» »

Wann ist der Stoffwechsel nach einer Diät wieder "normal"?

BIibe9rtxag hat die Diskussion gestartet


Hallo :)

Ich habe leider eine nicht ganz so schöne Zeit hinter mir, was meine Ernährung angeht. Ich werde euch einfach mal meine "Geschichte" kurz erzählen, damit ihr mir meine Frage vielleicht besser erklären könnt.

Ich wog vor meiner Diät 58 Kg bei einer Größe von 173cm. War also total normal und hatte auch immer einen ziemlich guten Stoffwechsel (hatte nie Probleme mit meinem Gewicht). Dann bin ich irgendwie in einen Magerwahn gerutscht und habe mich in innerhalb 2-3 Monaten auf ungefähr 47 Kilo runtergehungert. Ich habe ziemlich wenig gegessen und war auch kurz davor, in die Magersucht zu rutschen, da ich immer mehr und mehr abnehmen wollte. Zum Glück habe ich dann noch irgendwie die Kurve gekratzt und habe einfach wieder normal gegessen. Mein Gewicht ging dann auch schnell wieder auf mein altes zurück und ist (wie es ja typisch für den jojo effekt ist) nun sogar auf 60 Kg gestiegen. Ganz zufrieden bin ich damit nicht und würde gerne 56 wiegen, aber darum soll es hier nicht gehen ^^

Mein Problem ist nun, dass ich seitdem ich wieder normal esse, häufig einen Blähbauch habe und ich mich deshalb sehr unwohl fühle. Weil es doof aussieht, die Hose kneift, man es unter engen Tops sieht und es manchmal auch unangenehm ist.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das ganze etwas mit meiner Diät zu tun haben muss und ich habe gelesen, dass sich der Stoffwechsel auch erstmal an die "neue" bzw. normale Ernährung gewöhnen muss. Allerdings esse ich nun schon seit 3 Monaten wieder normal und ich denke nicht, dass das so lange dauert, oder??

Eine Unverträglichkeit habe ich wahrscheinlich nicht, da ich den Blähbauch nicht nur bei bestimmten Lebensmitteln habe...

Und dann wollte ich euch noch fragen, ob eine Übersäuerung vielleicht häufig nach einer Diät kommt?!

lg

Antworten
CIo3lcKhicin


Wieviel isst du denn jetzt so am Tag?

Es gibt Leute die haben damit Erfolg den Stoffwechsel wieder anzuregen, indem sie für 4-6 Wochen erhöhte Kalorienzufuhr (also 2500 – 2800kcal /Tag) zu sich nehmen. In der Zeit nehmen sie auch zu (klar) aber wenn man das Tagespensum nach dieser Zeit wieder senkt (auf ein normales Level und man Glück hat und der Stoffwechsel sich wieder erholt hat) dann geht das auch wieder wech.

B1ibe_rtag


Ich habe zuerst bestimmt mehr gegessen, weil ich auch sehr viel süßes gegessen habe, da ich mir das ja solange verboten hab ^^

Aber ich versuche momentan weniger Süßigkeiten zu essen und bin deshalb denke ich wieder bei der normalen Kalorienmenge.

kRamiAkaze


Naja, Zucker + rohes obst/gemüse oder Vollkorn bläht halt. Lass den Zucker weg und es wird besser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH