» »

Analthrombose oder Hämoriden?

f)avojlze90 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir ist das sehr unangenehm selbst über das Internet. Habe auch vorher schon das Forum durchsucht mein Problem ist nur das ich nicht weiß, was von beiden es ist. Hier mal das Krankheitsbild:

aufgetreten das erste mal am 14.2.13 urplötzlich spürte ich am After eine Schwellung. Zuhause habe ich nachgeschaut und tatsächlich eine Kirschgroße Schwellung entdeckt, die direkt am Darmausgang war. Habe mir im internet auf gut glück eine Hämoridensalbe bestellt (Hämoclin). Die Schwellung tat nicht weh, hat auch nicht geblutet oder derartiges. Sie verschwand nach 4 Wochen wieder. Jetzt spüre ich seit 2 Tagen aber wie eine Art Druck am Darmausgang. Nach dem Stuhlgang erscheint die Schwellung wieder, verschwindet aber nach ca 10 Minuten von alleine. Ich habe allerdings das Gefühl das sie nach innen rutscht!

Ich versuche alles sehr sauber zu halten, und habe auch keinen harten Stuhlgang, also ich muss nicht viel drücken das eine Schwellung herbeiführen könnte.

Schmerzen habe ich immer noch keine nur dieses Druckgefühl, als hätte ich einen blauen Fleck auf den man drückt.

Habe gelesen das eine Analtrhombose sehr schmerzhaft sein soll, aber von schmerzen kann ich nicht sprechen (zum glück). ich weiß dass das kein Arztbesuch ersetzt. Aber wenn ich das so frei schreiben darf, habe ich gerade meine Menstruation und das schließt einen Arztbesuch im Moment aus. |-o

Hat jemand eine vermutung was es sein könnte? Und evt eine Salbe oä die ich erstmal nehmen könnte?

lg favole90

Antworten
fsaVvolmex90


muss erweitert dazu sagen, das meine menstruation definitiv nichts mit dem Druckgefühl zu tun hat!!!

Lkimexs91


Hi favole90 *:)

Ist echt schwierig zu sagen... ":/

Aber ich würde eher vermuten, dass es eine Hämorrhide ist. Wobei das ja eigentlich nichts anderes ist als eine Trombose einer Vene im After. Ist ein kompliziertes Thema. Am Besten würdest du natürlich nach deiner Menstruation doch mal zum Arzt gehen. Ich weiß, dass das ganze Thema furchtbar unangenehm ist |-o

Aber ich sag dir sooooooo schlimm ist der Besuch beim Arzt nicht. Vielleicht kannst du ja auch ein Foto machen und das dem Arzt zeigen. Bei meiner Hausärztin ging das leider in die Hose und sie bestand darauf sich das Ding anzusehen. Dann wirst du wahrscheinlich Zäpfchen bekommen (ich weiß, auch das ist echt übel...). Aber wenn du willst, dass es weg geht, musst du dadurch.

Ich kann dir aus meiner Erfahrung heraus sagen, dass mir der Zäpfchenkram echt zu lästig und zu eklig ist. Habe es 3x gemacht und jetzt liegt die Packung im Schrank rum und ich lass es lieber bleiben. So furchtbar schlimm ist das Dingen jetzt auch nicht, solang das nicht größer wird :-p

LG

Limes *:)

fxavokle90


hallo Limes!

Wow das ging ja schnell mit einer Antwort ,super!!

Immerhin habe ich jetzt ja einfach mal eine vermutung , bzw deine vermutung das es evt eine Hämoride ist. Ich bestell mir einfach nochmal die Salbe(fand ich eig recht gut) und beobachte es weiter.Evt habe ich ja glück uns es verschwindet xD

Ansonsten komme ich um einen Arztbesuch nicht rum. Auch wenn es nicht schmerzt ist es doch lästig .

Ich wünsche dir natürlich viel erfolg das es bei dir dann besser wird =)

Kann ich den einfach zu meinem Hausarzt gehen?oder muss ich zu einem Urologen?

Und wietere Meinungen sind natürlich gerne erwünscht :-)

Liebe Grüße,

Favole

FGrancUes190


Vermute auch, dass du Hämorrhoiden hast und geb dir gleich einen Tipp:

Bei mir hat ein Proktologe ambulant eine Barron-Ligatur in der Praxis gemacht. D.h. ganz schmerzfrei wird ein kleiner Gummiring um die Hämorrhoide gespannt, nach etwa 3-4 Std. drückt es etwas, die Hämorrhoide vertrocknet, da der Blutstrom abgeschnürt ist und liegt nach 3 Tagen wie eine Schrumpelrosine im Klo.

Du brauchst hierbei keine Narkose, kein Messer, nichts.

Habe das für 6 Hämorrhoiden machen lassen. Einfach klasse. Für 6 Barron-Ligaturen hab ich 2 Schmerztabletten gebraucht.

f8avoYlex90


Hallo Frances,

vielen dnak für die Antwort. Wenn ich wirklich zum arzt gehe, werde ich aufjedenfall eine Barron-ligatur ansprechen.Ist doch super wenn es was gibt was wirklich schnell hilft ,ohne betäubung etc.

Danke aufjedenfall für den Tipp!

LEimjes9x1


Also ich denke, dass du damit zum Hausarzt gehen kannst. Hab ich auch gemacht.

Der entscheidet dann, ob man so was tun kann oder ob du zum Proktologen musst, wo dann so etwas gemacht wird, was Frances190 beschrieben hat.

Meine Hausärztin meinte, solange es nur eine kleine ist, sollte man nicht zum Proktologen. ;-)

b$mLed


Hallo,

das erste wird eine Analvenenthrombose gewesen sein ... und der Vorbote zu dem hämorrhoidalen Vorfall.

Die Hämorrhohoiden hat jeder, die dichten den Hinterausgang ab, und regulieren, wie da Luft, Flüssigkeit und Feststoffe kontrolliert herausgegeben werden (feine Sache :-) )

Allerdings werden die durch bestimmte "Stuhlkonsistenzen" und "Abgabevorgänge" langgezogen ... :-/

So weit ich weiß, geht das nicht von selbst weg, und ist in bestimmten Stadien auch sehr gut behandelbar (siehe oben :)^ )

Man kann aber auch bis ins 3. oder 4. Stadium ganz gut damit leben ;-), wenn man auf seine Ernährung und seine Stuhlkonsistenz achtet ;-D

FPredeyxda


Hallo favole90,

Es kann auch ein Anal-Polyp sein, der muß nicht unbedingt weh tun und lässt sich auch wieder nach innen drücken, so wie Du schreibst. Du mußt einfach den Fachmann/Frau gucken lassen, anders kriegst hier keine Ruhe. Hämos glaube ich eher nicht, aber es nützt ja nix, das "Ganze" ist halb so schlimm, und gehört zu Deinem Körper wie alles Andere auch. :)_

fLavol*e90


danke für die antworten =)

kann ich damit nicht eigentlich auch zu meiner frauenärztin gehen? ;-D

lg

bBmed


Es ist ein Thema für den Hausarzt. :[]

Und der überweist Dich sofort an den Proktologen, meist ohne sich Handschuhe anzuziehen und Dir im Hintern rumzufühlen ...

... ist auch besser so.

Beim Proktologen legt man sich ganz bequem auf den Tisch (auf die Seite), und dann schaut er mit einem Edelstahlgerät (so eine Art Röhrchen) in Deinen Allerwertesten ... tut überhaupt nicht weh.

Und je nach Befund muss dann erstmal garnichts gemacht werden ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH