» »

Schmerz im After

j)agnlui,perxd hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin 24 Jahre alt und habe seit etwa 3 Monaten Probleme mit meinem Hintern und kann nicht mehr sitzen. Es hat angefangen dass ich immer nach langem Sitzen Schmerzen im Analbereich bekommen habe. Kein Stechen aber das Gefühl dass ich zu lange Sitze. Dies war aber nur bein Sitzen, sonst keine Schmerzen beim Stuhlgang.

Irgendwann wurde es so schlimm dass ich nicht mehr länger als 10 Minuten sitzen konnte und dann bin ich zum Arzt. Er hat gemeint ein Schleimhautriss, aber da das ganze Loch rot und blau war, noch zum Hautarzt der gemeint hat dass es keine Hämorride oder Fissur sei, sondern ein Ekzem. Eine Woche später wurde es immer schlimmer, da bin ich zum Proktologen gegangen. Kurz drauf geschaut und meinte eine Fissur. Noch eine Woche später war ich wieder dort und da wurde festgestellt dass es keine Fissur sei und ich wurde mit Ultraschall auf Abzesse untersucht und eine Rektoskopie, aber nichts gefunden.

Ich merke dass mein Po sich ganz wund und rissig anfühlt, immer wieder kommen kleine Fissuren welche dank dem Analdehner nach 3 Tagen wieder weg sind. Im Moment habe ich keine Fissuren die stöhren, ich kann normal aufs Klo gehen ohne schmerzen. Seit ein paar Wochen liege ich nur noch mit dem Laptop im Bett oder stehe am Tisch und versuche so gut es geht nicht zu sitzen. Dann bin ich fast ohne Beschwerden. Ab und zu juckt der Analbereich etwas und fühlt sich geschwollen an, aber sobald ich mich hinsetze tut nach 10 Minuten alles weh als ob etwas drinnen steckt oder reisst, immer an verschiedenen Stellen

Was ich auch bemerkt habe ist dass mein Schließmuskel ganz geschwollen und fest ist. Den Analdehner bekomme ich nur mit viel Mühe hinein und ich habe das Gefühl dass der Muskel immer ganz fest zu presst. Von den ganzen Fissuren die ich hatte sind auch ein paar Hautfalten geblieben.

Momentan bin ich total verzweifelt weil ich nur noch im Bett liege, kaum noch raus gehe und keine Ahnung habe was ich noch machen soll. Vielleicht hat ja einer von Euch so etwas erlebt und hat eine Idee, ich wär für alles total dankbar!

mfg, Marius

Antworten
U@ltixmus


Hallo,

ohne eine eindeutige Diagnose kann man dir schwerlich etwas Hilfreiches empfehlen. Am ehesten dürfte es sich um ein Ekzem handeln, mit Schleimhautrhagaden, vielleicht ein Pilzbefall, eine Candidose. Aber auch ein Kontaktekzem wäre möglich, und anderes mehr. Die Hartnäckigkeit des Analbefalls zeigt, dass die richtige Therapie noch nicht gefunden worden ist. Nie falsch ist es, Zinksalbe anzuwenden; aber sie wird nicht ausreichen.

Dass du auch auf deine Kost achten musst, wird man dir gesagt haben. Außerdem ist der Darm gespiegelt worden? Wie ist dein Stuhlgang, wie der Stuhl beschaffen?

Ultimus

F&rXedOyxda


Hallo jagluiperd,

Da sagst, Du kannst nicht sitzen, war bei mir auch so, vor allem das Steißbein und die Sitzknochen waren dermaßen empfindlich, es war nur noch liegen möglich, oder eben mit 2 bis 3 Ibus. Mir hat man gesagt, das seien Ausstrahlungsschmerzen die würden sich dann wieder verziehen sobald die Fissur abgeheilt ist.

juagluDipPerxd


Hi,

vielen Dank für die Antworten! An ein Ekzem habe ich auch schon gedacht und diverse Cremen dafür bekommen was leider nichts gebracht hat. Nur um sicher zu gehen habe ich meine ganze Ernährung auf wenig Kohlenhydrate und viel Obst und Gemüse umgestellt. Vom Verdauen her ist mal alles bestens. Eine Spiegelung habe ich auch machen lassen, ausser damals der Fissur war nichts zu sehen. Die Fissuren sind jetzt dank dem Analdehner und stricktem nicht sitzen mehr oder weniger zu geheilt, manchmal zwicken sie noch aber sonst merke ich die nicht mehr.

Übrig bleibt momentan ein sehr angespannter Muskelring. Zumindest habe ich das Gefühl dass er dauernd sehr groß und fest ist und die Spannung meine Beschwerden auslöst, wie ein Doughnut aus Stein der da hinten sitzt. Sitzen kann ich immer noch gar nicht, nach 10 Minuten tut der ganze Muskelring weh als ob er entzündet ist.

Vielleicht ist das noch eine Folge der Fissur aber die ist jetzt abgeheilt aber ich merke immer noch keine Besserung.

UOlti3mus


Hallo jagluiperd,

per Distanz lässt sich nur spekulieren. Wenn die Fissuren abgeheilt sind, muss die vermutete Schließmuskelverspannung einen anderen Grund haben. Fissuren sind immer wieder mal mit Fisteln verknüpft, auch inkompletten, die nach außen nicht offen sind. Sie werden oft erst erkannt, wenn sie sich öffnen. Das müsste dein Proktologe klären. Ein Schließmuskelhypertonus kann auch durch ein Hämorrhoidalleiden ausgelöst werden.

Generell möchte ich dir warme Sitzbäder empfehlen, die immer zur Entspannung beitragen (1x1o Minuten täglich).

Gruß

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH