» »

Unangenehmer Geruch am Po beim Sport

c oimputJerE_addixcted


@ Knacks:

Du tippst richtig. :-) Dann werde ich mal mit 60 Grad waschen. Darauf wäre ich niemals gekommen, danke!

Aber nehmen wir an, dass der Stoff der Hose wirklich ausdünstet. Wieso haben dann andere Polyesterträger das Problem nicht? Wenn, wie von Caramala vermutet, die Fasern die 60 Grad nicht mitmachen, können diejenigen ja auch nicht mit 60 Grad waschen.

Fdan*nYOI


Moin,

das stelle ich mir wirklich unangenehm vor. Hast Du Dich schon mal mit dem Funktions-Material Merino vertraut gemacht? Ich habe "zufällig" mal so eine Hose erworben und war anschließend begeistert. Die superfeine, silikongepimpte Merinowolle trocknet schnell und bietet ein gutes Klima, oft ist ein bisschen Elastan für diverse Sportarten beigemischt. Der Vorteil ist, dass das Material kaum Geruch annimmt und wenn, dann auch sehr schnell verliert. Mittlerweile achte ich sehr darauf, dass am Körper anliegende Sportbekleidung aus Merino-Funktionsmaterial besteht, da Baumwolle sich ja leider nur vollsaugt und diese glatten Poly-Stoffe oft unangenehm riechen. So kann ich mich nun nach einer feuchtfröhlichen Fahrradfahrt zur Arbeit ruhigen Gewissens an den Schreibtisch setzen – und das Teil sogar am nächsten Tag noch einmal anziehen.

Leider ist das Zeug recht teuer und die Auswahl relativ klein. Hersteller sind z. B. Smartwool (erstklassig), Icebreaker (gut, eher verbreitet) und Quechua (günstig, aber eigenwillige Schnitte für Herren).

Eine andere Möglichkeit, die ich gerade ausprobiere: Antitranspirante, die auch für "alternative Körperstellen" ^^ geeignet sind, wie z. B. [[https://www.sweat-off.com/ Sweat Off]]. Das Mittel wird mehrere Abende nacheinander auf die Region aufgetragen extremst sparsam mit den Fingern draufschmieren hat bei mir geholfen, weil das Zeug sonst brennt wie sonstwas – das könnte am Po blöd aussehen , anschließend alle paar Tage und dann schwitzt man an den jeweiligen Stellen einfach nicht mehr – davon bin ich seit ein paar Tagen sehr angetan :)^ .

Mit einer 60°-Wäsche wär ich vorsichtig; Elastan und Polys halten das oft nicht aus, bzw. nur genau einmal. Hattest Du schon Sportwaschmittel (mit mehr Enzymen und keimtötenden Substanzen für genau solche Materialien) versucht?

Cuarjamaxla


Hallo computer-addicted,

andere Polyesterträger haben das gleiche Problem an den Stellen, an denen man viel schwitzt. Wer weiß, was die für Hygienespüler ect. verwenden. Ich halte nicht viel davon, weil es nicht gerade gesund ist. Oftmals ist Benzalkoniumchlorid enthalten. Kannst ja mal googlen.

cyomp[uter_addxicted


Ich hab ganz vergessen eine Rückmeldung zu geben ...

Danke auch dir, FannYOI, für deinen hilfreichen Beitrag. Merino-Material höre ich zum ersten Mal, werde das aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

Für mich selbst habe ich jetzt vorerst eine andere Lösung gefunden: Ich hab mir testweise einen Hygienereiniger gekauft und der beseitigt mein Problem. Mit 60° waschen hab ich nicht probiert, das war mir einfach zu riskant wegen der Fasern.

Danke für eure Hilfe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH