» »

Starke Blähungen seit langer Zeit - Darmspiegelung sinnvoll?

bSmexd


dass will er nicht hören

ja, so ist es.

Ich würde es nicht schreiben, wenn ich es nicht selbst ausprobiert hätte.

Als Kind/Jugendlicher kannte ich keine normale Verauung ... Biogasanlage wäre wohl in die Richtung gegangen ... Verstopfung und Durchpfiff abwechselnd ...

Nach Wegzug von zu Hause wurde es besser, weil ich dann das aß, was ICH wollte (nicht, das, was meine Mutter wollte oder was angeblich "g_e_s_u_n_d %:| " ist ...

Dann, nach diversen Diät-, Müsli- und Nahrungsversuchen habe ich eine Typisierung entdeckt, die mir wirklich geholfen hat. Wenn ich mich streng danach richte, klappt es wunder bar (wenn ich "sündige" merke ich das 1/4 Stunde später ...)

Von daher, es lohnt sich, es zu probieren. Im strengen Fall wird man wahrscheinlich über kurz oder lang auf die Hälfte der Nahrungsmittel verzichten, aber dafür weiß man, wie und DAS es funktioniert ...

(vielleicht sucht ja auch jemand bloß nach "Zärtlichkeit" und Zuwendung :-X )

Versuch macht "kluch" (und bevor ich jemanden völlig überflüssigerweise in mir rumwurschteln lasse, das esse ich doch das RICHTIGE ;-D )

lg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH