» »

Luft "erbrechen"

SzeItKexy hat die Diskussion gestartet


Guten Tag

Ich habe ein Problem, dass ich eigentlich schon seit ein paar Jährchen habe, aber es mich langsam gewaltig stört und ich was dagegen unternehmen muss.

Und zwar geht es darum, dass ich im Prinzip immer wenn ich am Abend mit Freunden auf eine Party gehe und ich Alkohol trinke, meistens nach ein paar Stunden (Dann ist es in der Regel so 0:00 bis 2:00 Uhr Nachts), sich ein Gefühl anstaut, dass ich mich übergeben muss. Natürlich dachte ich Anfangs Monatelang immer, dass ich einfach zuviel getrunken habe und mir schlecht ist, deshalb habe ich es immer unterdrückt. Bis aber eines Tages auf einem langem Fussweg nach Hause es so übel war, dass ich mir gesagt habe, "Hey, ich kotz jetzt einfach auf die Wiese, ich kann nicht mehr" und dann passierte etwas was mich total verblüffte. Ich habe reine Luft erbrochen, ca 2-3 mal musste ich so stark aufstossen wie ich es im Leben noch nie bei jemandem sah und danach ging es mir so gut, als hätte ich einfach ganz normal weiter feiern können.

Das wiederholte sich Fortan immer wieder und ich hatte zwar anfangs noch Angst, ob ich nicht richtig kotzen werde doch mittlerweile weiss ich, dass mir NIE "schlecht ist" im Sinne von, ich habe zuviel Alkohol getrunken, sondern sich einfach extrem viel Luft im Bauch aufstaut. Zumal ich nicht mal viel Alkohol trinke. Manchmal reicht es schon, wenn ich über den ganzen Abend nur 1 oder 2 Bierchen nehme und ich bekomme diesen Luftstau.

Mittlerweile ist die Situation so aus den Fugen geraten, dass ich mich oft nach drausen begebe wo mich keiner sieht und hört und (ich weiss dass das für den Leser sich jetzt total krank anhören wird) mir den Finger nur ein klein wenig in den Hals stecke, damit ich die Luft erbrechen kann. Nach diesen 5 Sekunden geht es mir dann so gut, wie wenn ich einen Marathon laufen könnte und davor so übel, wie wenn ich sterben würde.

Ich hoffe es kann mir einer schreiben, was das sein könnte, warum das so ist und was ich dagegen tun kann, weil ich keine Lust habe mich immer 5 Minuten zurückzuziehen, damit es mir wieder gut geht. Ich bin bis jetzt nicht zum Arzt gegangen, weil es mir ehrlich gesagt peinlich ist, dies jemanden zu erzählen, vorallem den Teil mit dem Finger in Hals. Es hat mir schon eine riesen Last von den Schultern genommen, es meiner Freundin zu erzählen und sie versteht jetzt auch, warum ich mich auf der Party für paar Minuten zurückziehn muss und ich mich davor so seltsam verhalte, weil mir schlecht ist.

Ich bin übrigens 24 Jahre alt und habe das Problem seit vielleicht 4 Jahren oder so und davor hatte ich das Problem definitv nicht, obwohl ich als 18./19. Jähriger viel mehr getrunken habe.

Antworten
SVchlit2zaRuge6x7


Luft im Magen? Dann würde ich mal sehen, den Alkohol zu reduzieren. Dein Magen mag offensichtlich nicht mal 2 Bier. Und vielleicht ist es gar nicht das Bier sondern eine unglückliche Kombination von Dingen, die gegessen werden.

Einem Arzt ist nix peinlich.

B#ar=celonexta


Verrückte Sache! Endlich mal noch jemand, dem es so geht - auch wenn mir das für dich natürlich Leid tut ":/ Leider kann ich dir nicht sagen, was man dagegen tun kann. Mir passiert es auch nur und ausschließlich in Gesellschaft, irgendwann kommt der Punkt, da ist mir so übel, dass ich mir den Finger in den Hals schieben muss, so 4-5 Mal, bis die komplette Luft raus ist. Wie bei dir ist es kein richtiges Erbrechen, sonderne in "Luftschwall". Ich habe die Erfahrung gemacht, mit Wein/Bier per se kein Problem zu haben - also abends mit meinem Freund beim Essen ein Glässchen zu trinken macht nichts, aber sobald dazu Leute kommen, geht der Spaß los. Ich vermute, dass ich durch dieses Häppchenweise trinken und Essen, während ich viel mit Leuten rede, außergewöhnlich viel Luft schlucke. Kann das bei dir auch so sein?

BQarcRelodnexta


Ach ja, ich hatte immer schon ein Problem mit zu viel Luft im Magen, aber so extrem und in der Situation ist es erst seit etwa 5 Jahren.

P;fiffoerlixng


Oh, sowas hatte ich letztens auch, allerdings nur ein paar Tage lang, dann ging es wieder weg. Bei mir hatte es was mit Sodbrennen zu tun und entsprechend haben Mittel gegen Sodbrennen auch geholfen. Allerdings wäre die beste Abhilfe wohl, den Alkohol wegzulassen. Oder sich mal mit Atemtraining auseinanderzusetzen.

Swe2tKey


[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/645188/19515405/ Luft erbrechen]]

Wow. Genau das ist mir auch immer aufgefallen. Ich habs in meinem Eingangs-Posting ausgelassen weil ich ein wenig absurd fand. Wenn ich zu Hause mit meiner Freundin trinke, ist alles in Ordnung, aber sobald mit einigen Freunden unterwegs bin passiert es immer! Deine Erklärung mit dem Reden und viel Luft schlucken macht auf jeden Fall Sinn. Aus der Sicht habe ich das gar nie betrachtet.

Ich dachte immer es hätte was mit der Nahrung oder dem Bier zu tun, weil es im Bauch zu gäre beginnt. Nur konnte ich es mir nie erklären, warum das dann nie passiert wenn ich zu Hause Alkohol trinke. Deine Erklärung scheint mir diesbezüglich sehr plausibel :)^

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/645188/19515430/ Luft erbrechen]]

Ich werd mal über Google mich mit Atemtechnik auseinander setzen. Evtl. finde ich was, das mir helfen könnte.

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/645188/19515363/ Luft erbrechen]]

Sollte mir dieser Thread nicht weiterhelfen, werd ich das wohl machen. Ich warte aber noch paar Tage. Vielleicht meldet sich ja jemand, der dieses Problem beheben konnte. Vielleicht gibt es ja ein Medikament?

Achja und was ich noch ergänzen wollte. Ich hab schon auf anderen Sites wie "GuteFrage.net" schon nach ähnlichen Fragen gesucht, aber meistens kommen da so primitive Antworten wie "Dann rülps mal richtig". Ich hab das tatsächlich schon öfter versucht, aber ich muss gestehen, ich kann nicht rülpsen. Ich habs schon mal versucht zu lernen, aber irgendwie geht das bei mir nicht, so seltsam sich das auch anhört. :-(

SJeYtKexy


Ich hab gerade versucht zu Zitieren, aber das scheint nicht funktioniert zu haben. :-/

Kann mir einer erklären wie das hier im Forum geht? Und editieren geht auch nicht oder?

B arceloo6nexta


Ich werd mal über Google mich mit Atemtechnik auseinander setzen. Evtl. finde ich was, das mir helfen könnte.

Ich habe schon häufiger geoogelt und das einzige, was gegen Aerophagie, die schluckbedingt ist, zu helfen scheint, ist der Besuch beim Logopäden. Leider weiß ich nicht, wie man als Kassenpatient da hinkommt ":/

Bsarcemlonieta


Ach so, zum Zitieren sind die beiden Pärchen aus spitzen Klammern rechts unter dem Eingabefenster. Alternativ 2x > links vom zu zitierenden Text und 2x < rechts davon.

E>maxx


Hallo SetKey,

dein Problem kommt klar davon, dass du zuviel Luft oder zuviel Kohlendioxid in deinem Magen hast. Die Luft kann durch Sprechen beim Essen mit verschluckt werden, das Kohlendioxid kann aus Getränken wie Bier, Mineralwasser, Limo oder Sekt stammen. Es kann aber nach gewisser Zeit auch noch durch Gärungsprozesse der verzehrten Speisen im Magen entstehen. Der in den Getränken etwa enthaltene Alkohol ist wahrscheinlich nicht direkt daran beteiligt. Allenfalls dadurch, dass er dein Schluckverhalten beeinflusst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH