» »

starke Bauchschmerzen, linker Oberbauch nach Durchfalltablette

E_hemaliKge<r NutUz1er (#45h722x3) hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen.

Leider habe ich seit heute Nach sehr starke Magen/Oberbauchschmerzen, welche mittig, sowohl links angesiedelt sind.

Es besteht ein Druckschmerz (wenn ich auf den mittigen Oberbauch drücke, schmerzt dies).

Ich habe quasi ein richtiges Völlegefühl.

Zu meiner Vorgeschichte: meine Mitbewohnerin hatte vor kurzem Brechdurchfall und ist erst seit ein paar Tagen wieder "auf den Beinen".

Gestern hatte ich auch auf einmal Durchfall (4x insg.) und am Vortag starke Blähungen und etwas Bauchweh (Unterbauch).

Da ich gestern noch auf eine Geburtstagsfeier musste, nahm ich am Abend vor dem Weggehen eine Anti-Durchfalltablette der Marke "Tannalbin" (gegen akute Durchfallerkrankungen, lt. Packungstext).

Im Beipackzettel stand nichts von Alkoholunverträglichkeit, etc.

Darum habe ich mir auch nichts weiter gedacht und auf der Feier einiges an alkoholischen Getränken (auch koffeinhältig, falls von Bedeutung) konsumiert.

Ich bin dann aber schon früher heim, weil ich bereits leichte Magenschmerzen hatte, aber immer nur kurz.

Zu Hause angekommen konnte ich keineswegs aufs WC gehen, war quasi total verstopft.

Auch Blähungen hatte ich absolut keine.

Ansonsten unwohl (Übelkeit, etc.) war mir überhaupt nicht.

Ich bin dann gut eingeschlafen und erst zirka ein, bis zwei Stunden später wieder aufgewacht, eben mit den am Anfang beschriebenen, starken Oberbauchschmerzen.

Ich hatte zuerst gleich Panik, dass vll. auch das Herz daran schuld sein könnte (zwar eher unwahrscheinlich, da ich erst 23 bin?) und bin dann gleich mal auf.

Diese Panik legte sich etwas, als ich bemerkte, dass es sich um einen starken Druckschmerz im mittigen Oberbauch handelte, welcher offensichtlich ausstrahlte.

Auch zu diesem Zeitpunkt war absolut keine Übelkeit vorhanden.

Da ich keineswegs aufs WC gehen konnte und auch Blähungen gänzlich ausblieben versuchte ich zuerst aufzustoßen und merkte, dass die Schmerzen dadurch geringer wurden.

Daher ging ich ins Bad und habe mir den Finger in den Mund gesteckt um zu Erbrechen, was mir nach ungefähr vier Versuchen auch gelang (wenn auch nicht viel..).

Danach waren die Schmerzen stark gelindert und ich konnte wieder einschlafen.

Erst heute früh, als ich Kamillentee und heißes Wasser (abgekocht) trank und gedünstete Äpfel aß, um die Verstopfung zu löschen, kamen die Schmerzen und das Völlegefühl – wenn auch nicht ganz so stark wie in der Nacht – wieder zurück.

Mittlerweile, nach dreimal Aufstoßen und einer Blähung gehts wieder einigermaßen, aber es schmerzt noch deutlich.

Nun meine Frage: was genau kann das am ws. sein? Liegt es glaubt ihr an dieser verfluchten Tablette?

Ich bedanke mich schon im voraus für das Lesen dieses langen Textes und für konstruktive Antworten! :)^

Antworten
ErhemUaliger[ Nutzeru (#4y57223)


Okay, die Schmerzen sind jetzt wieder gänzlich verschwunden und ich kann auch wieder aufs WC gehen.

Durchfall habe ich aber auch nicht mehr, sondern "normalen" Stuhlgang.

Sollte ich glaubt ihr dennoch einen Arzt aufsuchen oder es dabei belassen?

SWun#flowber_x73


Vermutlich liegt es eher an dem Grund, aus dem Du die Durchfalltablette überhaupt genommen hast. Durchfall hat im Falle einer Infekts durchaus eine reinigende Funktion, d.h. Infektionserreger sollen schnellstmöglich aus dem Körper raus.

Wenn man das dann mit Tabletten verhindert, kann sich der Infekt ggf. länger hinziehen oder evtl. auch verschlimmern. Wenn dann noch Alkohol auf einen kränkelnden Magen-Darm-Trakt trifft, meckert der halt. Ist ihm dann einfach zu viel.

Kurzum:

Wenn es jetzt besser ist und auch bleibt, hak' die ganze Sache ab. Und beim nächsten Mal Kranksein vielleicht nicht Medikamente einwerfen, um partytauglich zu werden. Bzw. sein Partyverhalten vielleicht an die Krankheit anpassen.

Solltest Du weiterhin Beschwerden haben und die in 2-3 Tagen nicht besser werden, dann vielleicht doch mal zum Arzt gehen.

E>hem4aliger ZNutzner 2(#457x223)


Hallo Sunflower_73!

Ja, das wird mir eine Lehre sein! ;-)

Ich bin normalerweise auch kein großer Tabletten Fan und in Verbindung mit Alkohol schon gar nicht.

Aber es stand wie gesagt nichts im Beipackzettel, dass man diese Tabs nicht mit Alk mischen sollte/dürfe.

Ergo habe ich mir dabei einfach nichts gedacht.

Naja, wie gesagt seit Nachmittag spüre ich nichts mehr, ich hoffe es bleibt auch so! ^^

Eine gute Nach wünsche ich!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH