» »

Kirschgroße Beule am After

RHadi4sse(n hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe das noch keinem gesagt und mir ist das unheimlich unangenehm. Seit ein paar Tagen, habe ich Probleme beim Stuhlgang und in der Dusche beim waschen ist mir aufgefallen das ich eine Beule am After habe.

Sie tut wirklich schrecklich weh, beim sitzen, sogar beim liegen wenn ich mich bewege und beim Stuhlgang.

Ich habe wirklich Angst damit zum Arzt zu gehen, weil mir das wirklich unheimlich peinlich ist.

Ich möchte aber echt wissen, was ich da habe. Ich verzweifeln daran.

Sollte es doch schlimmer sein, werde ich natürlich zum Arzt gehen, aber ich hoffe das ich es auch mit einfachen Mitteln wieder weg bekomme.

Ich hoffe ihr könnt mir damit wirklich helfen, es würde mir wirklich viel bedeuten.

Schon einmal ein dickes Danke an euch.

Antworten
l)aVeillfainxe


wird vielleicht eine hämoroide sein. egal. alles was sich ausdellt und weh tut und besonders an den weichteilen, gehört vom arzt begutachtet und nicht selbstbehandelt. geh lieber schnell hin bevor es evtl noch schlimmer wird.

lEaVV[eill[ainxe


ja, ja, ein "h" und ein "r" fehlen...

R1adisZsen


Dankeschön. Ich versuch da in den Tagen hinzukommen.

S@ch?litz4augxe67


Kann auch ne Analthrombose sein. Das muß einem nicht peinlich sein. Das ist der Chirurgen täglich Brot.... Die haben schon mehr HIntern gesehen...

R)apdissxen


Wie bekommt man sowas am besten weg? Also was der Arzt einem empfehlen würde?

LPolax2010


Also, wenn es ein Hämorhoide ist, dann gibts da verschiedene Möglichkeiten. Die werden in 4 Stufen eingeteilt. Die erste und zweite sind gut behandelbar. Dort sind die H. allerdings noch im After-machen aber dort Beschwerden-oder aber treten beim Stuhlgang z. B. hervor-ziehen sich aber selbst wieder zurück. Hierfür gibt es Sitzbäder, Salben, Analtampons.

Stufe 3: Der H. kann sich nicht mehr selbst zurück ziehen und muss zurück geschoben werden, bleibt aber an seinem Platz. Hier stehen die gleichen Möglichkeiten zur Verfügung. Sollte es nicht helfen wird der verödet. Dann stirbt das Gewebe ab und du hast auch deine Ruhe.

Stufe 4: Der H. bleibt dauerhaft außerhalb des Afters und verursacht so beinahe dauerhafte Beschwerden. Dann wird er operativ entfernt. Kleine Sache, in 10 min erledigt.

Analthrombose wäre auch noch ne Option. Schau dir das Ding doch mal mit nem Handspiegel genau an und google mal. Schau dir auch Bilder an. Dann wirst du schnell wissen ob es das eine oder das andere ist.

z^wergednmanxie


Joa, ich kann mich meinen Vorrednern nus anschließen: Geh alsbald zum Arzt! Früher oder später wirst du das so, oder so tun müssen, da es wohl nichts ist, was einfach von selbst verschwindet.

Ich für meinen Teil wurde erst heute bei einer Untersuchung anal befingert. Und ich glaube nicht, dass es so spektakulär für die Ärztin war, dass sie das beim nächsten Kaffeeklatsch zum besten gibt. Sonst hätte sie sehr viel zu erzählen, bei den dutzenden hintern, die sie täglich untersucht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH