» »

macrogol, meinungen und erfahrungen

G5litCzerstexrnchen hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen

ich wollte euch mal fragen ob ihr Erfahrungen mit macrogol habt. insbesondere im zusammenhang mit reizdarm. Mein doktor hat mir empfohlen es zu nehmen. ich nehme es jetzt seit circa 3 tagen, 3 Beutel auf 125 milliliter Wasser, bisher muss ich sagen ist keine bemerkenswerte wirkung eingetreten . wie war das bei euch habt ihr da schon mal irgendwie erfahrungen damit? Muss ich vielleicht mehr nehmen oder kann es sein dass es einfach nicht wirk? Habe so viel Medikamente ausprobiert und bin so langsam am Ende außerdem habe ich ständig kopfschmerzen was natürlich auch völlig unabhängig davon sein kann ich würde mich freuen wenn jemand einen Ratschlag oder Empfehlungen für andere Medikamente hat.

LG

Antworten
Bqrombee^rkhüchleixn


zusammenhang mit reizdarm

Leidest du unter Verstopfung?

Mjama LLis"chen


Macrogol ist ein Quellmittel, welches bewirkt, dass der Stuhl breiartig wird.

Es wirkt nicht so schnell, wie ein Abführmittel und es tritt keine Gewöhnung des Darmes auf.

Ich hoffe, Du meinst, dass Du 3 mal einen Beutel (also nach jeder Mahlzeit je einen Beutel) mit jeweils 125 ml Wasser zu Dir genommen hast?

Eine typische Nebenwirkung von Macrogol ist am Anfang, dass man Blähungen bekommt. Ansonsten ist mir nichts weiter dazu bekannt.

Ich selbst sollte nach einer Op 15 Wochen lang Macrogol nehmen. Mir ist es gut bekommen.

G%litzeFrstSer;nchen


@ Brombeerküchlein

Ja genau ich leide unter verstopfung, am schlimmsten in stressigen zeiten. Und da diese überwiegen könnte man sagen fast immer...

@ Mama lischen

Ja genau :-) jeweils 1beutel auf 125 ml. Bisslmdoof ausgedrückt ;-)

B5rom&beerküWchl"eixn


@ Glitzersternchen

Mama Lischen hat ja schon alles dazu geschrieben. Mir selber ist es auch gut bekommen – hatte keinerlei Beschwerden.

Achtest du auf deine Ernährung? Viel Trinken, Sport?

Auch solltest du nie zurück halten, wenn du merkst das du auf Toilette musst – sondern dem Drang nachgeben. @:)

L(eucht:feuerxchen


magrocol geben wir unseren Bewohnern die oft 5-8 Tage keinen Stuhlgang hätten.... wir haben eigentlich sehr gute Erfahrungen damit gemacht.....es macht den Stuhl weicher, so das es leichter und angenehmer ist....man sollte sehr viel dabei trinken....aber es muss auch eine regelmässigkeit sein so das sich dein darm an die hilfe gewöhnen kann.... wir geben täglich einen beutel morgens ....

bewohner die wir regelmäßig abführen mussten, haben jetzt meist einen regelmäßigen stuhlgang....so jeden 2 -3 Tag.....und ohne diese quälereien....nur noch ganz selten das wir nach helfen müssen....

dieser fasr teeartige stuhlgang wird weicher....

ein gutes Mittel ist noch zusätzlich flohschalen....haber wir auch gute erfolge damit...vorallem ist es snfter und greift dem darm nicht so an....

viel erfolg damit...aber es braucht auch bis der darm sich darauf einstellen kann....

L~eana'gel


Hi ,

ich habe heute morgen um 9 magrocol bekommen vom Arzt so 6 Beutel und ich habe laut Vorschrift vom Arzt 4 Beutel schon genommen und es wirkt bis jetzt kein bisschen und wir haben die Uhr schon 19.00uhr. Ich habe so starke schmerzen und stiche im bauch ...

Das tut richtig weh ich kann nicht sitzen ,nicht stehen und liegen geht schon gar nicht mehr weil es einfach nur schmerzt wie sau

:°( Ich könnte anfangen zu weinen vor schmerzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH