» »

Pantoprazol und L-Thyroxin

d|asgesnundePplus20


War bei mir auch so... Was ich Pantos gefressen habe.... (Wobei die Magenprobleme eh von der SD kamen!!) und keiner hat deswegen was gesagt... Wobeis eigentlich ein logischer Gedanke ist! Man soll, wenn man Pantos nimmt, ja auch Vitamine usw checken lassen, weil ein Mangel entstehen kann, da der Magen durch den Magenschutz schlechter aufnimmt... Deshalb bin ich auch auf den Gedanken mit dem LT gekommen...

HAase18x4


das ist das nächste was ich in Angriff nehme, die Vitamine.Wer weiss was mich da noch für Überraschungen kommen >:(

Ich frag mich nur, lesen die Ärzte ihre Fachliteratur nicht oder warum müssen wir Patienten uns alles selber zusammen suchen?

Ich bin froh das ich nicht der einzigste bin, dem es so geht. Ich hab echt schon gedacht, ich hab nen Knall und bilde mir alles nur ein!

dDas}gesutndeplIus20


Mir kommt so vor, als hätten die Ärzten keine Lust mehr.... Es muss einfach alles schnell gehen sonst sind die genervt. Und man kostet ja auch nur Geld...

Ich muss mich seit Jahren selbst behandeln... Gott sei Dank gibt es Internet @:)

P<aullamazrixe


Hase

Die Sendung habe ich auch gesehen. Habe mein L-Thyroxin jetzt von 62,5 auf 75 erhöht. Werde schon selbst merken, wenn ich es nicht vertrage. Heute hatte ich schon etwas heftigeres Herzklopfen. Hat sich aber wieder beruhigt. Habe das L-Thyroxin heute morgen zuerst genommen und dann 1/2 Std. später das Pantoprazol. Weiß nicht, ob dieser Abstand genügt.

dasgesundeplus20

Wobei die Magenprobleme eh von der SD kamen!!

Kannst Du mir dazu etwas mehr sagen? Ich komme ja auch trotz Magensäureblockern von meinen Speiseröhrenentzündungen nicht weg.

Alle

Ihr habt schon recht, man muß sich selbst kümmern. Ärzte sehen oft nur ihr eigenes Fachgebiet. Habt Ihr übrigens gelesen, daß PPIs die Aufnahme von Magnesium blocken können? Ich nehme jetzt dazu Magnesium verla. Hoffentlich kann das aufgenommen werden.

@:)

dcasgesundaeplus2x0


Ich bin da immer noch am forschen.... Fakt ist, dass ich, als ich noch nicht behandelt wurde, permanent Magenschleimhautentzündungen hatte. Und sobald meine Dosis schwankt oder es mir generell ein wenig mies geht, spür ichs sofort im Magen (mittlerweile bekomm ich dabei auch schneller Sodbrennen). Dann passe ich die Dosis an (ich nehme die LT-Tropfen, kann man in 5µg-Schritten dosieren!) und sofort geht das Magenproblem weg. Bei mir hängt das definitiv alles zusammen... :(v :(v

Hab ja vor Jahren auch permanent Pantos gebraucht – mittlerweile gar nicht mehr (Gott sei Dank, das Zeug soll ja abhängig machen und auf Dauer alles nur verschlimmern), da ich es über das LT gut regeln kann.

Aber echt verrückt das alles... :[]

d\asKgesuQndep3lus20


Habt Ihr übrigens gelesen, daß PPIs die Aufnahme von Magnesium blocken können?

PPIs können die Aufnahme von ALLEM hemmen.... Man sollte die ja eigentlich auf Dauer nehmen... Aber die werden halt zu schnell verschrieben und man kriegt sie ja auch schon rezeptfrei {:(

PQaulaamasrie


Dein Ansatz mit der L-Thyroxin-Aufnahme und Magen/Speiseröhre ist für mich hochinteressant! Du bist tatsächlich von Magensäureblockern weggekommen? Ich habe sie ja 8 lange Jahre genommen und habe es geschafft, auf Ranitidin umzusteigen, aber das wirkt nach einiger Zeit nicht mehr richtig und jetzt unter Cortisoneinnahme ging es gar nicht ohne PPIs.

dEasg*esu ndeplous2-0


Ich hab die dann einfach nicht mehr genommen, nachdem man so viel Böses darüber gehört hat. Hätt die ja Packungsweise bekommen %-| Habs dann vorerst zur Sicherheit mit Iberogast und Heilerdekapseln versucht und das hat genau so geholen. Hab jetzt schon gut 3 Jahre keine PPIs mehr genommen...

Ich denke, dass das wirklich zusammenhängt. Dass das besser wird, wenn die SD wirklich zu 100%ig gut eingestellt ist. Irgendwie is es ja auch ein logischer Ansatz... Hm ":/

d$asges]undep lus2x0


Laut SD-Forum gibts wohl wirklich einen Zusammenhang zwischen SD und Magenproblemen/Sodbrennen. Frau Dr. Brakebusch (die das Buch geschrieben hat), hat das wohl auch schon erwähnt...

siehe hier [[http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1099833-Kann-Sodbrennen-von-der-Schilddr%FCse-kommen]]

P%aulamYarie


Werde da dran bleiben, aber bei mir heißt es immer, daß die SD gut eingestellt ist und mit Steigerungen sind die Ärzte bei mir sehr zögerlich. Bin eh schon von 50 auf 62,5 und jetzt auf 75 rauf (eigenmächtig). Denke, ich muß für mich selbst entscheiden. Meiner Haut hat L-Thyroxin zusammen mit Vitamin D jedenfalls gut getan.

Pbaulam[arxie


Das Buch habe ich. Werde nochmal nachlesen. Danke für den Link. Werde jetzt schauen, ob die Steigerung was bringt. Einen Arzt danach zu fragen hat ja wohl wenig Sinn?

Meine Probleme mit der Magensäure sind ja auch nachts. Ich wache dann mit Hustenanfällen auf.

H?ase1s84


@ Alle

Hab jetzt auch meine SD-Dosis von 75 auf 88 erhöht. Hatte zum Glück noch die 88er zu Hause ;-) mal sehen was passiert. Das mit dem Magnesium hab ich auch gehört, werde ich jetzt auch mal täglich einpfeifen, das ich eh immer Muskelschmerzen im Rücken hab.Wenn die nicht auch mal von den zu niedrigen SD Hormonen komme ??? Vitamin B12 nehm ich ja schon ne zeitlang als Tabletten zusätzlich.

Wenn man sich nicht um alles selber kümmert....hätte besser Medizin studiert :)=

H=ase18x4


achjs......was ich noch vergessen habe, leide ja seit September letzten Jahres an einer Gastritis (angeblich TypC) und einer Speiseröhrenentzündung. Bekam daraufhin Pantoprazol 80mg täglich. Nix wurde besser, kann ja auch nicht.Denn wenn eine SD UNterfunktion eben Magenprobleme macht und ich soooooooooo viel Pantos einwerfen soll, wundert mich jetzt garnix mehr. Werde heute die Pantos weglassen und mir lieber mit Gaviscon helfen. Das habe ich sonst abends vorm schlafen gehen eingenommen und das fühlte sich ganz angenehm an. Zusätzlich hab ich ja auch noch die mcp Tropfen. Ein Versuch ists wert!

PKaula+marxie


Hase

Da bin ich ja gespannt, was dabei rauskommt. Von 80 auf null? Das wäre mir zu riskant! Der rebound kann Dich fürchterlich treffen. Schleiche lieber langsam aus. Ich habe ja auch Speiseröhrenentzündung und Gastritis Typ C (scheint ja unter PPI-Einnahme üblich zu sein, ist aber doch ziemlich paradox?).

Gaviscon habe ich auch in meinem Medikamentenschrank.

HNas2e184


@ Paulamarie

Nein, nehme schon seit knapp 3 Wochen nur nocheinmal täglich 40mg, weil ich vorher etwas mehr als 3 Monate die 80mg genommen hab und mir das nach so langer Zeit reichlich viel vorkam.Hatte da schon bedenken ob das auf dauer gut ist?!

Nun nehme ich sie nicht mehr und was den Rebound betrifft, geholfen haben mir die 40 genauso wenig wie die 80mg. Manchmal hab ich das Gefühl, das mein Magen randvoll ist mit Säure egal ob der Magen leer ist oder voll. War ja noch einmal bei dem Doc der mich gespiegelt hat und er meinte das könnte er sich garnicht vorstellen aber ich bilde mir das ja nicht ein.Das ist manchmal so schlimm, das ich dann nichts essen kann und auch keinen Hunger verspüre, kann ich ja auch nicht, der Magen ist ja randvoll mit dieser Plürre. Deswegen lasse ich die Dinger jetzt auch weg. Werde mir auch definitiv eine weitere Meinung einholen, denn auch meine Speiseröhrenentzündung ist nicht besser geworden im Vergleich zur Festellung der Gastritis und co.

Schlimmer kanns ja garnicht werden.

Man oh man.....wo führt dieser ganze Mist wohl hin?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH