» »

Sehr schmerzhafter Knoten am After

T8inkQerbeZllarinWa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

auch wenn es mir etwas peinlich ist, wende ich mich an euch.

Ich habe einen schmerzhaften Knoten, bzw. eher mehrere am After-Eingang. Letzte Woche hatte ich ein bisschen Probleme beim Stuhlgang, es war etwas schmerzhaft und hat auch leicht geblutet. Am Freitag Abend fiel mir dann ein kleiner Knoten auf, der allerdings noch sehr weich war.

Heute ist der Schmerz kaum noch auszuhalten. Ich kann weder sitzen, noch mich sonst irgendwie bewegen, da es ständig weh tut. Mir ist seit gestern Abend auch immer mal wieder übel.

Hab nun gelesen, dass es wahrscheinlich eine "Analvenentrombose" ist und das sowas meistens von alleine weg geht oder man es alternativ eben entfernen lassen muss. Ich frage mich jetzt nur, wann ein Eingriff notwendig ist, bzw. ob es noch zu früh wäre, um zum Arzt zu gehen (bzw. ich müsste ja ins Krankenhaus fahren, da heute Sonntag ist).

Ich hab mal ein Bild für euch gemacht, wer sich traut es anzuschauen, nur zu: [[http://imageshack.us/photo/my-images/594/afterc.jpg/]]

Der größte Knoten ist schon größer als eine Erdnuss und mittlerweile steinhart. Ich habe echt Angst vor dem nächsten Stuhlgang. :-/

Ich bin übrigens weiblich und 22 Jahre, falls das wissenswert ist.

Liebe Grüße

Tinkerbellarina

Antworten
H[immelubndHeöllxe


Hallo,

unbedingt zu einem Proktologen gehen!

Gruß

Uzlt,imxus


Hallo Tinkerbellarina,

wie schon gesagt, ist das ein Fall für möglichst baldige proktologische Behandlung. Zwar hört es sich nach Analvenenthrombosen an, aber immer gibt es auch andere Erkrankungen, die ähnlich wehtun.

Sollte es eine Thrombose sein, ist bei so starken Schmerzen und der Größe der Knoten ein ambulanter Eingriff (Inzision oder Exzision, je nach Befund) notwendig. Zu früh, zum Arzt zu gehen, kann es nicht sein; eher zu spät.

Ultimus

MLoni:kax65


Ich hatte sowas ähnliches auch mal, sehr unangenehm und schmerzhaft. Das ging aber ganz von allein wieder weg, ich glaube, ich hatte eine Heparinsalbe aus der Apotheke.

TainkerAbell.arinxa


Hallo ihr Lieben

und vielen Dank für eure Antworten!

Nachdem ich gestern Abend dann doch auf die Toilette musste, wäre ich beinahe vor Schmerz gestorben. :(v Dementsprechend ist das heutige Ausmaß nicht gerade besser. Ich hab das Gefühl, dass der Knoten noch härter ist (soweit das überhaupt möglich ist) und jetzt tut es dauerhaft weh, auch ohne dass ich mich bewege. Heute Nacht bin ich auch alle 30 Minuten vor Schmerz wach geworden, weil ich keine anständige Schlafposition gefunden habe.

In etwa 2 Stunden geht es dann zum Proktologen, da werde ich zum Glück auch hingefahren. :-/ Mir graut es zwar noch davor, mein Hinterteil einem Arzt zu zeigen. Aber alles ist besser als der derzeitige Schmerz.

Ich halte euch dann auf dem Laufenden, was der Arzt sagt.

Liebe Grüße,

Tinkerbellarina

Myonikxa65


Wie gehts denn?

TGink>erbell*arina


Hallo,

gibt leider noch nichts neues, mir geht es nach wie vor nicht sonderlich gut. :|N Die Nacht war auch grauenhaft.

Leider hatte der Proktologe gestern keine Zeit für mich, sein Wartezimmer war auch rappelvoll. Dafür nimmt er sich heute nach der Sprechstunde um 18:30 Uhr Zeit für mich. Also muss ich jetzt noch etwa 6 Stunden durchhalten und dann ist zumindest eine Behandlung und Diagnose in Sicht!

Liebe Grüße

M%oniuka65


Du Arme, bis dann und alles Gute!

Tiirnke!rbe)llxarina


Abend!

Leider war der Termin beim Proktologen nicht allzu erfreulich. Erst einmal musste ich dort 1,5 Stunden im Wartezimmer verbringen, was wirklich schlimm ist wenn man Schmerzen hat.

Nachdem ich dem Arzt mein Problem geschildert hat, hat er auch direkt die Vermutung "Analthrombose" in den Raum geworfen. Er hat mir dann auch erklärt, dass es sich in vielen Fällen von alleine zurückbildet und man nur einen Eingriff machen müsste, wenn es größer wäre.

Dann ging es an die Untersuchung, von der ich heute Nacht wohl noch Alpträume bekommen werde. Solche Schmerzen hatte ich in meinem Leben noch nicht und der Arzt war auch nicht gerade vorsichtig. Selbst die Arzthelferin schaute mich schon ganz mitleidig an. Ein Wunder, dass ich nicht in Tränen ausgebrochen bin.

Das Ende vom Lied ist allerdings: Der Proktologe hat mir nun eine schmerzbetäubende Salbe verschrieben (da ich erst um 20 Uhr aus der Arztpraxis kam, konnte ich sie noch nicht von der Apotheke holen). Laut seiner Aussage werde ich wohl nun noch weitere zwei Wochen mit den Schmerzen leben müssen und in etwa einem Monat hätte sich der Knoten auch zurückgebildet.

Oh man, das wünsche ich keinem von euch! :-/

Liebe Grüße

Mwonikax65


Ach, das ist ja blöd gelaufen. :-/ Aber was die Prognose anabelangt, bei mir gings auch von allein weg, das war so ein richtig blaues Ding. Heparinsalbe, die bekommt man auch in der Apo und es hat keine 4 Wochen gedauert. Ich wünsch dir dasselbe..

Den Arzt würde ich aber in Zukunft meiden.

M>onikax65


Ach, das ist ja blöd gelaufen. :-/ Aber was die Prognose anabelangt, bei mir gings auch von allein weg, das war so ein richtig blaues Ding. Heparinsalbe, die bekommt man auch in der Apo und es hat keine 4 Wochen gedauert. Ich wünsch dir dasselbe..

Den Arzt würde ich aber in Zukunft meiden.

Ulltixmus


Hallo Tinkabellerina,

bedauerlich ist dieser Verlauf wirklich.

Mir zeigt er wieder einmal, dass es besser ist, einen großen schmerzenden Thromboseknoten abzutragen. Dann hat man zwar eine langsam heilende, aber nicht so schmerzhafte Wunde am After, aber das Übel ist aus der Welt geschafft. Und es besteht auch nicht die Gefahr eines Rückfalls.

Auch deine Leidenszeit wird vorübergehen. Du brauchst jetzt nur noch Geduld.

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH