» »

Fodmaps eliminieren – die Rettung für Reizdarm-Patienten?

P<eti$a hat die Diskussion gestartet


Liebe Reizdarm-Leidensgenossen,

Ich bin über Umwege auf diese Ernährungsweise gestoßen:

[[http://www.fodmap.ch/5401.html]]

Das Konzept wurde von einer australischen Ärztin entwickelt und in Form einer klinischen Studie publiziert ([[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20136989)]].

Es geht grob gesagt um die Vermeidung bestimmter Kohlenhydrate (fermentierbare Oligo-, Di- Monosaccharide und Polyole), die bei uns schlecht aufgenommen werden, im Darm von Bakterien verstoffwechselt und uns dann die altbekannten Probleme versursachen wie Blähungen, Durchfall, Schmerzen, Verstopfung, Übelkeit etc.

Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen. Da ich selbst an meinen Symptomn völlig verzweifele, werde ich diese Art der Ernährung ausprobieren.

Viele Grüße @:)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH