» »

Pantoprazol und L-Thyroxin

l%ea[na-Bturgfesxt


Hmm gut, dass du das erwähnst.

Ich nehme beide Medikamente ja schon über einem Jahr zusammen, aber das Pantoprazol abends und das Euthyrox logischerweise am Morgen.

Vielleicht liegt es daran, dass es nicht wechselwirkt und an meiner Dosis nichts geändert hat.

Hast du mal versucht ob du das Mittel auch abends nehmen kannst? Wenn es nicht ausreicht kannst du Beschwerden auch anders lindern. Z.B. mit Iberogast, das nehme ich auch sehr oft zusätzlich und es wirkt sehr gut (bei mir).

H,acse1x84


@ april45

Nein, habe beide bis jetzt mit ner halben Stunde Unterschied eingenommen. Seit gestern nehme ich das Panto abends und morgens das LT. <nach dem Frühstück dann die Rheuma und Blutdruckmedis.

Finds schon schlimm genug das man soviel Tabletten schlucken muss aber hilft ja nix :-(

@ leana-Burgfest

nein, könnte nicht sagen, das ich mich da hinein steiger. Nur ich kenne mich halt gut und horche auch ab und an mal in mich hinein. Hab schon einiges an gesundheitlichen Problemen hinter mir, daher auch ein wenig abgehärtet. Nur die ollen Panikattacken hab ich nicht so gern.

EtmKaxx


Es heisst ja immer: "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker."

Hast du die Packungsbeilagen der beiden Medikamente gelesen? Steht da etwas über Wechselwirkungen darin? Im Zweifelsfalle gehe zu der Apotheke, die dir die Medikamente verkauft hat. Sie ist verpflichtet dich zu beraten. Dazu brauchst du keinen Termin.

Viel Glück.

duasgNesundeGplus2{0


GUgg mal, das meinte ich und ist auch irgendwie logisch... Ich denke, dass man da auf Dauer wieder in eine UF rutschen kann

Auch und gerade bei gut eingestellten Patienten sollte darauf geachtet werden, ob in bestimmten Lebenssituationen nicht doch eine Anpassung der T4-Dosis zur Substitution nötig ist. Diese Situation kann zum Beispiel bei einer Gastritis eintreten, oder wenn die Patienten mit Protonenpumpen-Hemmern therapiert werden. Das Problem sei hierbei, dass Levothyroxin ein saures Magenmilieu benötigt, um in ausreichender Menge resorbiert zu werden. Erhöht sich also – etwa durch eine Therapie mit Protonenpumpen-Hemmern – der Magen-pH medikamentös, so sollte die T4-Dosis um ungefähr ein Drittel angehoben werden.

(Quelle: [[http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/hormonstoerungen/schilddruesen-erkrankungen/?sid=493884]] )

azprixl45


Mh, ok das könnte natürlich meine starke Anpassung mit einer neuen Dosis erklären, da es bis dato immer gut eingestellt war und nach einem Jahr so veränderte Werte.

Hkase1x84


@ dasgesundeplus20

vielen Dank für Deinen Link. Ist ja interessant zu lesen.Frag mich nur, warum meine Hausärztin mir sowas nicht sagt. Mizlerweile sitzt sie mir mit Schulterzucken gegenüber wenn ich ihr mein "Leid" klage, als wenn sie von tuten und blasen keine Ahnung hätte. Ich hab morgen einen Termin beim Gyn und die Woche noch beim Orthopäden und dann werd ich ihr in der nächsten Woche auf den Nerv gehen, das sie nochmal die SD Werte überprüft.

@ april45

Du hast ja geschrieben, das Du auch Probleme hast.Seit wann nimmst Du Panto und wie genau sind denn Deine Beschwerden Hast Du auch schon neue Blutwerte?

Hwase1x84


@ april45

Sorry, hab grad gesehen, das ich Dich was die Beschwerden betrifft mit Netti007 verwechselt.

Hat sich denn Dein LT Bedarf durch die Pantos erhöht und wie lange hast Du sie genommen bis Du das LT erhöhen musstest?

atpril545


Die Pantozol habe ich bis zu LT Erhöhung ca1/2 Jahre genommen, davor die Werte waren immer ok. Ob das aer nun unbedingt der Auslöser war kann ich dir nicht sagen. Die letzten Werte vor 1/2 Jahr waren dann aber wieder in Ordnung. Mals sehen wie es jetzt aussieht habe die Werte noch nicht.

d&asges)unde{plu&s2x0


vielen Dank für Deinen Link. Ist ja interessant zu lesen.Frag mich nur, warum meine Hausärztin mir sowas nicht sagt. Mizlerweile sitzt sie mir mit Schulterzucken gegenüber wenn ich ihr mein "Leid" klage, als wenn sie von tuten und blasen keine Ahnung hätte. Ich hab morgen einen Termin beim Gyn und die Woche noch beim Orthopäden und dann werd ich ihr in der nächsten Woche auf den Nerv gehen, das sie nochmal die SD Werte überprüft.

Na ja... Ich würd mal sagen, dass 9 von 10 Hausärzten sich mit SD-Problemen nicht auskennen und nur so tun, als würden sies ;-) Einen Arzt zu finden, der sich damit wirklich 100%ig auskennt ist wie Nadel im Heuhaufen zu finden :(v

PoaulPamarxie


Ich habe das gleiche Problem mit L-Thyroxin und Pantoprazol. Pantoprazol soll man ja auch morgens nehmen. Was spricht gegen eine abendliche Einnahme?

HOaUseK184


@ Paulamarie

Darf ich fragen wie Du das Problem löst?Wann nimmst Du die beiden Medis ein?

P-aula?ma"rixe


Ich habe das Problem eben leider noch nicht gelöst und frage daher nach Meinungen. Die PPIs fange ich jetzt erst wieder an, da ich wegen einer Mittelohrentzündung hochdosiert Cortison nehmen mußte und noch muß und dadurch meine leichte Speiseröhrenentzündung (die ich mit Ranitidin normalerweise gut in den Griff kriege) offensichtlich schlimmer geworden ist. Nur mal so nebenbei: ich hasse PPIs. Vermutlich werde ich sie jetzt einige Zeit abends einnehmen, soll man ja aber eigentlich früh machen, aber erst L-thyroxin, dann 1 Std. warten, dann PPIs und 1/2 Std. warten und dann frühstücken, wann soll man da dann aufstehen?

Aber vielleicht weiß ja jemand ob PPIs abends eingenommen auch gut wirken. Ich habe den Reflux eh mehr nachts.

Und es ist eben nunmal so, daß L-Thyroxin Magensäure braucht.

acprEil45


Mir wurde sogar vom Schmerztherapeuten extra gesagt das Pantopraozol abends zu nehmen. Des weiteren wenn ich die Packungsbeilage richtig im Kopf habe dann ist es wohl doch eher so das der Abstand zu andren Medis mind. 2 Stunden betragen.

P|auslama1rxie


Also, abends 1/2 Std. vor dem Abendessen?

H5aseS1x84


Hallöchen,

so, nun habe ich endlich den Beweis dafür, das die Pantos wirklich die Aufnahme des L-Thyroxin stören.Gestern abend habe ich eine Sendung über SD-Erkrankungen um 21 Uhr auf mdr gesehen (Hauptsache gesund). Die Ärztin dort hat darüber berichtet, das die SD-Werte regelmäßig kontrolliert werden müssen, gerade unter der Gabe von Pantos. Es ist erwiesen, das ein erhöhter Bedarf an SD-Hormonen besteht wenn man diese Protonenpumpenhemmer nehmen muss.

Ich bin gerade sowas von verärgert, das kein Arzt (jedenfalls meiner nicht) einen darauf hinweist bzw. einen zu regelmäßigen Kontrollen bestellt und ggf. die Dosis anpasst. Wissen diese Ärzte eigentlich wie bescheiden es einem gehen kann, der einer Störung der SD leidet :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH