» »

Immer Übelkeit nach Essen und Sodbrennen

P?ianoKmädcihxen hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich habe schon seit Tagen nach jeder Mahlzeit- egal was oder wie viel- eine sehr starke Übelkeit. Es dauert lange bis diese wieder verfliegt und außerdem habe ich eine Art Sodbrennen. Also ich habe irgendwas im Hals, was ihn dicker macht. Wo ich praktisch drüberschlucken muss. Der Geschmack in meinem Mund ist sehr Sauer und der Speichelfluss viel doller als normal, allerdings geht der saure Geschmack und der Speichelfluss auch Stunden nach der Mahlzeit nicht weg. (Wenn die Übelkeit vorbei ist habe ich wieder Hunger aber nach dem Essen bin ich wiegesagt eher weniger erfreut...deswegen esse ich auch fast nichts mehr und habe schon 3kg durch dieses Hin und Her abgenommen)

was ist das ?! Hat jemand Erfahrungen damit? Danke! @:)

Antworten
A?ddo


Wenn Du Sodbrennen und Schluckbeschwerden hast, dann geh bitte dringend zum Arzt und lass eine Magenspiegelung mit gleichzeitiger Untersuchung der Speiseröhre machen. Wenn du über lange Zeit Sodbrennen hast, kann die Speiseröhre veräzt werden und sich dickes Gewebe dort bilden.

Wenn du das aber früher nie gehabt hast (das Sodbrennen), dann würde ich erstmal mit Bullrichsalz Vital Mineraltabletten (gibts z.B. bei Roßmann etc.) probieren und einfachen Kamillentropfen und Heilerde (gibts auch alles da oder halt in der Apotheke). Kamille ist ein erstaunlich gutes Heilmittel.

Ich würde erstmal eine Woche lang sehr vorsichtig essen. Haferbrei ist eigentlich immer gut. Kein Fett, Fleisch oder scharfes.

Die Übelkeit kann alle möglichen Ursachen haben. Nur die Schluckbeschwerden machen mir Sorgen. Klär das schnell beim Arzt ab, wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird. Da du schon 3kg abgenommen hast, vermute ich, daß du die Beschwerden schon länger hast.

A7ddo


Die Übelkeit kann ja auch mit den anderen Problemen, die du in deinen anderen Fäden geschildert, zusammenhängen, vielleicht sind es nur die vielen Medikamente.

Das Sodbrennen mußt du im Auge behalten. Es ist auf Dauer gefährlich.

bPibolxein


Bitte schnellstmöglich zum Arzt! Am besten sofort Überweisung zum Gastroenterologen geben lassen (Magenspiegelung)! Und keine Angst vor der Spiegelung, das Ganze ist mit Vorbereitung in max. 10 Minuten gegessen! Viel Glück :)^

P4ianoumädxchen


Ich danke euch für die Antworten! @:)

Ich habe 1x Antibiotikum gegen Blasenentzündung und 5 Tage AB gegen Nierenbeckenentz. genommen. Ich glaube es könnte wirklich davon kommen, ist es nicht so dass die Darmflora geschädigt wird? Geht das wieder weg nach einiger Zeit?

Ich gehe zur Schule und bin total im Abi-stress. Es hört sich blöd an, aber ich habe nicht mal Zeit für den Arzt, grade weil ich so oft krank war :-(

blibolxein


Klar KANN es davon kommen, es KANN auch vom Stress kommen, es KANN auch eine Kombi aus beidem sein ABER ich empfehle dir, es ärztlich abklären zu lassen :)z

ADddo


Die Magengeschichten können natürlich nervös sein, bei soviel Streß und all den Medizinen. Das bekommt man mit etwas Ruhe und Iberogast oder ähnlichem wieder in den Griff. Aber eine dauerveräzte Speiseröhre kann sehr schlimme Folgen haben. Hast Du nicht einen Hausarzt, der dir schnell eine Überweisung zur MAGENSPIEGELUNG ausstellen kann, ohne dass du da lange im Wartezimmer sitzen mußt? Die Magenspiegelung ist nicht sehr zeitaufwendig. Du gehst halt gleich morgens mit nüchternem Magen zum Facharzt und nach 10 Minuten weißt du, ob es was ernstes ist. Das kostet dich schlimmstenfalls eine Unterrichtsstunde, die du verpaßt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH