» »

Analfissur

sCor'rowx10


Hab ich mal im Internet gelesen, aber mich nie näher nach erkundigt.

Wie isst du denn und wieviel trinkst du?

Ich glaube der Schlüssel ist wirklich die Ernährung.

PViMaS050x9


Ich creme seit dem letzten Mal mit Schüssler Salz Salben

Morgens mit der Nummer eins und abends mit der elf.

Zum einen war die Fissur so nach einem Tag wieder schmerzfrei weg und nun habe ich das einfach für die Haut bei behalten und so auch schon manch festen Stuhlgang problemlos überstanden. Dabei bin ich kein "Fan" der Homöopathie. Die Verzweiflung hat mich das ausprobieren lassen.

a=ngiMexkw


Hi zusammen, ich leide schon seit langem an einer Analfissur. Habe mir vor ca. 1 Jahr den Tordynex-Stift bestellt und seit dem habe ich so gut wie immer Ruhe. Wenn ich dann mal einen kleinen Blutflecken am Toilettenpapier habe nehme ich sofort den Stift für 1 -2 Std. und dann ist die Fissur wieder zugeheilt. Das soll keine Schleichwerbung sein, ich habe wirklich alles ausprobiert und eine OP kam für mich auch nicht infrage, weil ich schon eine Hämorrhoiden-OP hinter mir habe, die mir auch heute noch (nach 16 Jahren) Schmerzen bereitet, weil die Narbe zu tief gezogen wurde. Habe also immer Schmerzen und noch viele weitere Darmprobleme. Aber der Stift hat mir wirklich geholfen. War zwar teuer, aber wenn man schon so viel Geld für Salben ect. ausgegeben hat dann kommt es darauf auch nicht mehr an. Ich würde ihn immer weiterempfehlen.

LG Angie

SFakurax009


Eigentlich esse ich gesund. Ich habe vor 7 Jahren meine Ernährung umgestellt, weil ich abnehmen wollte. Das mache ich heute immer noch so. Mittlerweile esse ich sogar kein Brot, nur ganz selten Knäckebrot. Klar, es gibt auch mal Fast Food, aber auch selten, nur wenn ich keine Zeit habe zum Kochen und dann auch nur türkische Pizza mit viel Tzatziki, weil ich die am besten vertrage. Ich bin früher gerne chinesisch essen gegangen, was ich mittlerweile auch nicht mehr mache, weil mir die Fissur danach mal eingerissen ist. Ansonsten koche ich fast immer selbst. Dazu viel Obst, Gemüse und noch mehr Milchprodukte. Mittlerweile esse ich sogar öfters Suppen, was ich früher nur selten getan habe. Ich trinke auch ca. 2-3 Liter pro Tag. Naja, ich werde wohl noch stärker darauf achten müssen.

Was isst du denn, wenn ich fragen darf? Vielleicht kann ich ja das eine oder andere von dir abschauen. ;-)

Ich hatte auch immer einen regelmäßigen, täglichen Stuhlgang. Daher kann ich es nicht verstehen, warum ich diese Fissur habe. Das ist echt gemein. Aber es hilft ja nicht, hier rumzujammern. Davon wird's nicht besser.

Über den Stift habe ich auch schon gehört. Ich werde mal nächste Woche meinen Arzt über den Stift und Botox ausfragen.

Allen Fissurgeplagten noch eine gute Besserung! *:)

svorro_w1x0


Hm, ich esse eigentlich ähnlich wie du. Ich esse allerdings sehr wohl Brot und gönne mir hier und da auch mal was Süßes, Pizza, Pommes etc.

Milchprodukte esse ich nicht ganz so viel. Bekomme ich bei Mengen Bauchschmerzen von.

Ansonsten creme ich eben (wieder) viel.

Seaku]r%a009


Also Flohsamenschalen lasse ich ab jetzt sein. Gestern und heute habe ich etwas davon genommen und hatte danach harten Stuhl. Der war dünn, aber halt hart. Von zu wenig trinken kann das nicht kommen, denn ich habe gestern sogar mehr als 3 Liter getrunken. Naja, schade ums Geld. Hoffentlich werde ich jetzt nicht schon wieder Schmerzen haben. Ein Tag ohne Schmerzen hat ja zur Erholung vollkommen gereicht. ;-D Ich wollte ja was Gutes tun. Schade ums Geld.

F7redyxda


Von Flohsamenschalen bekommst keinen harten Stuhl ":/ Und trinken kannst 10 Liter am Tag – Es ist medizinisch nicht bewiesen, daß viel trinken den Stuhl weicher macht !!!!! Das ist schlichtweg ne Milchmädchenrechnung :)z Ansonsten iss mal täglich eine Ration rohes Sauerkraut, die Menge mußt selber raus finden, ist allgemein gut verträglich, fördert die Verdauung und läuft nicht ins Geld.

Zu dem Stift: Ob er was bringt steht in den Sternen, und wie ein User vermerkte, in ein bis 2 Stunden eh nicht :)z

Der Stift hat ca. 8mm Durchmesser soll meines Wissens über Nacht angewendet werden, ich hab mir nach den Maßen des Herstellers selber einen gemacht und ausprobiert, nee, das ging nicht lange gut, nicht mal ein Furz kann ungestört entweichen. Das einzige was mir logisch erscheint, ist, daß die Fissur aufgrund der leichten (Dauer-Dehnung) über Nacht von alleine besser abheilen kann, aber wie gesagt, ich habs nicht aushalten können mit dem Ding. Ansonsten beglückwünsche ich jeden der es damit geschafft hat :)^

s*o\rrSow10


Mir hilft viel Trinken auf jeden Fall! Es haben mir auch sämtliche Ärzte dazu geraten und ich fahre damit sehr gut. Obs medizinisch bewiesen ist, keine Ahnung, bin davon ausgegangen, das mir das nicht umsonst geraten wird. Habs ausprobiert und empfinde es als sehr hilfreich.

SYakuraR00x9


Klar, viel trinken ist in unserem Fall sogar notwendig. Aber Flohsamenschalen müssen nicht nochmal sein. Zumal sie sehr widerlich schmecken.

Fqred8yxda


Flohsamenschalen schmecken eigentlich neutral. Natürlich brauchen sie etwas Flüssigkeit im Magen zum quellen, aber man braucht es nicht zu übertreiben. Ich nehm täglich 1 Teelöffel davon, habe mitbekommen, daß viele Proktologen inkl. Team begeistert sind. :)z

SZakLura1009


Nee, das widerliche Zeug kriege ich erst mit einem Würgereflex runter und da sie bei mir sogar das Gegenteil bewirken, müssen sie nicht sein.

Was mir mehr Sorgen macht, ist, dass ich seit letzten Tagen eine Veränderung gemerkt habe. Beim Eincremen ist da etwas hartes, fühlt sich wie ein Knorpel an. Scheint genau an der Stelle zu sein, wo die Fissur ist, aber sicher bin ich mir diesbezüglich nicht. Hatte das noch jemand? Zum Glück habe ich nächste Woche den Termin.

S?ak5uraD00x9


Also ich habe heute mit meiner Chefin über das Problem gesprochen. Sie meinte, sie selbst und ihre Tochter hatten das gleiche Problem. Sie haben es mit Sanddornöl in den Griff bekommen. Sie haben über die Nacht einen in Sanddornöl getankten Tampon in den After eingeführt und die Fissur ist spurenlos abgeheilt. Allerdings macht das Öl Flecken auf Wäsche. Ich habe etwas gegoogelt und habe tatsächlich etwas darüber gefunden, dass Sanddornöl die Heilung von Fissuren unterstützen soll. Sanddornöl ok, aber bei dem Tampon habe ich doch Bedenken. Die Dinger dehnen sich ja aus. Ob das der Wunde gut tut?

Des Weiteren bin ich auf ein Mittel auf Ölbasis gestoßen. Es heißt Prorepatin. Die Leute werben dort sogar mit der Geldzurückgarantie. Hat das jemand ausprobiert?

s2orrolw10


Könnte die Veränderung eine Vorpfostenfalte sein? Die habe ich auch. So lange sie mich aber nicht stört kann sie wohl bleiben. Der Arzt sagte mir sie wegzumachen wäre eine Schönheitsop und nicht notwendig.

Ist deine Chefin denn Ärztin o.ä.? Also hat sie irgendwie Erfahrung in dem Bereich?

Für mich klingt das alles ein wenig komisch. Wäre mir keinen Versuch wert. Watte vom Tampon in einer offenen Wunde stelle ich mir wenig sinnvoll vor.

SHakugr|a00x9


Gut möglich, dass es eine Vorpostenfalte ist. Ich kenne mich damit nicht aus. Ich werde mal meinen Arzt diesbezüglich fragen. Aber die sollen beim Abheilen störend sein.

Meine Chefin ist keine Ärztin. Ich kann mir das auch nur dadurch erklären, dass sie eine frische Wunde hatten und das Sanddornöl in gewisser Weise die Heilung begünstigt hat. Aber wenn man das so lange wie ich hat, glaube ich nicht, dass das was bringt.

Wie dem auch sei. Ich möchte das Ganze auf jeden Fall nicht länger mitmachen. Ich werde meinen Arzt ausfragen, was man jetzt noch tun kann.

s.oerroIw1I0


Ich bin gespannt, was der Arzt dir rät. Seit ich die Salbe mit Nitroglycerin habe bin ich sehr zufrieden. Heute musste ich allerdings schon dreimal zur Toilette...das reizt dann schon.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH