» »

Durchfall nach Grippeinfektion (H1N1) geht nicht weg

HUall<er QWillxem hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe mich vor einigen Tagen mit der Schweinegrippe (H1N1) infiziert.Ab den 3. Krankheitstag stellte sich Durchfall ein, den ich jetzt schon 3 Tage habe.Ich habe mir schon Perent**ol gekauft. Gestern morgen hatte ich einmal keinen DF, aber später wieder.Das Fieber der Grippe ist schon weg, aber ich fühle mich noch etwas schlapp, wenn ich Durchfall habe dann noch mehr.Kann mir jemand Tipps geben, wie ich das wegbekomme.Ist das normal, das man bei Grippe den Flotten Otto hat und wie lange könnte der dauern? Was soll ich essen. Meine Mutter scheint mir die falschen Sachen zu kochen und ist beleidigt, wenn man das nicht essen möchte, was sie kocht. :-X

Gruß Haller Willem *:)

Antworten
HCalGler Willxem


Hier scheint sich wohl nichts zu tun :|N

Aber mein DF hat sich schon sehr gebessert, durch Hausmittel (geriebener Apfel und leichte Kost).

Aber etwas Fieber habe ich aber doch noch, aber das wird schon :=o

Gruß Haller Willem *:)

N.ela


Wichtig ist, genug zu trinken, um den Elektrolythaushalt auszugleichen. Ungesüßter Tee, Brühe, etc. ist optimal, bitte keine Cola. Es gibt auch bestimmte Elektrolytlösungen in der Apotheke.

Woher weißt du, dass es sich um Schweinegrippe handelt? Wurde ein Test gemacht?

H#alleMrx Willem


Ja trinken ist wichtig, habe schon etliche Wasserflaschen geleert :-) Ich war bei Bekannten, da hatte alle diese Grippe gehabt, alle hatten sie schon überstanden, nur die kleinste nicht oder noch nicht ganz und die hat mich wohl angesteckt.

Ich habe noch eine Halsentzündung mit etwas Bronchitis mit Gelben Schleim.Ich habe auch ein Antibiotikum bekommen, was ich aber nicht eingenommen habe,wegen dem Durchfall, gehe aber damit noch mal zum HNO, weil ich dieses AB in der letzten Zeit sehr oft verschrieben bekommen habe und bei der letzten Nebenhöhlenentzündung hatte es keine Wirkung, da sollen die mal einen Abstrich machen.Ich nehme auch Perenterol forte ein.Mir geht es langsam wieder etwas besser, nur jetzt hat meine Mutter den "Flotten Otto".

Gruß Haller Willem *:)

H^allexr Wxillem


Ich schieb mal wieder nach oben.

Update:23.03.13.

Ich hatte nach ein paar Beschwerdefreien Tagen wieder mit Durchfall zu kämpfen. Meine Mutter hats nun auch erwischt:

Schlimmer Bellender Husten und auch schwerer Durchfall.Ich habe heute bisher nur 3 trockene Brötchen gegessen und Kamillentee und Perenterol.Meine Bronchitis ist fast weg, nur der doofe DF noch nicht und ich muss Montag wieder arbeiten.Schmerzen habe ich momentan keine.Die Kinder, die mich vor 2 Wochen angesteckt hatten, sind auch noch nicht wieder zo 100 % Gesund, als ob der Virus mutiert wäre ???

Gruß Haller Willem *:)

SVa6ida81


Oh je, ich hatte/ hab auch gerade die Schweinegrippe durch. Seit etwa 8 Wochen war ich nimmer richtig gesund hatte dabei zwei Rückfälle (darf kaum medikamente nehmen, weil ich schwanger bin). Beim 2. Mal war's am schlimmsten. Fieber dauernd über 39,5 hoch gesaust. Ich hab jeden Tag etwa 2 Liter Saft mit 3 Litern Wasser getrunken. Sonst hab ich quasi nix runter bekommen. Vielleicht mal ein Schälchen Feldsalat oder ein paar Löffel Hühnerbrühe.

Ich hab dann auch Antibiotkum bekommen und das hat mich total geflashed! Nach 4 Tagen musste ich es absetzen, weil ich nur noch gebrochen habe. Mir wurde sooo schlecht davon (Zwar kein Durchfall, aber auch ganz tolle Sache...) Musste dann sogar Vomex nehmen, um nur mal nen Schluck Wasser bei mir zu behalten.

Als es sich nach ein paar tagen gebessert hat, hat mir meine hebamme nen Spitzen Tipp gegeben. Sie meinte, dass das AB meinem Magen-Darm-Trakt den Rest gegeben hätte und ich erstmal wieder die Flora aufbauen soll.

Dazu:

5 große Gläser Naturjoghurt (3,7% Fett, oder was der hat...) auf denen "L+" o.ä. drauf steht (mit lebenden Joghurtkulturen halt). Dann jeweils morgens und abends 1/2 Glas Joghurt (250g) mit lauwarmem Wasser vermischt trinken. 5 Tage lang eben.

Hört sich erstmal etwas eklig an, war aber super lecker und angenehm. Hab mich immer schon auf meinen Joghurt-Drink gefreut sogar. Ich glaube es hat gut geholfen.

Gute besserung!!

S"aidQa8z1


Ah! Wo ich gerade noch "Brötchen" lese: Weizen soll auch den magen-Darm-Trakt sehr belasten. Versuche auf andere Getreide auszuweichen (Dinkel, Roggen, ...). Heisst aufpassen bei Brot, Nudeln, Teigwaren usw.

HLall]erd Willxem


Joghurt und co fällt für mich flach, weil ich eine Milchallergie habe.Geriebener Apfel hilft etwas und Möhrensuppe auch, letztens gabe es Grünkohl und der ist auch drin geblieben.Gestern hatte ich mal ne Pommes ohne alles und da fing das gluckern schon während des Essens an, danach Blähungen und eine Stunde später das erste mal DF, eine Stunde später noch einmal und beim dritten mal aufm Klo kam nicht mehr viel.Ich wundere mich nur, warum das Essen nach nicht mal 12 Stunden wieder draussen ist.Ich hatte auch schon Schleim mit drinnen oder so ein wenig Schaum, als wenn ein wenig Spülmittel drinne wäre.

Gruß Haller Willem *:)

S4a:ida8x1


Dann auf jeden Fall nochmals auf Weizenverzicht achten.

Pommes sind sehr fettig. Lieber Pellkartoffeln o.ä..

Nimmst du noch AB?

Vielleicht nochmal zum Arzt?

Gutes Hausmittel gegen Durchfall ist ganz dunkle Schokolade, allerdings bringt es ja nix, den Durchfall einfach zu unterdrücken. Du musst ja an der Ursache arbeiten.

Huallepr Willxem


Ich nehme kein AB, habe es hier liegen, aber nicht genommen, weil der DF schon eher da war.

Ich habe gestern 2+3 trockene Brötchen gegessen, mehr nicht, ich lasse sie mal weg.Wird aber schwer, weil ich sonst in meiner Firma nix zu Essen bekomme, weil ich viele Sachen nicht Essen darf, Milchallergie, Fleischallergie + Bananen + Erdbeeren.

Heute habe ich mir 2 Äpfel gerieben und gegessen.Zum Mittag gab es Kartoffeln, Blumenkohl, Paprika. Hähnchenfleisch (Quasi ein Gulasch mit Hähnchen).

Da ich jetzt etwa 2 Wochen mal mehr mal weniger Probleme habe, wollte ich noch mal zum Arzt gehen, aber die Praxis hat diese Woche zu und zur Vertretung habe ich keine Lust , weil meist zu voll.

Gruß Haller Willem *:)

S{aida8x1


Schau doch mal nach Roggenbrot z.B. als Alternative. Du solltest ja schon weiterhin essen, wenn dein Körper danach verlangt.

2 Wochen Durchfall? Dann musst du wohl zum Arzt... :[]

Gmolden'Oldie


Wurde denn schon eine Stuhluntersuchung veranlasst? Wenn du den Durchfall nun schon so lange hast und er nicht wirklich besser wurde würde ich darauf bestehen. Und wenn du arbeiten gehst und es ist was ansteckendes bekommt es noch die halbe Firma. Auch nicht das wahre!!

HPallVer W]illem


Ich habe noch keinen Stuhl abgegeben, werde aber am Dienstag meine Ärztin drauf ansprechen.

Letzte Woche ging es mir 4-5 Tage gut und jetzt wieder Stuhlgang, nicht als Durchfall, sondern so fluffig, breiig mit unverdauten Nahrungsresten und viel Blähungen.Meine Mutter hat auch schon eine Woche DF und der Hausarzt hat Urlaub, hat aber nach Ostern wieder auf.Dann aber sofort Avanti Action :[]

Gruß Haller Willem *:)

HGalleLr W8ilxlem


Update Ostersonntag:Jetzt habe ich auch eine Gastritis dazubekommen und habe leicht erhöhte Temperatur ich habe vergessen, dass ich eine weiss belegte Zunge habe.Mein Bauch knurrt richtig und blubbert, aber heute noch keinen DF sondern nur Blähungen, Mutter hat eimmer noch DF seit 1 1/2 Wochen , ich habe schon 3 Wochen Probs.Langsam komme ich mir vor, als ob das nicht von der Grippe kommt, sondern irgendeine andere Infektion (Salmonellen o.ä.) ist. >:( Meine anderen Geschwister haben nämlich nix.

Gruß Haller Willem *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH