» »

Erst Durchfall und Magenschmerzen, nun eher verstopft

FWwf`anxatic hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

vielleicht könnt ihr mir helfen: Seit Freitag habe ich Magenschmerzen gehabt und bis einschließlich Samstag starken Durchfall. Sonntag war auch noch Durchfall da, aber nicht so extrem. Montag war es dann etwas besser, aber die Magenschmerzen bzw. Magenrumoren waren noch da. Außerdem rumorte es weiterhin. Nachmittags hatte ich dann noch einmal kurz Durchfall. Aber seitdem habe ich eher, dass ich gar nicht mehr "groß" auf Toilette muss und es eher verstopft wirkt? Die Magenschmerzen bzw. das Rumoren und der aufgeblähte Magen sind noch da....:/

Ich versuche mich seit Freitag ausschließlich mit Tee, Zwieback, Cola und Salzstangen zu ernähren :(

Habe außerdem Samstag bis Sonntag Imodium Akut genommen und Iberogast.

Benötige Hilfe! Danke!

Antworten
S!chnveehe4xe


Wenn du am Sonntag noch Durchfall hattest, ist es völlig normal, dass du dann nicht sofort wieder groß musst. Wahrscheinlich hast du übers Wochenende auch nicht viel gegessen, was soll da als jetzt schon wieder kommen. ;-)

Fhwfzanatixc


Danke für die Antwort.

Wie sieht das aus mit dem Rumoren bzw. den Magenschmerzen? Auch noch normal?

Wann sollte denn Besserung eintreten?

F2wf/anca,txic


Habe leider immernoch Mader nach boen streckeiehen, wenn ich mich bücke oder nach boen strecke.

Außerdem habe ich immernoch keinen normalen Stuhlgang, sondern eher immer noch gar keinen....

Was soll ich tun? :(

huoll+y84


Hallo,

du hast dich sehr ballaststoffarm mit Zwieback und Salzstangen ernährt und dazu noch Immodium eingenommen – es könnte schon sein, dass du nun eine Verstopfung hast.

Du könntest probieren, Iberogast vor den Mahlzeiten zu nehmen und ein pflanzliches Quellmittel, wie gemahlenen Leinsamen oder Flohsamenschalen, dazu viel Trinken, am besten Anis-Fenchel-Kümmeltee oder Pfefferminztee. Wenn sich die Lage nicht bald bessert, würde ich zum Arzt gehen.

Hattest du diese Geschichte mit Magenschmerzen, Durchfall und Blähungen schon öfter? Es könnte eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wie Laktose- oder Fruktoseintoleranz dahinter stecken!

Gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH