» »

Durchfälle und verzögerte Entleerung: Schließmuskelproblem?

a7ngie&kw


Noch etwas: Warum eine Darmspiegelung?

_MNixxe_


Eine Defäko-MRT wird in Radiologischen Abteilungen, die ein MRT haben, gemacht.

Also eigentlich in jeder Klinik sollte das möglich sein.

[[http://www.radiologie-koeln-kalk.de/index.php?pid=103]]

LG *:)

eZrnax67


@ angiekw!

Sorry, hab jetzt erst Deine Frage gesehen. Ich habe alles hinter mir :)^

Jetzt die Antwort: Morgens mußte ich zu Hause ein Miniklistier nehmen und dann zur Untersuchung fahren. Man braucht dazu nicht auf Station. Der Enddarm ist ja leer und ein Arzt führt einen Schlauch ein und drückt ca. 500ml Kontrastbrei in den Darm |-o

Dann mußt Du im liegen ein wenig davon raus drücken was gleichzeitig das Röntgengerät aufzeichnet und den Rest dann im sitzen auf einem Hocker. Man kann auf dem Röntgengerät zuschauen wie man sein Häufchen macht. ;-D

SFchSneIehexe


So heute hatte ich nun meinen Termin beim Gastroenterologen und es steht eine erneute Darmspiegelung am 21.8. an. Ich habe zwar gesagt, dass ich nicht unbedingt eine neue Spiegelung haben will, außer er meint, dass sich evtl. neue Erkenntnisse zeigen (letzte Colo war 2009). Darauf hat er gemeint, dass es durchaus sein kann, dass man vielleicht jetzt was findet, was für meine Durchfälle verantwortlich sein könnte. Es wird auch gleichzeitig eine ÖGD mit Dünndarmbiopsien gemacht. Außerdem will er auch Biopsien aus dem terminalen Ileum und aus dem Dickdarm machen.

_4Nixxe_


Hoffentlich bringts auch eine weiterführende Erkenntnis.

Die Vorbereitung ist unangenehm – aber du schläfst ja dann.......das ist tröstlich :)_

LG *:)

Smc_hnee>hexxe


Hoffentlich bringts auch eine weiterführende Erkenntnis.

":/

Die Vorbereitung ist unangenehm

Ich habe Fleet bekommen, das geht ganz gut. :=o

aber du schläfst ja dann

:)z Vor der Spiegelung habe ich keine Angst ..... ist ja nicht meine erste.

_9Nixxe_


:)_

SNchXneehhexe


Ich hatte doch geschrieben, dass das Pankreatan 25000 nicht den gewünschten Erfolg hätte.

Mittlerweile nehme ich die Pankreasenzyme fast 4 Wochen und ich muss sagen, dass ich jetzt schon das Gefühl habe dass es etwas bringt....habe nur noch selten wässrigen Durchfall :=o .

Jetzt bin ich natürlich am überlegen, ob die Magen- und Darmspiegelungen (21.8.13) überhaupt nötig sind ":/ .

_(Ni9xe_


Puh – schön wärs ja.....

Vielleicht kannst Du die Spiegelungen nach hinten verschieben und noch abwarten?

Ganz absagen würde ich noch nicht. :|N

Ich wünsch Dir weiterhin das Beste!!

LG :)_

M)ayW34x1


@ erna67:

Dann mußt Du im liegen ein wenig davon raus drücken was gleichzeitig das Röntgengerät aufzeichnet und den Rest dann im sitzen auf einem Hocker. Man kann auf dem Röntgengerät zuschauen wie man sein Häufchen macht.

*loool* |-o |-o ;-D Ich würde vor Scham im Boden versinken.

@ Schneehexe:

Ich würde die Spiegelung nicht schieben, da deine letzte ja schon 4 Jahre her ist.

SYchnBeeh'exe


Ich würde vor Scham im Boden versinken.

Wenn es nicht zwingend sein muss will ich so eine Untersuchung auch nicht haben. :=o

Ganz absagen würde ich noch nicht. :|N

Ich würde die Spiegelung nicht schieben, da deine letzte ja schon 4 Jahre her ist.

Ich werde das jetzt durchziehen, dann habe ich es hinter mir. Wenn dann wirklich nichts raus kommt, dann wird es doch an der Bauchspeicheldrüse liegen. ":/

Fqix Cund FMoxie


Hallo Schneehexe,

ich wollte mal nachfragen, was bei deinen Magen- u. Darmspiegelungen rausgekommen ist u. wie es dir jetzt geht?

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH