» »

Dosierung Macrogol bei chronischter Verstpofung

SJprowssxe24 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen!

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, da ich mit der Dosierung meines Medikamentes nicht mehr weiter weiß.

Mein Arzt für innere Medizin heute nicht in der Praxis, daher kann ich diesen leider nicht fragen und bin hier gelandet. ;-)

Zum Problem:

Ich bin 24 Jahre und habe seit über einem Jahr starke chronische Verstopfung.

Seit Montag nehme ich nun lt. Anweisung meines Arztes "Macrogol dura" vom Hersteller "Mylan dura GmbH".

Mein Arzt hat mir vorerst eine ziemlich Hohe Dosis verordnet, die ich dann reduzieren soll, wenn mein Darm in Schwung kam.

Am Mo nahm ich 6 Beutel, Di 9 St., Mi + Do je 5 St.. Heute bisher einen Beutel.

Durch die Hohe Dosis hatte ich auch am Mi morgens Stuhlgang. Während des Tages musste ich dann noch ein paar mal zur Toilette, was jedoch eher leichter Durchfall war.

Gestern hatte ich dann ein paar mal folgendes Phänomen und heute einmal:

Ich habe zwar das Gefühl, ich müsse auf Toilette, jedoch kommt nur ganz wenig und flüssiger Stuhl, obwohl ich schon das Gefühl habe, ich müsste Drücken, weil sich noch mehr Kot in meinem Darm befindet.

Des Weiteren habe ich heute totals Völlegefühl, als würde es mir bis zum Hals stehn.

Ich hatte im September Magen- und Darmspiegelung, bei der jedoch kein Befund diagnostiziert werden konnte.

Kann mir jemand einen Rat geben, ob ich meine Dosis vom Macrogol nochmals erhöhen oder eher verringern müsste, damit sich alles einspielt?

Weiß wirklich nicht was ich machen soll. :-|

Schon mal danke für ein paar hilfreiche Antworten :-)

Antworten
lpe s?angH r'eaxl


Für mich klingt das so, als hättest du genug nachgeholfen und der Darm hat sich komplett entleert. Daher würde ICH heute nichts mehr nehmen.

Was steht denn in der Packungsbeilage zur Dosierung?

Wie ernährst du dich? Was trinkst du? Machst du Sport?

S6probssex24


Dosierung 1 - 3 Beutel täglich.

Ich ernähre mich sehr gesund: viel Gemüse, Obst, Ballaststoffreich etc. (Manche sagen ich ernähre mich zu gesund ;-))

Ich trinke ca. 2,5 - 3,5 Liter Wasser/ungesüßten Tee.

Ich gehe zwei Mal die Woche ins Fitnessstudio, spiele Volleyball und mache ein bis zwei Mal die Woche Yoga.

Also mindestens drei Mal die Woche Sport.

Des Weiteren bin ich auch sehr schlank.

l=e sa]ng xreal


Hört sich ja echt gut an :)^

Ich würde, wie gesagt, heute nichts mehr nehmen und die nächsten Tage auch nur diese 1-3 Beutel einnehmen. Dann siehst du ja, ob es funktioniert.

Hat dein Arzt dir gesagt, du sollst so viele Beutel nehmen?!

SNproSs3se24


Danke :-)

Ja, ich hatte am MO dort einen Termin. Bei diesem schrieb er mir diese Dosierung auf, da meine chronische Verstopfung lt. seiner Meinung schon sehr akut ist. Wenn es dann funktioniert, solle ich lt. seiner Aussage noch drei Stück täglich nehmen.

Mein Problem liegt nun darin, das ich aufgrund der komischen Stuhlgangs nicht weiß ob es funktioniert oder nicht ;-)

Aber vermutlich ist es wirklich so, dass ich jetzt nur noch die reduzierte Dosis lt. meines Arztes nehmen sollte.

Danke schon mal für die Hilfe! :)^

lQe saFng xreal


Gerne.

Ich würde sogar versuchen, auf 1-2 Beutel täglich zu reduzieren, wenn möglich.

:)*

S&p:rosCse24


Auf die Dauer gesehen werde ich die Dosis versuchen entsprechend auf 1 - 2 Beutel zu reduzieren.

Anfangs ist es jedoch schon ein Erfolg, wenn es mit "nur" 3 Beutel klappt...

lIe sanKg reqal


Das kann ich nachvollziehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH