» »

Pantoprazol und L-Thyroxin

d7asgesungdeplxus20


Wie viel Vitamin D nimmst du?

PvaulNamariXe


Ja genau, ich bin seronegativ. Ich nehme drei Tropfen Vigantol-Öl (1 Tropfen = 600 i.E.) Vitamin-D im Blut wird überwacht. Ist im oberen Normbereich.

ddasges;unde?plusx20


Das muss ich noch checken lassen. Ich nehm Vitamin D aber irgendwie will mein Arzt das nicht kontrollieren... Wahrscheinlich muss ichs auch selbst zahlen dann >:( %-|

Ich nehm jeden Tag 1000-2000 i.E. (Vigantoletten)

PUaula*maxrie


auf meine Bitte hin hat mein Arzt jetzt schon 3x kontrolliert und mir auch das Vigantol-Öl verschrieben. Ich wurde allerdings unterstützt vom int. Rheumatologen, der eine Kontrolle anforderte und auch eine andere Fachärztin empfahl die Vitamin-D-Einnahme mit Kontrolle.

Was ich hier so im Forum gelesen habe kostet ein Vitamin D Check um die 30 €.

Bei SD-Problemen dürft die 1-malige Überprüfung aber kein Problem sein. (auch ohne Eigenkosten).

PLa=ulamoarixe


Übrigens, jetzt fällt mir wieder ein, warum ich L-Thyroxin nicht weiter steigern soll: mein TSH-Wert soll nicht unter 0,3-0,5 fallen.

dEasgesu}nd1eplxus20


Übrigens, jetzt fällt mir wieder ein, warum ich L-Thyroxin nicht weiter steigern soll: mein TSH-Wert soll nicht unter 0,3-0,5 fallen.

Der TSH ist unter der Einnahme von LT nicht aussagekräftig. Meiner ist bei unterhalb der Norm, aber das ist egal. Auf die freien Werte muss man guggen!

P)au[lamarixe


Lese ich im Schilddrüsenforum immer wieder. Lt. Orthopäde und NUK bei mir nicht unter 0,3.

P'aulaxmarie


Ist wegen der Osteoporose, die ich glücklicherweise nicht habe. Aber L-Thyroxin und PPIs können ja Osteoporose machen. Vielleicht deshalb?

dras*gesun_deplusx20


Ich wüsste nicht, dass LT Osteoporose machen kann. Ist auch unlogisch. Das ist ein körpereigener Stoff. Dann müssten ja alle, die eine intakte SD haben und bei denen ausreichend LT produziert wird, Osetoporose haben ":/

Die Osteoporosegefahr ist höher, wenn man nicht genügend LT im Körper hat!

Bei PPIs weiß ichs nicht. Kann aber bestimmt sein. Vor allem nimmt der Körper dadurch ja weniger Vitamine usw auf. Und das begünstigt dann ja wieder Osteoporose (Mängel).

PraulamMar.ie


Ist bei beiden Medikamenten bekannt. Bei L-Thyroxin aber nur, wenn man in eine Überfunktion rutscht.(daher auch Kontrolle des TSH wichtig. Ich weiß, daß bei L-Thyroxin der TSH-Wert supprimiert wird. Habe es schwarz auf weiß, daß TSH nicht unter 0,3-0,5 sein sollte (Befunde der Ärzte)

PPIs verursachen Osteoporose (ist zwischenzeitlich bekannt), Vitamin-B-12-Mangel, Magnesiummangel. Was noch weiter ist, weiß ich nicht. Sind auch nicht gut für die Haut (wahrscheinlich wegen der Säuresuppression). Ja, und es bilden sich vermehrt Bakterien, weil die Eiweißverdauung behindert ist. Daher ist das Risiko der Magen/Darm-Infektionen erhöht. Allergien werden begünstigt und entstehen durch jahrelange Einnahme. Und nicht zu verachten: der enorme rebound-effect beim Absetzen.

d*asjgesundGepluxs20


Sind auch nicht gut für die Haut

Inwiefern?

Wie gesagt, ich halte von PPIs mittlerweile echt nichts mehr... Ist mir zu riskant das Drecksszeug! >:(

P@aula5marixe


Das mit der Haut ist bestimmt nicht bei allen gleich. Aber da ja der Mineralstoffhaushalt durcheinanderkommt und keine Säure mehr da ist, kann man eben auch Ekzeme bekommen und meine Allergien habe ich auch entwickelt.

Bei mir war es so, daß meine Haut verrückt gespielt hat. Seb. Ekzem, Rosacea usw.

Nach Absetzen der PPIs und Vitamin D alles wieder in Ordnung.

Aber jetzt nehme ich sie ja wieder wegen Speiseröhrenentzündung. Hoffe, ich komme bald wieder weg.

dTasgesuandeplxus20


Ich hatte das auch!!!! :-o Die hatten mir schon Neurodermitis angedichtet damals!!! Ich sah aus!!!

Und dann kam das nie wieder!!!!! :-o :-o :-o

Puaulamjarie


Ist es bei Dir nach Absetzen der PPIs verschwunden? Will jetzt wirklich nicht erzählen, was mir alles von Hautärzten erzählt wurde! Jedenfalls hat sich eine Schilddrüsenunterfunktion in der Zeit der PPIs entwickelt und auch die Probleme mit der Haut.

Hatte ich vorher absolut nicht gekannt.

Was nimmst Du denn jetzt, wenn Du keine PPIs mehr nimmst? Geht mir zur Zeit grad nicht so gut, Ranitidin wirkt nicht genug und ich merke genau, daß ich wieder eine heftige Speiseröhrenentzündung habe.

d_as"gesundUeplxus20


Ich weiß nicht mehr genau wann das wegging... Ob das wegging, als ich die PPIs abgesetzt hab oder weil ich generell mitm LT angefangen habe. Das ist schon gut 5 Jahre her jetzt... Zumindest weiß ich, dass die Hautprobleme weggingen...

Ich hatte auch immer Probleme mit Pilzen und trockener Haut im Intimbereich.... Ständig wars am Jucken und Brennen... Dachte hat auch erst immer,d ass das von der Pille kommt und wollte die fast absetzen aber als ich dann einigermaßen gut eingestellt war mit dem LT (und irgendwann hab ich dann halt die PPIs abgesetzt), ging auch das weg.

Ich nehm, wenn mal wieder Sodbrennen etc, nur noch Heilerdekapseln (hatte die hier eine Seite vorher gepostet).... Und evtl Iberogast... Auf jeden Fall keine PPIs mehr!! :-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH