» »

Kopfdruck, geschw. Lymphknoten, Lungenschmerzen, Darmprobleme

L+ALaQkesrs5FExM hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

Ich bin 23 Jahre alt und weiblich. Ich würde gerne meinen gesundheitlichen Zustand erläutern, in der Hoffnung, dass mir vlt. jemand sagen kann was ich haben "könnte" oder dem ein oder anderen diese Symptome aus eigener Erfahrung bekannt vorkommen und mir helfen können..... vlt. hat jemand einen Verdacht. Ich bin so unbeholfen. Ich weiß nicht an welchen Arzt ich mich wenden soll..

Ich weiß ich muss zum Arzt, aber ich habe einfach so dolle Angst und konnte mich bisher nicht dazu überwinden. Leider gehöre ich zu der Art Mensch die am liebsten niemals zum Doktor geht. Erst wenn alle Stricke reißen. Ich schiebe es nun schon 2 Monate vor mich her, denn da fing alles an. Jetzt bin ich an einem Punkt angelangt wo ich merke, dass ich keine andere Wahl mehr habe, ich muss dringend einen Arzt konsultieren...

Vor ca. 2 Monaten bemerkte ich plötzlich eine Veränderung meiner Stuhlgewohnheiten.

Ich hatte zu dieser Zeit immer wieder plötzlich auftretende enorm (!!) starke Bauchschmerzen wie ich sie zuvor noch nie in meinem Leben hatte. Ich habe es kaum ausgehalten. So plötzlich wie diese kamen, waren sie dann aber auch immer wieder weg.

Zudem litt ich enorm an Durchfall. Normalen Stuhl kannte ich schon gar nicht mehr. Das hat sich vor ca. einem Monat geändert und in eine chronische Verstopfung gewandelt. Es ist mir wirklich unangenehm (auch wenn's anonym ist) dies hier zu erläutern, aber es war so, dass ich tagelang nicht auf Toilette konnte aber immer ein Gefühl der Völle empfand. Manchmal kamen nur mehrere sehr kleine Kugeln raus, manchmal ein sehr sehr dünner Stuhl. Es ist auf Dauer echt belastend für mich. Dies ging bis vor ein paar Tagen so, nun habe ich wieder tagtäglich Durchfall und vor einigen Tagen musste ich mich vom Trinken eines Glases stillen Wassers übergeben. Und ich übergebe mich generell wirklich NIE.

Ich habe meinen Bauch des Öfteren abgetastet (ja ich weiß ich bin kein Arzt) aber ich wollte herausfinden ob ich den Schmerz lokalisieren kann. Und mir tut bei Druck nur eine Stelle weh und das ist gleich rechts vom Bauchnabel. Wenn ich dort drücke fühl es sich hart an und es schmerzt. (seit eben 2 Monaten) Und manchmal wird mir ganz schlecht davon. Letztens habe ich Spaghetti Carbonara gegessen diese waren ganz bitter. Ich fragte meine Mitesser ob ihre auch so ungenießbar bitter seien und alle verneinten.

Die Sache ist nun die. Ich dachte es wäre ein reines Problem meines Magen-Darm-Trakts.

Allerdings hat sich mein allgemeiner Zustand sehr verschlechtert und nun habe ich an anderen Stellen noch viel stärkere Schmerzen.

Ich habe vor ca. 1 Monat ganz plötzliche Schmerzen in meiner linken Achsel gespührt. Dabei merkte ich, dass dort eine Riesen Schwellung entstanden war. So groß, dass es Schmerzen bereitete wenn ich meinen Arm an den Körper anlegen wollte, bzw. dies war gar nicht richtig möglich. Nach 2,3 Tagen ging diese Schwellung deutlich zurück, allerdings ist sie bis heute vorhanden, auch wenn viel kleiner. Aber es sind definitiv eine oder zwei (ich kann es schwer beschreiben) Kugelförmige Schwellungen dort. Sie tun nicht weh. Aber sie werden auch nicht weiter kleiner. Ich denke, dass das ein geschwollener Lymphknoten ist....

Nun habe ich seit ein paar Wochen sehr starke Kopfschmerzen. Ich fühle mich manchmal als sei ich betrunken, benebelt, benommen. Aber so ganz extrem. Mir ist sehr unwohl. Ich fuhr letztens Auto und stellte dabei fest, dass mein Sichtfeld auf der rechten Seite wie abgehakt war. Ich konnte seitlich nicht mehr sehen. Und musste dafür meinen Kopf total rumdrehen... Was zum Teufel ist das ? Es ist kein typischer Kopfschmerz, sondern eher eine Art Druck die ich verspüre. Ich habe das Gefühl, dass mein Schädel jeden Moment platzt. Diese habe ich besonders oft morgens und abends und zugleich wird mir manchmal sehr übel. Ich kann nicht schlafen weil ich mich so merkwürdig fühle. So wie jetzt gerade um 03.46 Uhr. Morgens hingegen habe ich extreme Schwierigkeiten aufzustehen und fühle mich sehr schwach.

Ich verstehe es nicht. Erst die Verdauungsprobleme, der geschwollene Lymphknoten in der Achsel, dann mein Kopf und was mich momentan aber am aller meisten belastet ist das Brennen in meiner Brust und meinem Hals.

Seit ca. (!!) 10 Tagen leide ich extrem unter Schmerzen unterhalb meiner Rippenbögen. Heute war es rechts ganz extrem was mich dann letztendlich dazu veranlasst hat diesen Beitrag zu schreiben. Es war ein sehr starkes immer wiederkehrendes Brennen und Stechen. Jeden Tag habe ich dazu ein Brennen (wie Sodbrennen) im Hals. Ich weiß nicht ob es die Speiseröhre oder die Luftröhre ist. Aber dieses elende Gefühl bringt mich um den Verstand. Es geschehen merkwürdige Sachen. Vorgestern bspw. hatte ich ganz plötzlich extreme Halsschmerzen, es fühlte sich an als würde mich jemand würgen oder mir mit einer Schnur die Luft abschneiden. Als würde irgendetwas auf meine Luftröhre drücken und mich am Atmen hindern. Mein Hals hat gekratzt und ich hatte das Gefühl, dass mein Kehlkopf stark angeschwollen war, irgendwas war auf jeden Fall super dick.. Ich war sehr beunruhigt, aber es dauerte keine halbe Stunde, da waren diese akuten Schmerzen wieder weg. Wie kann das sein? Auch als ich heute Mittag mit dem Hund spazieren ging, ging es mir ganz rapide wieder schlecht und ich fühle wieder dieses Beklemmungsgefühl in meiner Atmung. Ich kann es so schwer beschreiben.... Ich habe Angst, dass etwas mit meiner Lunge nicht stimmt. Ich rauche seit 6 Jahren, aber nie sonderlich viel. Ein paar Zigaretten am Tag.

Ich weiß, Ihr werdet alle sagen ich soll zum Arzt gehen da Ihr keine Ferndiagnosen stellen könnt. Aber ich komme mir so hilflos vor. So viele Symptome.... wo soll ich hin, wo soll ich anfangen... ich habe Angst vor schlechten Nachrichten, ich denke immer ich könne eh nichts haben da ich so jung bin. Ich muss sagen, dass meine Ernährung nicht gut ist. Ich esse gerne Fleisch, ich liebe Pasta, Salzig & Fettige Kost. Von Gemüse bin ich kein Fan. Ich habe versucht meine Ernährung umzustellen aber bisher keine Veränderungen wahrgenommen. (Ich bin sehr schlank trotz meiner Essgewohnheiten)

Was kann das nur sein? Ich verzweifle total :(

Ich denke mir jeden Tag, dass es bestimmt psychosomatisch sei, aber die körperlichen Signale werden einfach immer deutlicher und auch der Lymphknoten kann doch nicht lügen oder? Weiß jemand weiter..

Ich freue mich auf eure Antworten und danke euch im Voraus.

Liebe Grüße

Lana

Antworten
JZuli-adnia


1. Klingt überhaupt nicht nach Krebs.

2. Klingt mir nach irgendeinem entzündlichen Prozeß (s. geschwollene Lymphknoten) im aufsteigenden Dickdarm, oder an Leber/Galle. Je nachdem, ob die Schmerzen eher unterhalb oder oberhalb des Bauchnabels sitzen.

Bei Schmerzen auf der rechten Bauchseite denke ich grundsätzlich erstmal an den Blinddarm, aber das ist meine persönliche Phobie und es kann sehr gut auch was anderes entzündet sein.

3. Ab zum Hausarzt, Primärsymptome zuerst beschreiben (Koliken+Durchfall -> Verstopfung; Schmerzen), dann die Lymphknotengeschichte, Refluxproblematik und Geschmacksverwirrung.

Der Hausarzt kann dich im Zweifelsfall an den richtigen Facharzt weiterleiten.

n(eoxr


Klingt nach Entzündung. Aber wir sind uns wohl einig, dass es nicht besser wird, wenn es nicht behandelt wird, oder? Das schadet mehr als es nutzt :)

Psychosomatisch kann das natürlich auch sein, aber gerade wenn es so qualvoll ist, gehört das abgeklärt. Das verschafft dir im Ernstfall klarheit und dann sind auch die Psychospielchen vorbei, wenns daher kommt.

Ganz wichtig, wenn du Durchfall hast: Trinken!!! Das kann ich gar nicht oft genug sagen!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH