» »

Blähungen, Bauchschmerzen, Kreislaufprobleme,

m\itzix22 hat die Diskussion gestartet


Hi Leute!

Ich leide jetzt schon seit fast 3 Monaten an den gleichen Beschwerden. Habe immer extrem weichen Stuhl, manchmal fast flüssig! Bevor ich aufs Klo muss, bekomme ich immer komische Bauchschmerzen., manchmal muss ich aber mehrmals aufs Klo. War auch beim Arzt deswegen! Hab Blutbild machen lassen und ist alles in Ordnung! Außer Eisen, Trycliceride und HDL-Cholesterin ist ziemlich im Keller. Gesünder kann ich mich aber nicht mehr ernähren! Hab auch zeitweise Kreislaufprobleme, fange zu schwitzen an, meine Hände werden eiskalt und wenn ich nicht schnell in die frische Luft gehe habe ich das Gefühl ich fliege in Ohnmacht. Bin 22, 165cm, weiblich, 60 kg. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen. Habe auch keinen Stress od. irgendwelche anderen Problemchen, nur das macht mich schön langsam fertig!

VLG Maria

Antworten
T^hoami_7A7


Nun deine Kreislaufprobleme klingen für mich nach einem zu niedrigem Blutdruck, das kann eine Ursache für deine Symptome sein. Ein einfaches Hilfsmittel ist, trinke einfach mal morgens eine Tasse koffeinhaltigen Kaffe und auch ein Glas Cola im Laufe des Tages könnte nicht schaden.

Eine weitere Ursache können Mangelerscheinungen an wichtigen Vitaminen und Mineralien sein. Wenn dein Körper sehr viel Eisen verbraucht und ebenso Trycliceride und der HDL-Wert sehr niedrig sind, würde ich dir raten deine SChilddrüsenwerte überprüfen zu lassen, da die Symptome auch durch eine Überfunktion ebenselbiger hervorgerufen werden können.

Was ich für unwahrscheinlich halte, aber doch noch net ganz ausschliessen kann, ist das die gesunde Ernährungsweise, vielleicht einen Tick zu "gesund" ist. Das mag lächerlich klingen, aber vielleicht hast du deine Ernährungsgewohnheiten einfach nur dahingehend umgestellt, dass du versäumst dem Körper wichtige Mineralien und Vitamine zuzuführen. Eine Ratschlag per Ferndiagnose ist jedoch nahzu unmöglich.

Thomi

mXitzi%22


Re:

Bei meinem Blutbild war alles in Ordnung! Das beste war ja, das mein Arzt gesagt hat ich bin unterernährt!...? Aber ehrlich, esse jeden Tag Fleisch, und 2 Mal in der Woche Fisch, jeden Tag eine halbe Tafel Schokolade, weil ich zeitweise das Gefühl habe dass ich Zucker brauche. War früher nie so. Vertrage auch keine Milch mehr?!

VLG Maria

mRitzi2x2


Re:

Betreibe 2 mal in der Woche Sport und seit ich das habe, schlafen mir bei großer Anstrengung die Hände ein und mir wird schwindelig und ein wenig schlecht, spiele Fußball bei einem Verein.

VLG Maria

TSho/mi_x77


Wie gesagt, eine Ferndiagnose ist dort sehr schwierig da mir keine anständige Anamnese zur Verfügung steht. Wenn du dich in diesem Fall von deinem Arzt nicht richtig betreut fühlst weil deine Beschwerden zwar da, aber vom Arzt nicht weiter diagnostiziert wird, solltest du vielleicht den Arzt wechseln.

Es gibt Unterschiede beim Erstellen Blutbilder´. In deinem Fall würde ich deine Blutzuckerwerte, SChilddrüsenwerte (hormonelles Blutbild) nochmals überprüfen und unter Umständen einfach mal ein 24-Stunden Langzeit EKG machen, wo deine natürlichen Abläufe registriert werden. Die Ursachenforschung ist bei deinen Symtomen jedoch nicht ganz so einfach und Ärzte können trotz Erfahrung manchmal nur herumstochern (die berühmte Nadel im Heuhaufen suchen). Aber "herumstochern" sollte er schon.

Thomi

i`ndia!ngixrl


hallo mitzi !

Du schreibst

Ich leide jetzt schon seit fast 3 Monaten an den gleichen Beschwerden. Habe immer extrem weichen Stuhl, manchmal fast flüssig! Bevor ich aufs Klo muss, bekomme ich immer komische Bauchschmerzen., manchmal muss ich aber mehrmals aufs Klo. War auch beim Arzt deswegen! Hab Blutbild machen lassen und ist alles in Ordnung! Außer Eisen, Trycliceride und HDL-Cholesterin ist ziemlich im Keller. Gesünder kann ich mich aber nicht mehr ernähren! Hab auch zeitweise Kreislaufprobleme, fange zu schwitzen an, meine Hände werden eiskalt und wenn ich nicht schnell in die frische Luft gehe habe ich das Gefühl ich fliege in Ohnmacht. Bin 22,165cm, weiblich, 60 kg. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen. Habe auch keinen Stress od. irgendwelche anderen Problemchen, nur das macht mich schön langsam fertig!

Ohja... die Sachen kenn ich irgendwie alle sehr gut....

-extrem weicher Stuhl (manchmal fast flüssig)

- Kreislaufprobleme

- fange an zu schwitzen

- meine Hände werden eiskalt

...............

Das alles hat mich ebenfalls schon "überfallen" ....

Kann es sein, daß du auch plötzlich hundemüde wirst und auf der stelle einschlafen könntest ??

Außerdem schreibst du :

Vertrage auch keine Milch mehr?!

Auch das kommt mir äußerst bekannt vor.

Mir wird zwar manchmal vorgeworfen, daß ich alles immer nur darauf schiebe, aber hast du mal an eine Laktose Intoleranz gedacht ??

Bei mir wars auch so.

Ich hatte häufig (Ohne jeden Streß) Kreislaufprobleme, mal eiskalt, mal geschwitzt obwohl ich ruhig auf dem Sofa saß (richtig triefnaß), Bauchschmerzen vorm auf die Toillette müssen und dann Durchfall, Kopfschmerzen, rissige Haut an den Füßen (und kein Fußpilz), Blähungen etc. etc.

Und ich arbeite im Kindergarten - somit war ich also jedesmal mit Durchfall 3 Tage zu Hause (muß ja ein Attest her und Stuhlprobe mußte ja eingeschickt werden)....

Keiner fand was (und ich habe einige Ärzte durch).

Ich informierte mich da mal im Internet und fand Seiten über Laktoseintoleranz die es fertig brachten, daß ich mich überall wieder erkannte ....

Dann habe ich mir das Buch von Thilo Schleip (Titel per PN gerne- weiß nicht ob ich das hier rein setzten darf) zugelegt und auch da kam mir einiges äußerst bekannt vor....

Somit habe ich mich dann beim Arzt kundig gemacht ....

Und seither weiß ich woher die Beschwerden (Darmspiegelung ergab übrigens auch null sowie diverse Blutuntersuchungen) kommen : ich kann die Laktose nicht verarbeiten.

Ich habe begonnen alles Laktosehaltiges wegzulassen .... Anfangs war es schwierig aber es wurde immer leichter.... Ich lese heute die Zutatenlisten auf allen Lebensmitteln als hätte ich nie was anderes gemacht und es ist halt täglich so daß man schauen muß.

Mein Tip :

[[http://www.libase.de]] (ein Forum von Betroffenen) .... schau dich einfach mal um.(Bin dort Cheyenne)

Führe auch mal probeweise ein Ernährungstagebuch und versuche mal alles Laktosehaltige wegzulassen (ist leider auch in Wurst, Fertiggerichten, Gewürzen/Gewürzmischungen, Zuckerstoffen, usw. drin ! Auch in Magarine, Knorr Salatkrönung, Saucenpulver und Saucenbinder etc.)

Und schreib alles genau auf was du ißt, trinkst und an Medikamente zu dir nimmst.

Dadurch habe ich bei den Anfangsschwierigkeiten und rotierendem weglassen verschiedener sachen auch meine Probleme gelöst bekommen....

Versuchs mal mit libase....

Und keine Sorge- das ist nicht schlimm ! Beim weglassen von Laktose (insofern es das ist) geht es dir besser.

Für alle die meinen daß ich immer alles drauf schiebe noch der Zusatz daß es natürlich auch durchaus was anderes sein kann ....

Aber diese Symptome kenne ich seeeeeehr gut....

(Kannst mir auch gerne eine private Nachricht schreiben).... ach ja : wie ist es mit Joghurt, Quark etc. Verträgst du die ??

@ thomi :

Ja- eine Ferndiagnose ist wirklich schwierig...

aber wenn jemand keine Milch mehr verträgt , Durchfälle hat etc. sollte man mal drüber nachdenken ob es nicht mit Laktose zu tun haben könnte......

Ich weiß was es für ein laaanger Weg sein kann (Bei mir dauerte es über 10 Jahre .... da kam erst die Diagnose raus ) Es war allerdings anfangs nicht so schlimm , wurde aber immer schlimmer....

Und die ersten Probleme hatte ich auch schon im Säuglingsalter .... die LI Ist bei mir angeboren .....

Also trotzdem mal drüber nachdenken @ mitzi ! Beobachte es mal ! Okay ??

Gruß indiangirl

ibndialngirxl


da fällt mir noch auf daß dir häufig die Hände einschlafen ....

auch das kenn ich gut ....

Ebenso wie Wadenkrämpfe - die kannte ich vorher nicht .....

Gruß indiangirl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH