» »

Pantozol hilft nicht mehr

ZZinEa 5 hat die Diskussion gestartet


hallo,

seit ca 3 Jahren schlage ich mich nun mit dem Reflux herum - wenn es zu schlimm wurde, habe ich kurzfristig zu Pantozol 20 gegriffen, was auch immer ganz gut half. Insgesamt habe ich es nicht sehr oft genommen (habe immer noch die 2. Packung), aber auf einmal wirkt es überhaupt nicht mehr :-(

Hatte urplötzlich vorgestern wieder eine absolute Sodbrennen-Attacke (ohne zu wissen,wieso, warum und weshalb) und habe erst mit verschiedenen Antacida herumgedoktert, die null geholfen haben. Heute morgen griff ich dann resigniert zu Pantozol. Null Wirkung, dafür die üblichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, labiler Kreislauf mit Zittern.. (hat das eigentlich noch jemand von Pantozol?) und geistig nicht so recht eieinander.

So selten, wei ich das Mittel genommen habe, kann sich mein Körper doch eigentlich nicht daran gewöhnt haben ???

Antworten
I&sa2beDll; N.


Hallo Zina!

Ich nehme seit einigen Wochen Pantozol 40mg, manchmal auch 80mg. Ich konnte keine Nebenwirkungen feststellen, ich bin nur etwas müder als sonst. Das kann aber auch daran liegen, daß ich mich insgesamt nicht gut fühle. vielleicht mußt du kurzfristig auch eine höhere Dosis nehmen. Wenn du aber solche akuten Kreislaufprobleme hast, solltest du doch lieber zum Arzt gehen.

Da war ich gestern wieder, um mir anzuhören, das die Tabletten in der Dosis bei meinem Zwerchfellbruch ausreichen müßten. Ich hatte bis vor 9 Wochen nie Sodbrennen und bin inzwischen total ratlos. Heute brennt es wieder sehr weit oben, plus Schluckbeschwerden. Es hat fast 3 wochen gedauert, bis die Tabletten überhaupt was bewirkt haben, wenn sie es denn waren.

Ist es denn möglich das ich auch was anderes haben könnte, Pilze, Bakterien?

Ich muß zwar häufig aufstoßen, aber nicht so, daß ich die Säure dabei spüren würde. Mein Arzt weiß nicht so recht weiter, er meinte so einen Zwerchfellbruch wie ich ihn habe, haben viele, ohne Symptome. Ich habe eine Überweisung zur pH-Metrie. Ich werde es wohl machen, denn eins weiß ich sicher, ich bilde mir die Schmerzen nicht ein.

Muß man zur pH-Metrie nüchtern erscheinen?

Gute Besserung an alle Geplagten!

G5rasJ-Halm


Nebenwirkungen? Hm ich hab jetzt seit etwa 6 Wochen oder mehr Pantozol 40 und vertrags gut. Ausser dass ich müde bin aber ich bin auch sonst nicht gut beieinander. Zu der Wirkung muss ich sagen, es wirkt ein paar stunden aber danach fängt das brennen und die scmherzen wieder an....ich weiss nicht ob man sich daran gewöhnen kann aber ich denke schon, weil z.b. mir ist ja immer übel, und zu beginn haben mir motilium tabletten super geholfen, dann nicht mehr, dann hatte ich paspertin was zu anfang auch genial wirkte und dann nicht mehr und dasselbe mit Itinerol B6, ich weiss langsam nicht mehr was nehmen... :-( Ach ja ich hab auch REflux das hab ich noch nicht erwähnt.

Es ist eine scheissekacke... :-(

Aber wenn du solche Nebenwirkungen hast würd ich zum arzt, dass er dir vielleicht was anderes verschreibt, oder hast du generell bei medikamenten nebenwirkungen?

lg

Zoinxa 5


@ Isabell N.

ich habe leider keine Ahnung von einer pH-Metrie, ich habe nur einmal eine Magenspiegelung machen lassen (das hat mir dann auch gereicht) und es wurde eine leichte Zwerchfellhernie festgestellt. Naja. Und die Protonenpumpenhemmer über den Schreibtisch geschmissen.

Von Pantozol 40 oder gar 80 würde ich wahrscheinlich..ich weiß auch nicht was, vielleicht tot umfallen. Bei mir hat eine Pantozol 20 alle 2 Tage gereicht, sie haben auch vom ersten Einnahmetag an gewirkt, aber wie gesagt, die blöden Nebenwirkungen. Tja so unterschiedlich reagieren halt die Menschen darauf .. ???

Aber wenn ich jetzt die Dosis erhöhe, bekomm ich auch das doppelte an Nebenwirkungen :-(

Wurdest Du denn auf Helicobacter getestet?

Gruß

Zina

o/lgYal\e


@zina

Hi Zina,

vielleicht verträgst Du einen anderen Protonenpumpenhemmer besser, zb, Nexium oder Omeprazol ??? Ich habe auch einen kleinen

Zwerchfellbruch, tja und täglich auch dieses Aufstossen und Magenndruck, nicht mal mehr Nexium hilft, ich werds ne Weile beobachten und ansonsten mal ne Op...man kann es ja mal probiereN!

Ich weiss, ist echt nervig wenn man das hat und die Ärzte sagen alle imer dass es psychisch ist....

Z[ina x5


@ Gras-Halm

ich weiß auch nicht mehr, was ich nehmen soll :-(

Es ist wirklich ein totaler Mist, laß uns mal kräftig fluchen, vielleicht hilft das ja etwas!!! :-( 8-)

Was ist denn Itinerol B6??

Mein Internist hat mir geraten, wegen der Nebenwirkungen die Tabletten morgens mit sehr, sehr viel Wasser runterzuspülen, na, heute morgen habe ich bestimmt 1/2 l Wasser dazu getrunken, und trotzdem...

Paspertin vertrage ich zB überhauot nicht. Tja, ich habe sehr oft bei Medis ziemliche Nebenwirkungen, dafür reicht auch eine kleine Dosis für die Wirkung an sich, die Ärzte gucken mich auch immer an, als würde ich Märchen erzählen und murmeln was von "homöopathischer Dosis", aber was solls.

Nur momentan bin ich mit meinem Latein am Ende mit meinem blöden Sodbrennen.

Grüße

Zina

ZNinax 5


@ olgale

die Sache ist, ich mag einfach nicht permanent diese PPH nehmen, außerdem hab ich vor 3 Jahren, als ich mit Pantozol anfing, auch Haarausfall 3 Monate später davon bekommen :-( Das finde ich ist ja fast die schlimmste Nebenwirkung. Aber der Hauptgrund ist, daß die Dinger ja nicht gar nicht in Langzeitstudien erforscht sind, man manchmal in bestimmten Veröffentlichungen von Herzinfarkt / Krebs als Langzeitnebenwirkung lesen kann und mir das alles einfach nicht geheuer ist. Wenn die PPH nur symptomatisch wirken, dann bedeutet das ja, daß man sie eventuell lebenslang nehmen muß...!! :-(

Ich suche ehrlich gesagt immer noch nach einer anderen Möglichkeit als PPH oder Operation. Achso, und außerdem muß ich zugeben, daß meine Beschwerden auch stark mit dem Rauchen zu tun haben. Sobald ich es mal schaffe, es einzuschränken, macht mein Magen gleich viel weniger Ärger. Hmh, tja...

Noch etwas , was vielleicht auch andere Betroffene interessiert:

Ich habe seit 2 Wochen täglich so eine Selbsthypnose-Enstspannungs-CD gehört, und in den letzten 2 Wochen hatte ich auch so gut wie keine Magenbeschwerden. Dann hab ich die CD aus Zeitgründen 2 Tage nicht gehört, und was passiert...? Als ob plötzlich all die Säure in Massen "einschießt", anders kann ich es gar nicht beschreiben.

Ich habe die CD eigentlich aus anderen Gründen gehört, finde aber, daß das ein erwähnenswerter Nebeneffekt war! Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen einen Versuch wert.

Grüße

Zina

GHras'-Haxlm


@Zina 5

Oh das ist scheisse, wenn man die Sachen gar nicth verträgt...hm...also Itinerol B6 ist ein weiteres Übelkeitsmittel das es bei uns in der CH rezeptfrei in der Apotheke gibt.

Um Nebenwirkungen zu verhindern hilft es manchmal auch wenn man die Tabletten in den vollen magen nimmt, d.h. vorher was essen. Aber wenn du sonst auch hast...blöd blöd...Paspertin hab ich imemr gut vertragen auch wenn ich 3 stück täglich genommen hab (hatte die Tabletten ,nicth die Retard-Kapseln)

ich sitze jetzt im büro und mein bauch brennt wie feuer und mir ist übel...toll...das ist voll unfair, die einen haben auhc reflux aber nie beschwerden...

Ich glaube ich werde mir mal überlegen meine ernährung umzustellen...hab in anderen beiträgen gesehen dass das bei gewissen leuten genützt hat...es nervt mich einfach gewaltig, ich bin erst 17 und statt an wochenenden auf partys zu gehen und zu saufen hock ich zuhause mit dieser dummen übelkeit.... :-(

wie alt bist du denn? Und ist dir auch übel oder "nur" das brennen? und hindert es dich daran richtig zu leben, sozusagen? also mich shcon... :-(

lg

ZCina x5


@ Gras-Halm

Ernährung umstellen kann schon helfen, obwohl ich durchaus Tage habe, an denen ich sogar von einer Banane Sodbrennen kriege :-(

Grundsätzlich vertrage ich Fertiggerichte ganz schlecht und all das sogenannte fast-food..

Naja, es brennt dann so vom Magen her bis in den Hals, mit so einem Gefühl, als könnte ich mich als Feuerspeier im Zirkus bewerben *lol*, außerdem habe ich dann Magenschmerzen/stiche und mein ganzer Leib ist wie aufgetrieben. Übelkeit habe ich zum Glück dabei weniger. Bin übrigens 38.

Mich nervt es auch kolossal - vor allem, da es mich beim Sport handicapt! Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, schleppe ich immer ein Stück Vollkorntoast mit mir herum, weil ich weiß, daß ich nach spätestens 20 Min eine Sodbrenn-Attacke bekomme :-( Von trocken-Brot geht es dann für eine Weile weg. Besonders nervig ist, daß ich selten meine situps machen kann, ohne Sodbrennen zu bekommen... :-(

Aber ich muß sagen, nach meiner Enspannungs-CD gestern war es erstmal wieder weg *toitoitoi* :-)

G%ras-H,alm


@Zina 5

Hm vielleicht ist es auch nicht so gut dass ich so viel Fast-Food esse?? Aber bei mir ist die Übelkeit am schlimmsten, das ist jeweils Horror, vor allem wenn ich dann im Büro oder in der Schule bin...

Was für Paspertin hattest du denn, die Retard Kapseln oder die kleinen Tabletten? oder tropfen das gibts ja glaub ich auch?

Hast du es schon mal mit rezeptfreien und demnach wahrscheinlich schwächeren Säureblockern versucht, vielleicht verträgst du die dann besser?

Ich habe gehört kalte Getränke also vor allem Wasser helfen auch kurzfristig...

Aber eigentlich sollte man sich ja fragen woher die viele Säure überhaupt kommt...hm...

lg

Kjerxstirn28x66


Hallo,

ich kenne dieses lästige Sodbrennen. Habe mich 12 Jahre damit herum gequält. Im Laufe der Zeit wurde es dann immer schlimmer !

Schon morgens beim Aufstehen - Sodbrennen und abends wenn ich Schlafen gegangen bin - Sodbrennen. Es spielte keine Rolle mehr was ich gegessen habe, ich hatte ständig dieses Brennen und das schon morgen nüchtern, in Verbindung mit Aufstossen und Übelkeit. Habe Nexium 40 mg eingenommen, aber immer abends bevor ich ins Bett gegangen bin, die ich auch gut vertragen habe. (Übrigens: Panthezol hat bei mir auch nicht geholfen !). Als dann letztendlich Nexium 40 mg auch nicht mehr angeschlagen hat, habe ich mich zur OP entschieden.

Vorher habe ich eine PH-Metrie gemacht. Dazu mußt du nüchtern sein. Wenn die Sonde gelegt ist, darfst Du essen ! Bei der PH-Metrie wurden bei mir 129 Rückflüsse in 20 Stunden,von mindestens 20 min. bei einem PH-Wert von 0,1 gemessen.

Darauf hin wurde mir auch von diesem Arzt eine OP nahegelegt.

Diese wurde auch dann durchgeführt ! Ich habe heute überhaupt kein Sodbrennen mehr ! (Was ist das überhaupt :-)

Ich bin komplett davon befreit und es ist ein herrliches, entspanntes Gefühl ! Nach 12 Jahren !

Es ist ein unheimlicher Druck und eine schwere Last von mir gefallen !

Liebe Grüße

Kerstin

Z4inEa 5


@ Kerstin

welche Art von OP wurde denn durchgeführt??

Ich muß sagen, mich haben einige nachoperative Mißerfolgsmeldungen im Reflux-thread nebenan doch ziemlich abgeschreckt und ich hoffe immer noch, das Ganze so "in den Griff" zu bekommen...

Grüße

Zina

ZQinaa 5


@ Gras -Halm

Paspertin hatte ich in Tropfenform und habe darauf mit ganz fürchterlichen Unruhezuständen reagiert, mir hat mal ein Narkosearzt bestätigt, daß manche Leute den Kram, ich glaube es ist Metoclopramid, überhaupt nicht vetragen.

Aber hauptsächlich ist das ja auch gegen Übelkeit... und die hab ich dabei nicht so.. da fällt mir ein, wenn mir aus anderen Gründen mal übel ist, nehme ich Nux Vomica D6 Globuli, vielleicht helfen sie Dir ja auch.

Die rezeptfreien Säurehemmer hatten die letzten Tage überhaupt nicht geholfen. Oder sie helfen eine halbe Stunde, und dann gibt es sowas wie einen Säure-Overkill.

Grüße und einen säurefreien Abend

Zina

K;ersRtin2E86x6


@ Zina 5

Das war eine Hiatus-Hernie Plastik.

Sie wurde endoskopisch durchgeführt.

Ein kleiner Teil oberhalb des Magens wurde um die Speiseröhre genäht, sodaß der Magen wieder schließt.

Ich habe keinerlei Probleme.

Und vor allem: Kein Sodbrennen und überhaupt keine Medikamente

mehr !

Gruß

Kerstin

IKna=-|Marixa


@Kerstin

Ich glaube mit der positiven Erfahrung Deiner OP kannst Du vielen im Refluxthread Hoffnung machen. Wenn´s Dir nicht zuviel wird, wäre es nett, Du würdest dort über Deine OP berichten und auch noch Einzelheiten (z.B. wo, wann, wie lang Du Beschwerden hattest, ob es Dir nach der OP gleich wieder gut ging usw.). Viele tragen sich dort mit den Gedanken an eine OP, deine Erfahrung könnte eine kleine Entscheidungshilfe sein.

Schon mal Danke im Voraus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH