» »

Analfissur Cremen

Ephemalijger Nutz;er (#5I1730^5x) hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine Analfissur seit ca 4 Monaten. Lange Zeit hat gar nichts geholfen und mein erster Arzt sagte auch, das ginge von allein wieder weg.

Mein zweiter Arzt legte mir eine OP nahe.

Aber nun eindlich, nach langer Zeit bringt mir Mirfulan-Sable endlich Besserung. Dazu habe ich meine Ernährung umgestellt. Flohsamen mit Joghurt zwei Mal pro Tag. Viel Tomate und weniger Fleisch.

Seit drei Tagen habe ich wieder festeren Stuhl, sodass meine Fissur wieder leicht aufgerissen ist. Die Schmerzen sind aber noch nicht wieder so extrem wie sonst.

Meine Fragen wären:

- Wie lange sollte man bei und nach einer Fissur Creme benutzen? Wochen, Monate oder gar immer?

und

- ich habe die letzten Tage immer mal so zwei Stücke Marzipan oder Nougat gegessen. Kann von den kleinen Mengen die erneute Verstopfung kommen?

- Ist das normal, dass es während der heilung immer mal ein Stückchen aufreisst wieder? Wie lenge dauert es, bis sowas komplett verheilt ist? Bin da zur Zeit noch seeehr misstrauisch.

Ich möchte ja alles vermeiden, was mir schaden könnte, damit das von allein wieder heilt.

Ich würde mich über Antworten wirklich freuen.

Danke.

Antworten
U!ltimxus


Hallo LittleAmy,

eine Fissur soll man konservativ mit den richtigen Salben, Analtampons, aber auch Diät, Stuhlregulierung und Benutzung eines Analdehners behandeln, bis sie heilt. Heilt sie auf die Dauer nicht oder reißt immer wieder ein und alle konservative Behandlung ist umsonst, dann muss man an eine Op. denken.

Hast du bereits Diltiazemsalbe angewandt oder Rectogesic? Es sind das spezifische Salben für die Fissurbehandlung, die vom Arzt verordet werden müssen. Wenn nicht, sprich mit deinem Arzt darüber.

Für die Behandlung muss man Geduld haben; es kann schon viele Wochen dauern. Wenn die Narbe immer wieder einreißt, kann man eine Op. erwägen; aber immer ist sie der letzte Schritt, wenn alles sonst vergebens ist.

Ob das bisschen Nougat oder Marzipan bereits zu Verstopfung führt? Schon möglich, dass Schokolade in geringen Mengen verstopft. Das ist individuell verschieden.

Gruß

Ultimus

EKinQuPeredenkxer


Hallo LittleAmy,

benutze doch bitte mal die Suchfunktion des Forums. Das findests viele Beiträge zu Analfissur. Ich habe diesen Beitrag hier verfasst:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/636772/]]

Bei mir scheint es also auch vom Säure/Basen-Haushalt abzuhängen. Das muß bei dir nicht so sein.

Ich bin der Meinung, dass nach 4 Monaten eine OP noch nicht notwendig ist. Uns wie gesagt mit Hilfe der Suchfunktion findest Du viele Einträge. Ich z.B. möchte meine Beiträge zu diesem Thema nicht ständig wiederholen, deshalb dieser Hinweis.

LG

E'hem&a lige:r Nutz7er (#x517305)


Hallo ihr Lieben,

ich habe mir nun mal diverse andere Beiträge angeschaut. Ich werde wohl konsequent alle Süßigkeiten erst einmal weglassen.

Sind die Fissuren bei euch auch immer mal wieder aufgerissen, wenn es gerade eine Woche mal ruhig war? Ich möchte das irgendwie alles endlich hinter mir haben.

Dazu kommt noch, dass neben den Stellen, an den die Fissuren sitzen, ab und an so kleine Knubbel kommen. Manchmal sind die auch schmerzhaft. Ich kann, wenn mein Po entspannt ist und ich gut creme, die manchmal wieder "weg drücken". Bei Anstrengung kommen diese dann wieder. Die gehen auch von selbst wieder weg...und kommen dann 3 Wochen später wieder für ein Paar Tage. Was ist das?

LG

EpinQumerdexnker


Hallo LittleAmy,

Sind die Fissuren bei euch auch immer mal wieder aufgerissen, ...

Ja, sind sie. Es hat eine gewisse Zeit gebraucht, bis sich die Lage stabilisiert hat. Wenn's ziemlich aufgreissen ist, dann war der Analdehner für eine kurze Zeit angesagt, zur akuten Behandlung. Wenn's heute wieder aufreißt, dann nur in Folge dessen, dass ich mit dem täglichen Trinken des Natrons ein bißchen schlampere. Dann merke ich, dass es ein bißchen ziept, das bringt mich dann sofort wieder auf den Pfad der Tugend zurück und dann gibt's sich das mit der Fissur wieder ohne, dass es zu einem größeren Riß kommt.

Ich denke mal, dass das Trinken des Natrons, also, dass ich dafür sorge, dass mein Säure/Basen-Haushalt einigermaßen ausgeglichen ist, hat sicherlich weitere positive Einflüße auf meinen Körper. Nur spüre ich die nicht so unmittelbar, wie bei der Fissur.

LG

E{ywxa


Hi grüss dich,

ich selbst hatte auch schon 3 fissuren, die ich aber mit viel trinken, salben und wie schon oben gesagt (ganz wichtig!!!) täglichem dehnen los geworden bin. das ist das a und o, auch wenns weh tut die ersten male aber ansonsten wirst es nicht losbekommen. Diese Hautknubbel können dadurch entstehen,....auch "blumenkohl" genannt, weils optisch einem ähnelt. An sich ein schönheitsfehler, aber kann auch probleme machen auf dauer, dann kann man diese operativ entfernen lassen, muss allerdings unter Hämoriden op laufen, da es die kasse sonst nicht zahlt (aktuelle situation bei mir)

Mzarulaibaxum


Ballistol Hausmittel (Öl) außen auftragen, wenn alles verheilt ist. Brennt kurz, hält das Ganze aber wunderbar geschmeidig. Hat mir besser geholfen als die vielen Cremes.

Flohsamenschalen 1 Teel. immer mit 200 ml Wasser trinken, dazu noch Leinsamen auf Salat oder Joghurt streuen. Und zum weichen Abführen Schüssler Salz Nr. 10, 3 x 2 Tabletten langfristig einnehmen.

E.y'w}a


aber bei ner offenen fissur ist ballitol fast zu heftig, würde es selbst erst auftragen wenn die heilung bisle voran geschritten ist

M9aruXlaxbaum


aber bei ner offenen fissur ist ballitol fast zu heftig, würde es selbst erst auftragen wenn die heilung bisle voran geschritten ist

Sach ich doch: wenn es verheilt ist.

EOy!wa


Sorry...schlicht weg überlesen ;-)

Ebhe1maliger Nu,tzer (l#517x305)


Welche Cremes benutzt Ihr oder könnt ihr empfehlen? Zur Zeit habe ich ja noch Nifedipin mit dem Analdehner.

Wenn diese leer ist, gibt es eine sehr gute frei verkäufliche Creme?

Sollte ich auch nach Heilung weiter cremen? Wenn ja, wie lange tut das not?

Heut Morgen ist die Stelle wieder aufgerissen. Hatte vor 3 Wochen den Arzttermin und seit dem ist das Ganze nun 2 Mal aufgerissen, weil ich etwas weniger Gemüse gegessen habe und leider ein Paar Kekse. Ich bilde mir aber ein, dass der erste Riss schneller wieder anfing zu heilen.

Das dehnen tut ja allerdings ganz gut weh, wenns akut ist.

Liebe Grüße und euch eine schöne Vorweihnachtszeit.

EOverlasPt71


Eine Fissur heilt nur spontan. Dort bleibt aber ein Schwachpunkt, der bei zu hartem Stuhl sofort wieder einreisst. Deine Wunde ist meiner Meinung schon chronisch. Zu mir: Ich bin 20 Jahre wegen einer Fissur von Arzt zu Arzt gegangen. Helfen konnte mir im Endeffekt nur das EDZ in Mannheim. Jeder hat an mir herum gedoktort, im Endeffekt hat nur das abtragen der Haut bis zum Wundboden geholfen. Also Operation. Die haben mich von dem Problem innerhalb von 10 min befreit, indem sie mir die Fissur ausgeschnitten haben. 1 Wochen diclo und dann war es gut. Proktologen hin oder her. An die Stelle sollten Spezialisten dran. Salbe bringt nichts sie geht nur gegen die Symtome und nicht gegen den Grund an, weil die Stelle wegen der speziellen Analhaut nicht verheilen kann. Habe seit der Zeit keine Probleme mehr (6 Jahre her!).Wende dich an ein Endarmzentrum in deiner Nähe (Mannheim, Giessen, Koblenz z. B.). Deshalb mein Tip. Und noch was zur Hygiene. Nach dem Stuhlgang abbrausen, Feuchtücher bringen nichts.Ich will dir keine angst machen aber eine Operation ist schneller und besser, und du merkst wenn alles wieder gut ist, wieviel Lebensqualität dir in der Zeit abhanden gekommen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH