» »

Analfissur

sgorrowQ10


Das klingt wirklich furchtbar. Ich hoffe das die OP dir schnell den erhofften Erfolg bringt. Ich würde ganz schön verzweifeln, wenn selbst die starken schmerztabletten nichts bringen. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann Haus du ja auch die genommen.

Mir geht's so mittelprächtig. Sobald ich zu wenig trinke zwickt und zwackt es und ich hab sorge das es wieder reißt. Es ist halt tatsächlich einfach eine Schwachstelle. Ich schaffe es leider nicht immer meine Ernährung so zu gestalten, wie es für die fissur das beste wäre.

MCarieC]urixe


Mir geht es soweit gut mit meiner/meinen Fissur/en.

Ich achte überhaupt nicht mehr auf die Ernährung und aufs Trinkverhalten. Meinem Stuhl scheint das auch nicht unbedingt zu interessieren. ;-D

Selten hab ich – ganz wenig – Schmerzen. Aber auch nur während des Stuhlgangs, danach nichts mehr.

Dir Sakura, alles Gute! @:)

s>oMrrow1?0


Da will ich wieder hin. Von September bis November war ich auch schonmal so weit.

Das klingt toll.

Zgeb ra84


MarieCurie, wurdest du auch operiert?

MyarietCurxie


MarieCurie, wurdest du auch operiert?

Nein, hatte/habe aber mit zwei Fissuren zu kämpfen.

SKakurxa009


Vielen Dank, euch allen.

Ich hoffe wirklich, dass es besser wird. Ich habe beide Schmerztabletten genommen und zwischenzeitlich hatte ich einige Stunden Ruhe, aber dann... Es blutet auch ziemlich.

Wenn man keine oder kaum Schmerzen hat, kann man mit der Fissur ganz gut leben.

Bei mir wurde es leider immer schlimmer und am Ende hatte ich fast Dauerschmerzen, wobei die etwas weniger intensiv als bei einer akuten Fissur waren.

Aber der Zustand jetzt übertrifft alles. Ich kann nur gebückt und breitbeinig kurze Strecken laufen (meistens bis zum Klo und wieder zurück), was sehr komisch aussieht. ;-D

Klein zu müssen ist auch nicht sehr angenehm, da man nicht drücken oder pressen kann und somit die Blase nicht ganz entleert wird.

Ich wusste ja, worauf ich mich einlasse. :[]

Zum Glück habe ich jetzt viel Ruhe, da ich nur zu Hause bin und nichts mache außer rumliegen halt. Die Tage vor der OP waren sehr stressig. Daher genieße ich jetzt auch, so gut es geht zumindest, die Ruhe.

Es freut mich, dass es euch allen gut geht. Passt auf euch auf, damit es so bleibt. ;-) :)*

s$or}rowx10


Ich hoffe es geht dir heute besser.

Ich bin deprimiert. Kaum lobe ich meinen Zustand schon habe ich heute geblutet. Bei abwischen ordentlich und das wars. Hab gar nicht damit gerechnet. Da die schmerzen sich in Grenzen hielten. Nun geht alles von vorne los. Kein Blut werte ich immer als gutes Zeichen und seit November hatte ich davon Ruhe.

ZrebSra8x4


Die OP ist ja noch nicht lange rum, mach dir über das viele Blut keine Gedanken, die Wunde ist jetzt viel größer wie sie vorher war. Ich hatte auch extreme Schmerzen in den ersten paar Tagen, davon darf man sich nicht abschrecken lassen. Breitbeinig auf Toilette gehen kenne ich und da man ja viel trinken muss, passiert das den Tag über verteilt doch ziemlich häufig.

Hast du denn auch Movicol oder ähnliches verschrieben bekommen? Lactulose?

Sorrow, das tut mir Leid, dass es heute wieder geblutet hat. Hast du schonmal über eine OP nachgedacht? Ansonsten würde ich es wirklich auch mal wie Fredyda schrieb mit dehnen probieren.

Bei mir stagniert es glaube ich ein bisschen. Die Schmerzen sind leicht auszuhalten, heute hatte ich ein bisschen geformteren Stuhl und ich meine er war auch voluminöser als sonst. Liegt sicherlich daran, dass ich gestern nen Haufen Schokolade gegessen habe, das sollte ich erstmal noch lassen.

Ansonsten beobachte ich jeden Tag, wie die Wunde sich verhält, die eine ist wohl schon nicht mehr so viel zu sehen, die andere macht mir noch ein bisschen Sorgen. Aber Ende nächster Woche habe ich ja einen Termin zur Nachkontrolle, da werde ich mal mit dem Arzt über den Dehner und das weitere Vorgehen sprechen.

Gute Besserung an alle!

s=orhroxw10


Die op schwebt zwar über mir aber da ich wenig schmerten habeund noch nie Schmerzmittel genommen habe.

Bisher ruetrn mir zwei Ärzte eher ab. Beide meinen ops sind nur sinnig wenn starke Schmerzen vorhanden sind. Sie meinten sinst wäre es ein zu hohes Risiko da die Rückfallquote so hoch sei und die Schwachstelle bleiben würde

Sgaku6r5a0x09


@ sorrow

Wenn du keine Schmerzen hast, dann lass es mit der OP. Da eine Fissur nicht gesundheitsgefährdend ist, würde ich da auch nichts machen. Nach der OP hast du dann heftige Schmerzen. Sollte sich dein Zustand verschlechtern, sprich, dass du Schmerzen haben solltest, dann würde es Sinn machen, über die OP nachzudenken. Du hast wohl auch eine chronische Fissur und mit Dehnen kann man da wahrscheinlich nicht viel machen. Aber wenn es dich nicht weiter stört, dann lass es so.

@ Zebra84

Hattest du zwei Fissuren oder warum hast du zwei Wunden? Habe ich beim Lesen irgendetwas übersehen? %:|

Heute geht's mir besser. Direkt nach dem Aufwachen musste ich auf Toilette und hatte danach wieder unerträgliche Schmerzen. So nach einer Stunde ist es mit Hilfe von Schmerztabletten doch erträglicher geworden. Den Rest des Tages konnte ich es ganz gut aushalten. Abends war ich wieder auf Toilette und habe sofort danach Schmerztabletten genommen. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, aber starke Schmerzen hatte ich nicht mehr. Zum Glück. Ansonsten mache ich immer Sitzbäder mit Kamille (,die leider meine Badewanne verfärben ;-D ). Im Wasser habe ich kaum Schmerzen, aber das habe ich noch vor der OP bemerkt. Ich nehme weiterhin 2x täglich Macrogol.

Leider habe ich einen heftigen, juckenden Ausschlag am Arm. Ich denke, der kommt vom Pflaster. Das hatte ich damals vor 10 Jahren nach einer OP auch. Aber wer denkt nach 10 Jahren noch daran? Ich konnte leider weder zum Arzt noch zur Apotheke. Naja, muss ich wohl erst einmal so aushalten.

Und Haarausfall habe ich jetzt auch. Den habe ich immer phasenweise, aber momentan wieder stärker. Ob es an der Ernährung liegt? Ich esse auf Sparflamme und meistens nur flüssige Sachen.

Dir, Zebra, noch gute Besserung. Es dauert halt 2-3 Monate bis die Wunde sich vollständig schließt. Halte durch. Ich denke, Phasen, wo es stagniert, sind normal. Lass dich davon nicht entmutigen.

Dir, Sorrow, ebenfalls alles Gute. Hoffentlich bist du nicht allzu sehr enttäuscht, dass es wieder geblutet hat. Ich wünsche dir auf jeden Fall ein schmerzfreies Wochenende.

S@akuraf009


Also ich habe heute ein Problemchen:

Durch die Einnahme von Macrogol in Kombination mit flüssiger Ernährung ist mein Darm sehr gereizt. Sobald ich was gegessen habe, muss ich sofort aufs Klo, was in meinem Zustand noch eine Tortur ist.

Hmm, entweder sollte ich was Gescheites in meine Ernährung aufnehmen oder das Macrogol reduzieren. ":/

s)orro}w10


Dann würde ich das marcogol reduzieren, denn zu dünner Stühlen reizt den Darm natürlich auch sehr. Häufiger natürlich auch. Ich muss in der Regel 1-3x am Tag, manchmal würde ich mir sehr wünschen das wäre anders.

Es blutet bei mir heute kaum noch. Beim stuhlgang ziept und selten zwischendurch auch mal.

Eine pflasterallergie habe ich auch. Furchtbar...vorallem weil die Ärzte manchmal schneller kleben als man gucken kann.

S7akurva009


@ Zebra84

Hast du mittlerweile mit dem Dehnen angefangen? Wenn ja, wie läuft's? Reißt dadurch nichts wieder auf?

sQorr.ow10


Bekomme ich so einen dehner eigentlich rezept frei? Ich überlege es nun doch mal zu probieren. Allerdings hab ich für eine arztbesuch kaum zeit un den nächsten Wochen und hier kommt karneval auch noch erschwert dazwischen.

Zdebr!a84


Guten Morgen,

ich hatte 2 Wunden ja, aber es wurde nur eine operiert (die die jetzt noch "Probleme" bereitet).

Mit dem Dehnen habe ich noch nicht begonnen, warte erstmal bis Donnerstag ab, bis ich meinen Arzttermin habe. Momentan versuche ich manchmal mit nem Einmalhandschuh und nem Finger (ich weiß klingt nicht sonderlich schön, aber was macht man nicht alles ;-)) morgens einzudringen, klappt gut, aber ich merke, dass der Muskel noch stark zusammenkneift. Aber laut Arzt soll sich das lösen, wenn die Wunde verheilt ist. Die sieht momentan eigentlich auch sehr gut aus.

Beim Klogang habe ich nicht wirklich Probleme, selbst als der Stuhl etwas voluminöser war, hat es vielleicht für 10 Minuten ein Druckgefühl gegeben, aber das verschwindet ganz fix wieder. Es ist schön zu merken, dass man nicht mehr das Gefühl hat, durch jeden minimal größeren Stuhl reißt und ziept und brennt es und die Wunde heilt nicht mehr ab.

Sakura ich würde an deiner Stelle auch versuchen das Macrogol zu verringern, solltest du aber wieder auf "normale" Kost umsteigen, würde ich dir empfehlen die 2 Beutel wieder zu nehmen.

Ich nehme auch noch 2 Beutel täglich, muss auch mehrmals am Tag auf Toilette (auch so 1-3 mal), aber erachte es nicht als schlimm, verheilt ja jetzt alles gut :=o

Ich denke ich bin auf einem guten Weg und werde mit dem Dehnen vielleicht dann doch nächste Woche anfangen.

Den Dehner kriegt man anscheinend in der Apotheke rezeptfrei. Es gibt da auch verschiedene Größen (vermutlich ist es besser mit der kleinsten Größe anzufangen).

Geblutet hat es schon lange nicht mehr (nur kurz nach der Op, sonst nicht mehr. Hoffe, dass es so bleibt *auf den Tisch klopf*)

Über eine OP würde ich bei so lang bestehender Fissur doch nachdenken sorrow. Schmerzen hast du zwar keine großen, aber das ist ja bei der chronischen Fissur normal. Allerdings würde ich mir mehr Gedanken darüber machen, ob es sein muss, dass man sich jeden Tag darüber Gedanken machen muss, ob das Geschäft gut läuft oder es wieder blutet und und und... Aber die Entscheidung steht natürlich bei jedem selbst. Kann bisher nur gute Erfahrungen berichten und würde die OP nach momentanem Stand nach so langer "Krankheitsdauer" auf jeden Fall wieder machen, auch wenn die Schmerzen in der ersten Woche danach die Hölle waren..

Es besteht natürlich immernoch der letzte Hoffnungsschimmer auf Spontanheilung ;-)

Liebe Grüße aus Westfalen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH