» »

Blut am Klopapier, immer wieder Verstopfung, Hämorrhoiden?

b%atvrageor$7x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, ich hoffe mir kann von euch geholfen werden...ich habe folgenden Problem...hatte immer wieder mal probleme mit meiner verdauung und sozusagen verstopfung. vor ca 1 1/2 Jahren bis 2 Jahren...hatte ich dann erstmals beim Stuhlgang gegen Ende des sauber machens Blut am Klopapier...dann wieder Ruhe ein paar wochen dann wieder mal etwas Blut am Klopapier mir war auch als ob mein Popo wund war..dann hatte ich wieder Ruhe..und dann hin und wieder mal einzelne Blutflecken am Klopapier wie gesagt immer gegen Ende. Mir ist das Thema so unangenehm das ich es immer unter den Teppich gekehrt habe. LEIDER ! Also ich hatte immer mal wieder problem mit der Verdauung sozusagen wie verstopfung. Manchmal konnte ich 4-5 Tage nicht auf die Toilette. habe jetzt seit 2 Monaten mehr darauf geachtet mich mit Balaststoffen zu ernähren und seither geht es besser mit dem Toilettengang...doch hatte dann wieder etwas Blut am Toilettenpapier...habe mir dann echt langsam sorgen gemacht. und bin nun letzte Woche zu meinen Hausarzt. Der hat mich erstmal gefragt ob wir Darmkrebs Fälle in der Familie haben. Das haben wir nicht, auch keine sonstigen Krebsfälle ! Dann hat er mich untersucht hinten, war ziemlich unangenehm...Er konnte aber keine sichtbaren oder fühlbaren Hämorrhoiden oder Blutungen feststellen. Und meinte das wir ja dieses Jahr im März ja ein großes Blutbild gemacht haben und da alles vollkommen ok war. Würde man im März mit dem Blutbild schon sehen können wenn ich was im Darm hätte? Er meinte damit ich beruhigt bin und er auch..überweist er mich an die Proktologie. Grund Verdacht auf Hämorrhoiden und unklare Blutungen. Die sollen eine Darmspiegelung machen. Habe kommenden Montag dort den Vortermin. Dort wird dann geprüft und alles weitere besprochen..sprich auch den Termin für die Darmspiegelung dausgemacht.

Mich nervt es so das ich das Thema so lange unter den Teppich gekehrt habe.. Ich bin von Haus aus auch leider ein Typ der sich dann immer gleich das schlimmste vorstellt und nun echt keinen klaren kopf mehr bekommen. Seit ich bei meinem Arzt war habe ich kein gutes Gefühl..und seither habe ich auch ich will nicht sagen Bauweh...aber mein Bauch fühlt sich komisch an..also nicht wie normal..er wurgst die ganze zeit und ich fühle mich aufgebläht als ob ich einen Sack Kartoffeln gegessen hätte einfach unwohl...meine Freundin und mutter (denen habe ich mich anvertraut) kennen mich und meinen das liegt daran weil ich mir soviele Gedanken mache und eh ein Typ bin der sich in alles gleich hineinsteigert...Sie meinen das wird nichts wildes sein..ich habe echt bamel...bekomm keinen klaren kopf mehr..und wie gesagt fühl mich unwohl. Es sei zu dem ganzen gesagt ich bin anfang 30 männlich..sportlich (3-4 mal joggen pro woche, früher immer fussball von klein auf hab aufgehört vor 3 Monaten.) und normal schlank gebaut....ich würde mich freuen wenn ich ein wenig tröstende Worte bekomen könnte, vl kennt sich jemand damit ein wenig aus...oder hat sowas schon mal erlebt.

Liebe Grüße

Antworten
bpavragBoxr77


Hallo zusammen....ich wäre wirklich dankbar wenn sich jemand meinen Beitrag durchlesen würde und mir einen Ratschlag bzw Antwort geben kann...ich mach mich echt verrückt wegen der Sache...mein Bauch ist echt unangenehm...so ein Völlegefühl...wobei ich doch in letzer Zeit wo ich wirklich Leinsamen etc nehme..fast täglich aufs Klo kann...kann mir jemand helfen {:( freue mich auf Eure Worte Danke

gkleamxi


Hallo!

Auch wenn ich wirklich nicht allzu viel Ahnung von dem Thema habe, muss ich dir jetzt einfach antworten, weil ich einen ganz ähnlichen Beitrag geschrieben habe vor ein paar Tagen und da auch total verzweifelt war, weil erstmal niemand geantwortet hat. Ich denke dass ich dir zumindest eine eventuell hilfreiche Antwort zu dem Völlegefühl geben kann, das kann nämlich von deinem schlechten psychischen Zustand kommen. Seitdem ich mir wegen dem Blut am Toilettenpapier Sorgen mache, gehts meinem Magen-Darm-System auch total schlecht, ich habe auch ständig Bauchschmerzen. Bin mir bei mir ganz sicher, dass das an dem psychischen Stress liegt, und bei dir hört sich das auch danach an. Also mach dir da keine Sorgen!

Zu dem Blut kann ich leider nicht so viel sagen, aber wenn es nicht schlimmer geworden ist in 1,5 Jahren, wird es glaube ich eher unwahrscheinlicher, dass es sich um Krebs handelt, denn Krebs ist ja schließlich entartetes, immer weiter wucherndes Gewebe und da müsste es ja mit der Zeit schlimmer werden. Und selbst wenn es bei dir schlimmer geworden sein sollte, können das genauso Hämorrhoiden sein, vor allem wenn du sagst, du leidest an Verstopfung. Und nur weil der Doc da nichts fühlen konnte, heißt das noch lange nicht, dass da keine Hömorrhoiden sind. In den allermeisten Fällen sind H. der Grund für Blut im Stuhl, habe ich gelesen. Du hast es ja auch nicht in der Familie und lebst, wie es aussieht, gesund. Also ich würde sagen, du hast bestimmt nichts schlimmes, aber ich bin absolute Laie und mache mir bei mir selbst grade auch ein bisschen Sorgen. Lass uns zusammen versuchen, uns nicht verrückt zu machen!

Viele Grüße und lass hören, wie die Untersuchung verlaufen ist! Meine ist am Montag.

b2avragyor7x7


Hallo Gleami,

vielen Dank für deinen Post :-D ! ich glaube auch fast das es von meinem psychischen Zustand kommt..weil ich auch den kopf nicht frei kriege..es ist als ob ich ein Luftballon bin der zuviel Luft hat...eben Völlegefühl und unwohlsein in der Bauchregion. Meinen ersten Termin habe ich auch am kommenden Montag..aber da wird nur vorgestellt und der richtige Termin ausgemacht für die Darmspielgelung..hoffe der Termin geht nicht soweit nach hinten zeittechnisch...ich möchte so schnell es geht gewissheit haben...erst dann kann ich durschnaufen..Ich danke dir nochmals...und drücke Dir auch die Daumen das es nichts schlimmes ist und alles Gut ist..würde mich über Rückinfo was bei Dir rausgekommen ist sehr freuen

Liebe Grüße

bNavrapgoSr7x7


kennt sich sonst jemand noch damit aus mit meinem Problem..bin über jede Nachricht dankbar

E=mxax


Hallo bavragor77,

ich glaube, dein Problem liegt im Bereich Ernährung/Verdauung. Bei Stuhlverhärtung oder gar Stuhlverstopfung sind Blutungen im Afterbereich normal aber auch ungefährlich. In deinem Alter bist du kein klassischer Krebspatient. Zur Erleichterung des Stuhlganges gibt es viele Hausmittel. Ich verwende davon für meinen Körper hauptsächlich Trockenobst und Sauerkraut (wenn es nötig ist). Vermeide auf jeden Fall Schokolade.

Wenn du das Problem nicht in den Griff bekommst, dass solltest du einen Magen/Darmspezialisten aufsuchen und eine Darmspiegelung machen lassen. Es könnte ja ein Darmproblem vorliegen, das zur Stuhlverhärtung führt, welche letztlich das Blut am Toilettenpapier verursacht. Ich habe schon 4 Darmspiegelungen hinter mir. Die waren nicht schlimm.

Positiv für dich ist jedenfalls, dass du jeden zweiten Tag joggst. (Hoffentlich ungefähr eine Stunde). Ich wünsche dir alles Gute

_lNixxe_


Alles schon so oft thematisiert......

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/633320/]]

zb hier........

b)avrZagor7x7


Vielen Dank für eure Beiträge :-) . Morgen habe ich ja den Termin beim Spezialisten da wird der Termin für die Spiegelung dann ausgemacht...dann bin ich schlauer. wenn halt Blut im Spiel ist bekommt man angst. Wenn es wirklich nur eine Fissur sein sollte wie im Beitrag

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/633320/]]

bin ich froh auch Hämorrhoiden wäre ein gutes Ergebnis wenn man das so sagen darf...mach mir halt echt schlimme gedanken und hab ein wenig schiss..hoffe halt das es nichts schlimmes ist. könnte echt sein das es sowas wie ne Fissur ist...ich achte jetzt echt auf meine Ernährung..esse Trockenobst morgens 2 Pflaumen und trinke nüchtern Leinsamen geschrotet die ich in warmen Wasser zu mir nehme..seither ist es merklich besser geworden..kann die Toilette jeden Tag aufsuchen, das ist echt super im Verglich zu vorher. Trinke viel..schau das ich so auf 2 - 3 Liter komm. Sport mache ich 3-4 mal pro woche...immer 40-45 Minuten..! Reicht das nicht Emax, weil du ne Stunde schreibts?

b:avragJor77


so hatte heute den Termin...die Fachärztin...hat sich das mal genauer angeschaut also den enddarm und meinte meine Hämorrhoiden sind etwas vergößert statium 1 und sie hat mir die ein wenig verödet damit sie kleiner werden. sie meinte nun muss es besser sein..Sie meinte das die Blutung sicherlich von dort her kommt. als ich ihr sagte das meine Mutter im Alter von 40 Jahren 1 x Polypen entfernt wurden...meinte Sie eine Darmspiegelung kann sicher nicht schaden und wenn Sie dort Polypen finden würden würden diese gleich entfernt...ich solle mir nicht soviele Gedanken machen es wird sicher nichts schlimmes sein..die Hämorrhoiden sollen bei der Darmspiegelung die nächsten Dienstag den 20 Nov stattfindet nochmals verödet werden und das ergebnis bekomme ich dann gleich mitgeteilt...hab auch erwähnt das ich seit meinem Hausarzt Besuch bauchweh oder so unwohlsein in der Bauchregion verspüre...Sie meinte das kann auch von der Ernährungsumstellung kommen..das ich halt nun viel Leinsamen etc zu mir nehme...oder mir eben zuviele Gedanken mache.....dachte ich schreibs mal wie der erste Termin war...für all diejenigen die es interessiert oder ähnliches gerade durchmachen....liebe Grüße

b=avr=ag!or77


Also hatte am Montag die Darmspiegelung...war alles halb so wild..man schläft ja bei der Untersuchung..Die Unersuchung hat nur ergeben das ich leichte vergrößerte Hämorrhoiden habe...ansonsten wurde im Darm nichts auffälliges gefunden..alles ist in bester Ordung...bin sehr froh... :-))) also vl gibt mein Eintrag dem ein oder anderen Mut sich mal untersuchen zu lassen wenn er ähnliche Beschwerden wie ich hat....und große Angst hat das es etwas schlimmes sein könnte. Es ist einfach eine Absicherung den mit Blut sollte man nicht spaßen..wünsche allen das beste

Liebe Grüße :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH