» »

Analfissur

M"alHlachaxm


Hallo, ich wollte mich auch nochmal melden. So heute sind es bereits 17 Tage nach der OP. Mittlerweile habe ich wieder Schmerzen und Probleme. Nach jedem Stuhlgang wieder stechende, ziehende Schmerzen. Sogar beim gehen und sitzen habe ich wieder Probleme. Heute war ich wieder zur Kontrolle bei meinem Proktologen, er meinte ich solle Geduld haben es kann bis zu 6 Wochen dauern, bis die Wunde verheilt ist. Die Wunde sähe gut aus und ist am heilen. Hattet ihr auch nach der OP Probleme mit dem laufen bzw. wie lange nach der OP hattet ihr Probleme und welche. Gruß Heike ???

Z7ebra8x4


Ich merke von den Wunden nichts, keine Probleme mehr, auch momentan nicht bei etwas voluminöserem Stuhl. Ganz zu sind sie aber noch nicht. Habe mir auch dieses Öl bestellt, von dem Sakura sprach und bin es gerade am Testen. Mal sehen, was es bringt ;-)

@ Mallacham

vielleicht solltest du auch mit dem Dehnen anfangen? Das hilft mir persönlich wirklich enorm! Welche Salben benutzt du?

Geduld musst du auf jeden Fall haben. Wie gesagt, meine Wunden sind nach 2 1/2 Monaten immernoch nicht zu, aber ich bin zuversichtlich!

Mit dem Laufen hatte ich die ersten Tage nach der OP Probleme, allerdings waren die ersten Wochen auch nicht an sportliche Aktivitäten oder Fahrrad fahren zu denken, das war auf jeden Fall nicht drin.

Mittlerweile bin ich wie gesagt Schmerz- und Problemfrei, obwohl die Wunden nicht geschlossen sind. Achte weiterhin auf weichen Stuhl.

Viel trinken darf man nie vergessen und täglich wenigstens ein bisschen Bewegung. Denke bei mir kommen die Fissuren auch daher, dass ich sehr viel am Schreibtisch sitzen muss.

Hoffe es wird auch bei dir bald besser.

@ sorrow

Benutzt du denn auch einen Dehner?

s{obrr<oxw10


Nein.

SJu(sQi_4x0


Ich wurde vor 2 Jahren operiert, die Wunde ist bis heute nicht endgültig verheilt... Versprecht Euch also lieber nicht zu viel von der OP. Mein Proktologe sagte mir mal, wenn dort einmal eine Schwachstelle ist, dann bleibt die auch :( Ich würde die OP definitiv nicht noch einmal machen, die Schmerzen in den ersten Wochen danach waren die Hölle. Und nun ist es wieder ähnlich wie zuvor.

FVredvydxa


Hast Du denn jemals einen Dehner benutzt, bzw. auf einen gleichmäßig und gut geformten Stuhlgang geachtet ? Der Patient muß selber aktiv werden nur dann kann sich dauerhafter Erfolg einstellen. Natürlich bleibt es in vielen Fällen eine Schwachstelle, der Patient ist daran nicht ganz unschuldig, ganz sicher !!! :)z

T=anzAfexe


Hallo ihr Lieben

ich habe auch ein kleines Problem zum Thema Analfissur.

Ich (22) hatte vor 2 Jahren schon mal eine im Urlaub und war danach auch beim Proktologen in Behandlung. Analdehner, Flohsamen und viel Trinken hat viel gebracht und 2 Jahre war Ruhe.

Jetzt bin ich gerade in meinem Auslandsjahr und vermute dass ich zu wenig getrunken habe, jedefalls ist die Fissur zurück.. Zwar viel viel kleiner und weniger schmerzhaft aber es ist wieder Blut am Klopapier.

Ich hab sofort vor 2 Tagen mit Gegenmaßnahmen begonnen: super viel getrunken (ca. 2.5 – 3 Liter), fast ausschließlich Gemüse gegessen, zum Frühstück eingeweichte Haferflocken mit Joghurt und frischem Obst und habe Zinkcreme aufgetupft. Zudem hab ich mir eine Salbe und einen Dehner auf Amazon bestellt, leider hat das Land in dem ich mich befinde ein super blödes Gesundheitssystem: in der Apotheke bekommt man fast nichts ohne Rezept und Arzttermine sind noch viel problematischer weil ich die Landessprache nicht spreche und die Ärzte KAUM Englisch.

Heute musste ich wieder auf die Toilette (letztes Mal am Montag morgen) und trotz meiner Maßnahmen mit super viel Flüssigkeit und Obst war mein Stuhl steinhart, obwohl ich das Problem sonst wirklich NIE habe!! Auch gestern konnte ich nicht aufs Klo obwohl mein Bauch super dick war und es die ganze Zeit gegrummelt hat. Kann es sein, dass ich vor Angst (weil ich so viel im Internet nachgelesen habe), jetzt Probleme mit der Verdauung bekomme ??? :-o Kann das sein? Hatte von euch auch einer das Problem? Das sozusagen vor Angst vor den Schmerzen (obwohl die ganz ganz harmlso sind) eine Art verstopfung mit hartem Stuhl eintritt?

Ich wäre super dankbar für Tips von euch bezüglich der Ernährung.

Werde heute mal in den Supermarkt flitzen nach Pflaumensaft, Leinsamen, Flohsamen, Kleie, Vollkornbrot und Trockenobst suchen – das kann bei Sprachschwierigkeiten bestimmt nur lustig werden.

Zu meiner sonstigen Ernährung: da hier Fleisch sehr teuer ist, esse ich fast nur Gemüse und Milchprodukte wie Feta oder Haloumi. Ernähre mich eher Low-Carb. Da ich eine Laktoseintoleranz habe kann ich auch keinen Milchzucker einnehmen. Könnt ihr mir noch irgendwas empfehlen was den Stuhl lockerer macht und ich rezeptfrei erhalten kann? Ich hoffe ich kann das Problem hier schnell noch eindämmen!

Viele Grüße und Vielen Dank!

svorr!ow1'0


Tanzfee kannst du dir nicht von einem arzt in Deutschland was passendes schicken lassen über deine Eltern oder Freunde?

Ser kopf spielt natürlich dabei auch eine Rolle. Versuch dem ganzen entspannt entgegen zu sehen ohne große Erwartungsangst.

Zu den immer wiederkehrenden fissuren. Das ist auch das was mir zwei Ärzte sagte und der Grund warum sie von einer op abrieten wenn es auch anders gut aushaltbar ist. Mit oder ohne op die stelle der fissur bleibt eine Schwachstelle und juhu besonders in zukünftigen Schwangerschaften drohen wohl Probleme.

TManzxfee


Hey Sorrow 10,

ich habe mir schon eine Salbe und einen Dehner aus Deutschland bestellt aber das dauert noch minimun ne Woche bis die hier ankommen.

Hast du Tipps was ich zusätzlich einnehmen könnte um den Stuhl weichzuhalten? Dann schaue ich mal ob das in der apotheke zu finden ist.

Lg Tanzfee

sKor3row10


Da können dir die anderen sicher mehr helfen. Ich habe nie stuhlweichmacher genommen.

T\arn}zSfXee


Okay danke trotzdem für deine Hilfe!

Welche Lebensmittel kannst du empfehen die den Stuhl weich machen? Welches Gemüse isst du?

Isst du gar kein Fleisch mehr und auch keine Nudeln oder Reis? Was ist mit Milchreis?

Ich bin auch noch glutenintolerant, deshalb esse ich nur Maisnudeln. Sind Maisnudeln besser oder lieber keine Nudeln? und was denkst du zum Thema Kaffee?? Sorry für die vielen Fragen aber derzeit esse ich nur Gemüse und mir fehlt echt Power.

Lg Tanzfee

sKorrowx10


Ich esse alles. Ich achte auf die Mischung und darauf das es nicht zu viel Süßkram ist. In ganz akuten Phasen hab ich auch mal besonders viel Obst und Gemüse gegessen.

Was bei mir gar nichts gebracht hat sind Leinsamen. Da hatte ich eher das Gefühl sie tun mir wenig gut. Bei Körnern passe ich generell immer ein wenig auf, weil sie nicht so gut verdaubar sind und eben aufreißen können.

1-2 Kaffee am Tag trinke ich quasi immer.

Z8ebraJ84


Liebe Tanzfee,

das ist natürlich eine blöde Situation, dass dir das grade im Ausland passiert.

Schau doch mal ob es in der Apotheke Macrogol oder Movicol gibt. Das hilft sehr gut (1-2 Beutel am Tag, da musst du schauen wie weich dein Stuhl wird und ausprobieren).

Ich esse ab und an Fleisch, merke da keinen Unterschied. Versuche schon recht viel Gemüse zu essen und morgens immer nen Joghurt. Flohsamenschalen helfen mir persönlich nicht, ich nehme Weizenkleie im Müsli.

Denke Nudeln aus Mais oder Weizen ist vollkommen egal. Du musst jetzt ein bisschen rumprobieren, was eher festeren Stuhl verursacht..

Wenn du noch keine richtige Salbe gefunden hast, kauf dir Olivenöl und reib die Stelle damit immer ein bisschen ein bevor du aufs Klo gehst, das schützt vor grobkörnigem Stuhl.

Hoffe das hilft dir ein bisschen. Zur Not kannst du auch Sitzbäder machen. Falls du aus der Apotheke/Reformhaus keine Kamille kriegst, kauf dir Kamilleteebeutel ;-) hilft genauso!

Drücke die Daumen, dass es sich nicht verschlimmert.

Achja: Nicht zu viele Gedanken drum machen und positiv denken.

LG Zebra

TJanzfxee


Hallo ihr Lieben,

also ich habe mir jetzt das VOLLE Programm gekauft und hoffe irgendwas davon hilft:

- Leinsamen

- Kleie

- Flohsamen

- getrocknete Aprikosen und Pflaumen

- Pflaumensaft

- Magnesium

Ich werd jetzt einfach mal ganz viel Gemüse und Obst und das andere Zeug essen und mal kucken wann sich da was tut. Wie lange hat das bei euch gedauert bis der Stuhl weicher wurde? Vielleicht bin ich nur zu ungeduldig und denke mir das muss von jetzt auf gleich gehen?

Sollte das alles nix bringen werd ich Anfang nächster Woche in die Apotheke gehen und schaun ob die das Macrogol oder Movicol haben, denn ich fahre auch noch in den Urlaub und da will ich einigermaßen meine Ruhe haben.

Ich melde mich wieder und wünsche allen Betroffenen schon mal gute Besserung!

Ach ja, ich kann wirklich einen Dehner empfehlen!! Mir hat der damals innerhalb kürzester Zeit schon Besserung gebracht und nein, es hat nicht wehgetan und geblutet hat es auch nicht. :)^

S0akura+00x9


Bin auch wieder da!

Mir geht's gut. Ich mache Fortschritte.

Ich weiß natürlich nicht, was in Zukunft auf mich zukommen wird, aber bisher hat sich die OP gelohnt. Schmerzen hatte ich nur die erste Woche nach der OP. Danach eher ein Zwicken. Nun merke ich die Wunde nur noch leicht nach dem Stuhlgang, wenn ich den Schließmuskel anspanne. Trotz voluminöseren und härteren Stuhl ist bisher alles heil geblieben. Wahrscheinlich ist ein Teil der Wunde noch auf, denn ich merke ja noch etwas. In drei Wochen gehe ich zum Arzt zur Kontrolle.

Das Öl teste ich auch gerade und der Analdehner ist heute angekommen.

Für mich momentan ein wahres Paradies, das mir mein Arzt ermöglicht hat. ;-D :)^

Ich kann dir, Tanzfee, die Kellog's Golden Puffs empfehlen. Von denen musste ich immer auf Toilette und der Stuhl war weich. Sie sehen so aus: [[http://www.malt-o-meal.com/wp-content/uploads/2012/03/golden-puffs1.png]]. Vielleicht mit laktosefreier Milch einnehmen oder mit Joghurt? Wobei mit Milch wahrscheinlich besser ist.

Außerdem bringt Babynahrung manchmal was. Was bei mir nichts gebracht hat, waren Trockenpflaumen und diverse Salben. Milchzucker finde ich auch gut, den darfst du aber nicht nehmen.

Da ist wohl viel Geduld gefragt. Gute Besserung noch! Sei vorsichtig, damit die Fissur nicht chronisch wird.

saorroxw10


Die Dinger sehen aus wie smacks. Ich hoffe sie haben weniger Zucker ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH