» »

Sodbrennen, Übelkeit, verkrampfter Bauch, Magen-/ Bauchschmerzen

D*rauisi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einiger Zeit komische Schmerzen in der Brust die wohl von der Speiseröhre her rühren. Der Arzt hat mir Omeprazol 40 mg verschrieben. Es wurde auch schon ein bisschen besser. Aber jetzt die Woche war sehr stressig. Ich nehme wieder Antidepressiva und hatte starke Nebenwirkungen und war sehr verkrampft um die Tage zu überstehen. Jetzt gesellen sich zu dem Sodbrennen noch der verkrampfte Bauch und Magen und Bauchschmerzen – vor allem Mitte rechts – und die Übelkeit – die meine Emetophobie triggert. Ich habe heute schon 2 Maaloxan genommen und Kamillentee getrunken und mit Wärmeflasche im Bett gelegen weil ich im sitzen so verkrampfe wenn ich mich nicht anlehnen kann – aber es wird nicht besser. Kann mir jemand etwas raten was ich tun kann und ob, und wenn ja, was, ich überhaupt essen und trinken soll?

Viele Grüße

Antworten
w&ien_er1


hallo Drausi

mir geht es so ähnlich wie dir

hast du schon mal eine magenspiegelung gemacht das ist die einzige möglichkeit um festzustellen ob etwas nicht in ordnung ist ich habe z.b einen zwerchfellbruch 5cm und reflux und habe starke übelkeit ich werde aber bald operiert und nach deinen symptomen her ist bei dir auch was nicht in ordnung was genau kann ich dir nicht sagen

wegen dem essen probiers mal mit schonkost gekochtes fleisch breiiges essen z.b pürre oder reis gemüse aber auch nur gekocht oder gedünstet brauchst nur im googel schonkost eingeben und du findest sehe viel

lg kevin

lg kevin

NUela


Kamillentee ist schon mal gut, Pfefferminze hilft auch :°_ Wärme ist super, du solltest möglichst Schonkost zu dir nehmen. Atemübungen und bewusstes Atmen können Entspannungen lösen. Schmerzen Mitte rechts? Was ist mit der Galle?

w(ieKner1


stimmt Nela Galle könnte es auch sein sprich Ultraschall solltest auch machen solltest du blut abnehmen müssen lass dich dann nicht vom ergebniss nicht täuschen oft sind die Blutwerte komplett in Ordnung und die Ärzte schicken einem dann nachhause weil sie meinen es passt alles also wenn du Untersuchen machen lässt dann rate ich dir alle zu machen sprich blut ultraschall spiegelung etc. damit man auch falls du nichts haben solltest auch wirklich sicher gehn kann das nichts aktues odet der gleichen ist

D&raHusi


Vielen Dank für eure Antworten.

Danke Dir Nela für Dein trösten :)_

Ich versuche auch meinen Bauch zu entkrampfen und entspannt durchzuatmen aber es fällt mir schwer.

Danke Dir für die Ernährungstips Kevin. Ich versuche es mit Schonkost. Und kein schwarzer Tee mehr morgens.

Die Schmerzen sind so 5 cm rechts von meinem Bauchnabel. Ich werde auf jeden Fall so schnell es geht zum Arzt. Allerdings hoffe ich, dass ich um eine Spiegelung herumkomme bzw. nur mit Vollnarkose. Was ein Kollege darüber erzählt hat hat mir Angst gemacht.

Ich bin in Wikipeda auch über Helicobacter gestolpert. Den kann man ja mit einem Atemtest nachweisen.

Ich hoffe es wird jetzt über Ostern nicht schlimmer und dass ich mich richtig verhalte.

Liebe Grüße,

Drausi

N'elxa


Den kann man ja mit einem Atemtest nachweisen.

Ja, kann man. Sicherer ist die Diagnose aber per Spiegelung ;-) Dann kann man auch gleich schauen, ob er schon Schäden angerichtet hat :)*

Danke Dir Nela für Dein trösten :)_

Gerne, Drausi @:) Ich kenne das, bin auch ein Emo @:) Wobei es bei mir aber im Moment ganz ok ist bzgl. der Angst *:)

wRi;enqerx1


@drausi die magenspiegelund ist nicht so schlimm bzw wie du schon gesagt hast ist es mit vollnarkose möglich da spürst ja eh grauslich ist nur der rachenspray

eine magenspiegelung würd ich generell jeden empfehlen weil so frühzeit krankheiten erkannt werden die du vielleicht jetzt nicht spürst aber so wie bei mir da spürst es dann erst 5 jahre später aber umso schlimm dann und wenn sie frühzeitig erkannt werden hat man auch noch bessere methoden zur behandlung zur verfügung

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH