anhaltende Übelkeit und ich fröstele bei einem normal temperiertem Raum.

Ich arbeite übrigens in einem Krankenhaus, jedoch gänzlich ohne direkten Patientenkontakt. Könnte ich mich mit E. coli angesteckt haben?

Und falls dies auch relevant ist: ich bin 26.

Vielen Dank schon mal vorab!

Antworten
P:hyrxal


Was vielleicht auch erwähnenswert ist, dass das Blut weder dunkel noch hell, sondern wie frisches rotes Blut aussah.

Magen-Darm-Probleme hatte ich bisher im Grunde noch nie. Medikamente etc. nehme ich auch nicht ein.

G$irlyx7


Also mir gehts so ähnlich wie dir!

Magenkrämpfe, Durchfall und eine ständige Übelkeit im Hintergrund.

hab ich auch dauernd...und ich hab auch nie was auffälliges oder so gegessen..

Und ich dachte auch schon, die Ursache ausgemacht zu haben – dass dies einfach veränderte Symptome einer beginnenden Periode waren

ich hab auch zuerst gehofft,dass es vllt meine Tage wären...und die mal endlich kommen würden aber naja-Fehlanzeige :-(

ich fröstele bei einem normal temperiertem Raum.

Ich auch..sogar im auto,wo die heizung extra hoch eingestellt war %:|

Naja und ich hatte auch Blut im Stuhl...und auch richtig viel..ich hab total den schock bekommen,denn ich hatte noch nie iwelche Probleme in dieser richtung...

Aber das Blut sah bei mir ganz komisch aus..schwer zu beschreiben..

Ich musste dann direkt ins Khaus und wurd da untersucht..aber die konnten bis jetzt per Ulltraschall und so noch nichts festellen..Hämoriden oder wie das geschrieben wird,konnten sie bei mir aber ausschließen...jetzt muss ich bald zur Darmspiegelung..-.-*

Ich hoffe mal,dass ich dann mehr weiß

Vllt kannst du ja schreiben,wenn du weißt was du hast..würd mich echt intressieren,weils mir genauso ging wie dir(am samstag+sonntag)

buerbttoni


Kann viel sein. Natürlich ist es möglich, dass Du Dich angesteckt hast (gibt nicht nur E.coli). Dazu ist direkter Patientenkontakt nicht notwendig.

Versuche Flüssigkeit zu Dir zu nehmen. Da Du unter Übelkeit leidest, Löffelweise, sonst kommt es "oben" wieder raus.

Kopfschmerzen wirst Du auch haben. Dies kommt vom Blut- und Flüssigkeitsverlust.

Solltest Du Fieber bekommen bzw. Kreislaufprobleme musst sofort ins Krankenhaus.

Sonst lass Dich morgen untersuchen und gute Besserung!

EumBa[x


Hallo Phyral,

bei frischem Blut am Toilettenpapier oder am Stuhl gebe ich dem/der Frager/in i. a. Entwarnung, weil es sich meistens nur um eine unbedeutende Verletzung im Afterbereich (oft nach hartem Stuhlgang) handelt.

Deine Begleiterscheinumgen (Magenkrämpfe, Übelkeit, Durchfall, Frösteln) geben mir allerdings zu bedenken. Ich rate dir daher sehr zu der von dir beabsichtigten ärztlichen Konsultation. Es könnte sich um eine Entzündung im Enddarmbereich handeln.

Ich wünsche dir alles Gute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH