» »

Welche Unverträglichkeit kommt bei mir denn noch in Frage !?!

S[iriu}s87 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Ich habe schon Seit längerem (~ 6 Jahre ) Probleme mit meiner Verdauung. Immer wieder übelriechende Blähungen oder auch mal Durchfall. Meistens abends oder gleich morgens nach dem Aufstehen.

Es gibt aber auch Tage wo ich nur schwache oder garkeine Probleme habe.

Ich habe folgende Tests schon durch, alles Negativ : Laktose, Fruktose, Histamin, Gluten...

Ich habe jetzt selber keinen Plan mehr was ich noch machen bzw Testen soll.

Ernährungstagebuch habe ich auch schon geschrieben, da bin ich aber auch auf keinen Nenner gekommen.

Das einzige was bei mir wirklich große beschwerden auslößt, ist wenn ich abends so Knabbergebäck wie Salzstangen Chips oder Erdnussflips esse.

Egal ob nur Chips oder nur Salzstangen, oder auch diese MIX Packungen. Danach habe ich am Nächsten Tag immer beschwerden ohne Ende.

Was kann es da für einen Zusammenhang geben ? Ich blick wirklich langsam nicht mehr durch ... :-o

MfG

Antworten
ToaywlorCforexy


Dieser Knabberkram enthält Kohlenhydrate. Ich bin mir nicht ganz sicher aber, ist das bei allen Gerichten von Kohlenhydraten so? Haben vielleicht Hefepilze im Darm was damit zu tun?

a.gnexs


Gibt es auch wohriechende Blähungen?

Was Ißt Du denn so?

S^iri+uxs87


Hey,

wie gesagt essen ich eigendlich Alles, und habe manchmal beschwerdefreie Tage,

dann wieder Tage wo es garnicht geht.

Aber ich konnte nie irgendeinen Zusammenhang bei meinen Mahlzeiten und den beschwerden finden, außer halt bei diesem Knabberzeugs...

Kohlehydrate sind aber doch überall drin ?

es gibt keine wohlriechenden Blähungen nein ;-D aber wenigstens welche die fast bis garnicht riechen :=o

T'aylo*rCore%y


Kohlehydrate sind aber doch überall drin ?

Man kann es aber reduzieren. Ich hab schon öfter gelesen, dass es zu einer Häufung von Hefepilzen im Darm kommen kann wenn man viel Süßes isst, das gleiche passiert natürlich wenn man Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Müsli, Knabberkram zu sich nimmt!

Ne Möglichkeit wäre seine Ernährung umzustellen und mehr Fleisch und Gemüse zu essen! Macht auch satt und ist eh gesünder als diese Übersättigung an Kohlenhydrate, meine Meinung!

Und wenn dir ne Beilage fehlt, vielleicht eher zu Reis oder Kartoffeln greifen anstatt auf Nudeln.

J+o H:H.


Sirius87:

Das einzige was bei mir wirklich große beschwerden auslößt, ist wenn ich abends so Knabbergebäck wie Salzstangen Chips oder Erdnussflips esse.

Außer Kohlehydrate als Gemeinsamkeit fällt mir spontan der Salzgehalt auf. Weiterhin kann das irgendwelche Backhilfsmittel enthalten, auf die Du ggf. derart reagierst, gerade wenn Du immer dasselbe von einem Hersteller kaufst. Probiere es zum Testen mit derselben Dosis von Knabberwaren aus dem Biomarkt, nicht mal EU-Bioware vom Discounter!

Du hast zwar schon einiges an Unverträglichkeiten getestet, was die Nahrung angeht. Ein paar Sachen bleiben schon noch ;-) Zuerst würde ich mit einem einfachen Test beginnen: messe den ph-Wert vom Urin regelmäßig über den Tag verteilt. Daß er eine übliche tageszeitabhängige Schwankungsbreite hat, ist dabei völlig normal. Zusammen mit Deinen Aufzeichnungen über Darmprobleme und Nahrung findet sich vielleicht so ein Anhaltspunkt. Für ein paar Mark gibt's kleine Blöcke mit Meßstreifen in der Apotheke.

Weiterhin kann eine Stuhlprobe auf Parasiten und Pilzbefall untersucht werden. Auch dies kann zu Deinen Symptomen führen. Nur leider sind diese Tests nicht absolut aussagekräftig. Soll heißen: findet man was, dann hast Du dieses Problem. Findet man nichts, gilt der Umkehrschluß nicht. Aber einen Versuch wäre es wert, da es Dir an jeglichen Anhaltspunkten fehlt.

SxiriPus8x7


Hey, danke mal für die Antworten ...

hatte gestern wie durch Zufall wieder eine neue Erfahrung gemacht.

Ich bin zur Zeit leicht erkältet und habe von meiner Freundin gestern 2 Bonbons genommen... nachdem ich das 2te gelutscht hatte fingen kurze zeit später wieder die Bauchschmerzen und die Blähungen an ... heute morgen war dann alles wieder in Ordung.

Ich hatte sonst nie Bonbons gegessen oder sowas, darum ist mir das sonst nie aufgefallen ..

gibts damit vielleicht einen Zusammenhang ?

J$o wHHx.


Sirius87:

nachdem ich das 2te gelutscht hatte fingen kurze zeit später wieder die Bauchschmerzen und die Blähungen an

Dann überlege Dir bitte, was in diesen Bonbons drin ist. Aus der Ferne kann ich lediglich raten: Zucker, künstliche Aromen.

Zum Zusammenhang von Zucker und Pilzbefall des Darms gibt es hier schon viele Ratschläge und weitere Hinweise.

S;iri`us87


Hey,

es waren Zuckerfreie Kräuterbonbons von Ricola.

auf Pilzbefall wurde auch schonmal getestet mit Darmspiegelung, ist aber schon 2 Jahre her, da war auch alles ok ...

Sfunfl+o3wer_x73


Süßstoffe können aber auch Probleme auslösen...

Ich vertrage die bspw. schlecht. Und sämtliche künstliche Aromen. Messbare Unverträglichkeit ist das nicht, halt nur etwas, was mein Bauch nicht mag (bei im Übrigen nachgewiesener Glutenunverträglichkeit).

Wie viel fertig verarbeitete Nahrungsmittel isst Du? Und wie viel "pure" frische Sachen?

Saunfl<ower_7x3


Zwei Bonbons und direkt danach Probleme: So schnell ist das Bonbon eigentlich nicht im Darm...

Spir#iu/s8x7


naja wir kochen eigendlich alles selbst, natürlich ist hier und da mal ein fertigprodukt dabei.

was natürlich in dem brötchen und wurstzeugs, was ich abends immer esse, drin ist weiß, ich natürlich nicht .

obst esse ich so gut wie keins weil ich es einfach nicht mag ;-)

die beschwerden nach den bonbons waren nicht direkt danach, da war schon ne halbe stunde bis stunde dazwischen. da habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. sry

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH