» »

Grosse Probleme nach Darmspiegelung

S,onne3nkön*igixn hat die Diskussion gestartet


Ich hatte Mitte Januar eine Darmspiegelung. Nach dem Aufwachen hatte ich stärkere Schmerzen als zuvor. Nach der Darmspiegelung konnte ich für mehrere Tage keine Nahrung und keine Flüssigkeit aufnehmen ohne sie gleich wieder zu erbrechen. Nach beihnahe vier Wochen nach der Darmspiegelung kann ich immerhin wenig Flüssigkeit (bis 4-5 dl) in kleinen Schlucken aufnehmen. Sobald ich etwas esse (fettfreie Suppe, Zwieback, Banane) muss ich es gleich wieder erbrechen. Auch die Medikamente in Tablettenform muss ich leider nach wie vor erbrechen. Was mir am meisten Sorgen bereitet, dass meine Bauchschmerzen nach wie vor kaum zum Aushalten sind. Ich bin verzweifelt und weiss nicht mehr, was ich tun soll. Meine Ärzte sind wohl auch am Ende mit ihrem Latein und wissen auch nicht mehr, wie sie mir helfen können.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was hat bei euch geholfen? Für eure Hilfe bin ich euch sehr dankbar, denn dieser Zustand ist für mich wirklich unerträglich.

Antworten
S"chgneehxexe


Das ist nicht normal nach einer Darmspiegelung ":/.

Leichte Bauchschmerzen können nach einer Darmspiegelung schon mal bestehen, das kommt dann von der Luft die während der Spiegelung in den Darm gepumpt wird, aber erbrechen ist total untypisch.

Entweder es hat mit der Spiegelung nichts zu tun, oder wenn doch dann solltest du nochmal zu dem Arzt gehen der die Spiegelung druchgeführt hat.

Wurde eine Magenspiegleung schon gemacht?

Meine Ärzte sind wohl auch am Ende mit ihrem Latein und wissen auch nicht mehr, wie sie mir helfen können.

Was wurde denn schon alles probiert seit der Darmpiegelung?

Erma^x


Warum hast du denn diese Darmspiegelung machen lassen? War das eine Vorsorgeuntersuchung oder lagen Symptome für eine Darmerkrankung vor?

stärkere Schmerzen als zuvor

lassen auf eine vorhandene Erkrankung schließen.

Wie lautet denn der Untersuchungsbericht, den der Darmspezialist normalerweise zur Unterrichtung des Hausarztes anfertigt? Wurden bei dir etwaige Polypen entfernt?

Wie Schneehexe bin auch ich der Meinung, dass dein Zustand nicht als normal nach einer Darmspiegelung anzusehen ist. Ich habe schon vier (Vorsorge-)Darmspiegelungen hinter mir wobei bei dreien insgesamt 4 Polypen entfernt wurden. Solche Nachwehen wie du hatte ich aber nicht.

Wurde dein Stuhl seit der Darmspiegelung auf verborgenes Blut untersucht (Stuhlprobebriefchen)? Das wäre die einfachste Untersuchung. Als weiteres käme eine Untersuchung der Blutwerte in Betracht.

PkiMa30509


Zur Not in die Klinik gehen.

Normal ist das keinesfalls.

dmasgesusndepelus20


Extreme Magenschleimhautentzündung vom Abführmittel? Aber normalerweise sollte das nicht so sein... Hatte auch schon 2 Darmspiegelungen aber sowas kenn ich gar nicht.

Ich würd in eine Klinik gehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH