» »

Immer wieder gelber Stuhlgang

M4aok hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Nach langem Ringen muss ich mich mal auf diese Art und Weise mitteilen. Zunächst die Vorgeschichte. Februar 2012 bekam ich eine Prostataentzündung. Diese wurde mit wechselnden Antibiotika behandelt, teils auch über mehrere Wochen, da sie immer wieder aufflammte. Im April 2012 war es dann soweit, ich bekam während der AB-Behandlung Durchfall. Der Urologe meinte trotzdem, dass ich die Antibiotika zu Ende nehmen soll, was ich auch Tat. Der Durchfall wurde schlimmer, wässrig und führte schließlich zum Clostridien-assoziierten Durchfall. Die Clostridien wurden erfolgreich mit Antibiotika behandelt, worauf es mir wieder besser ging. Der Durchfall war weg, es blieb ein Druckgefühl im Magen. Dagegen erhielt ich für einige Wochen noch Magensäure-Blocker. Danach war soweit wieder alles okay. Nur die Prostata nervte weiter. Ich wechselte also den Urologen, und was erhielt ich dort: erneut Antibiotika. Okay dachte ich, einmal können wir es noch probieren. Also AB genommen und es ging dann mit der Prostata auch besser. Dann zwischendurch nochmal bei der Tochter mit Scharlach angesteckt, und Penicillin bekommen. Dann wieder alles gut (es war inzwischen Juli). Ende August plötzlich Magenkrämpfe mit Durchfall unmittelbar danach, ca. 3-4 mal täglich. Stuhlproben waren unauffällig, es wurde eine Magen- und Darmspiegelung angeordnet. Nach ca. drei Wochen war der Durchfall weg, es folgte also die Spiegelung des Darms und Magens. Ergebnis: eine nachtaktive Gastritis und leichter Reflux (was ich nie wahrgenommen habe). Vom Arzt (Ende September) nochmals für zwei Monate Säureblocker bekommen. Dann fing es an, ab und an mal gelber Stuhl. Ich dachte mir nichts bei. Nachdem ich mit den Säureblockern Ende November durch war, hatte ich dann fast nur noch gelben Stuhl und Übelkeit nach dem Stuhlgang. Also wieder zum Arzt, Blutwerte checken und Stuhlproben abgeben. Alles gut soweit. Meinung des Arztes: die Darmflora ist vom Antibiotika noch hinüber. Kurz vor Weihnachten wieder Säureblocker und Symbiolact erhalten und fleissig genommen, gestern dem letzten Beutel. Heute mit Pro Symbioflor angefangen, danach Symbioflor 1 und dann noch Symbioflor 2 angesetzt. Zwei Tage nachdem ich mit Symbiolact anfing wurde der Stuhl wieder Braun, große Freude. Seit zwei Tagen jedoch, also noch bevor ich mit Symbiolact durch war, ist er wieder gelb.

Mich nervt das tierisch und es macht mich auch fertig. Was kann das sein? Wirklich die Darmflora? Die Prostata- bzw. Unterleibsbeschwerden habe ich auch immer wieder, kämpfe aber teilweise erfolgreich dagegen mit Propolis, Tees und viel Trinken an. Von erneuter AB-einnahme hat mein Hausarzt mir abgeraten in Anbetracht auf die Darmflora. Habe auch den Eindruck, dass da nicht wirklich Bakterien sind, die meiner Prostata zu schaffen machen. Dazu bin ich demnächst aber in der Uniklinik in der Urologie um das auszuschließen. Und ehrlich gesagt, macht mir die Magen-/Darmgeschichte mehr zu schaffen.

Vielleicht hat ja jemand einen Rat bzw. ähnliche Erfahrungen gemacht?

Grüße und Danke fürs Lesen!

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH