» »

Erbrechen und Durchfall-plötzlich tot!

LUili\fexe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Mein Schwiegervater hatte letzte Woche von Mi.-Fr. Erbrechen und Durchfall. Am Samstag nachmittag fanden wir ihn auf der Toilette sitzend-tot :°( ! Wir wissen nicht warum er letztendlich gestorben ist und das macht mich noch wahnsinnig. Im Erbrochenen auf dem Boden war eine geringe Menge Blut ebenso in der Toilette auf dem Klopapier. Der hausarzt war nicht zu erreichen, der herbeigerufene Arzt durfte keine Todesursache nennen, da er die Krankheitsgeschichte nicht kennt. Nun hat der Hausarzt im Nachhinein natürliche Todesursache in den Totenschein eingetragen.

Aber er kann ja an vielem gestorben sein: Herzinfarkt, Kreislaufzusammenbruch?, Magendurchbruch? etc.

Was meint ihr dazu?

Mein Schwiegervater war auch stark übergewichtig und hat täglich mind. 2- 3 Bier getrunken (ausser als es ihm schlecht ging). Kann es acuh eine Leberzirrhose gewesen sein?

Ich werde noch wahnsinnig weil ich mir Gedanken mache, ob wir ihm noch hätten helfen können, ob er leiden musste, Schmerzen hatte usw.

Bin über Eure Antworten sehr dankbar!

Liebe Grüße

Antworten
Y|uleNs\88


Das erinnert mich unangenehm an den Tod meines Opas vor vielen Jahren. Auch etwas mit dem Magen... Er wurde sogar noch mit dem Krankenwagen abgeholt aber als die ihn auf die Liege getan haben, hatte er wohl unglaubliche Schmerzen und ist auf die Seite gerollt und von der Liege gefallen und war dann wohl direkt tot (Ich war nicht da, ich war eine Tagesreise weit weg und ich wäre da in 2 Tagen zu besch für mehrere Wochen gekommen, er hat SOSOSO auf uns gewartet, da wir uns selten sahen wegen Entfernung! ;((((( ). Todesursache auch unbekannt... Ich kann Dir nicht helfen, aber ich fühle mit Dir. Es ist nicht Deine Schuld. Du bist kein Mediziner und hättest wahrscheinlich Nichts tun können... :°_

YIule;s8x8


Trage nicht Liege *

CCorn2elia59


So ähnlich ist mein Vater gestorben. Bei ihm war es eine Lungenembolie aufgrund einer Beinthrombose, die bereits behandelt worden war und eigentlich als erledigt galt. Es könnten noch andere Ursachen in Frage kommen, auf Anhieb fällt mir ein geplatztes Aneurysma ein. Wenn er auf der Toilette stark gepreßt hat, dann könnte das geplatzt sein.

Wenn ihr es genau wissen wollt, dann laßt eine Autopsie machen. Bei ungeklärter Todesursache wird das meines Wissens sowieso häufig gemacht.

SLunflo)wexr_73


Bei älteren und gesundheitlich angeschlagenen Leuten sind eigentlich meist Austrockung, Elektrolytengleisungen und daraus resultierende massive Kreislaufprobleme der Grund für so etwas. Traurig, aber ziemlich banal.

GNold{enaOldxie


Theoretisch könnte er auch an Erbrochenem erstickt sein. Der Schwiegervater eines Kollegen ist auch daran verstorben, allerdings lag dieser damals im KH in einem Bett. Auf der Toilette sitzend ist da nochmal was anderes. Austrockung oder ein Herzinfarkt aufgrund des Infekts scheinen mir auch wahrscheinlich, aber das sind nur Spekulationen.

aOgnexs


Gab es keine Obduktion?

YAeyllowAtng[exl


Das klingt fürchterlich und ist wirklich traurig - mein aufrichtiges Beileid!

Ein Bekannter (um die 60 Jahre alt) von mir ist ähnlich gestorben, man fand ihn tot auf einem Stiegenabgang, er hatte sich blutig übergeben und auch Durchfall gehabt. Er war auch übergewichtig (nicht sooo stark, aber um die 10-15kg waren es bestimmt) und hat regelmäßig Alkohol getrunken. Muss aber dazusagen, dass es vermutlich etwas mehr war als nur 2-3 Bier pro Tag. Wieviel genau weiß ich nicht, aber mit Sicherheit mehr. Aufgrunddessen dachte ich bei ihm anfangs, als er gefunden wurde, dass es eine Leberzirrhose sein könnte.

Der Arzt diagnostizierte dann eine Hirnblutung, und dass er wohl keine Schmerzen gehabt hat.. es sei wohl ziemlich rasch gegangen. Mich hat diese Diagnose etwas überrascht, aber scheinbar gibt es da mit Übergeben und/oder Pressen wohl tatsächlich einen Zusammenhang?! Es wundert mich nur etwas, da man ja rein theoretisch bei jeder körperlichen Anstrengung Angst haben müsste, eine Gehirnblutung zu bekommen? zB Bodybuilder oder Spitzensportler.. die haben auch sicher oft einen gewaltigen Druck im Kopf, aber die bekommen ja auch nicht einfach so mal eine Gehirnblutung?!

L0iYlifexe


Vielen Dank für Eure Antworten!

Wir wissen nun, was passiert ist, mein Mann hat heute seinem Hausarzt angerufen und nachgefragt. Denn eine Obduktioen gab es nicht, die hätten wir selbst zahlen müssen (und das ist sicherlich nicht billig). Es war folgendermassen:

Durch das starke Erbrechen sind in der Speisröhre mehrere Äderchen geplatzt. Durch das Bluten kam es zum Kreislaufkollaps, deshalb auch zum Hirntod und nach ca. 30 min zum Herzstillstand. Er musste also nicht leiden, das ging alles ganz schnell meinte der Hausarzt. Deshalb sass er auch auf der Toilette, da er gar keine Chance mehr hatte Hilfe zu holen, da es so schnell ging.

Ich finde es schrecklich, dass man durch so einen "banalen" Magen-Darm Virus bzw. dessen Folgen sterben kann. Mein Mann war auch schon zwei Mal wegen Noro Virus im KH, beim ersten Mal rief ich auch den Krankenwagen, da er kaum mehr Luft bekam und vor Panik fast erstickt wäre. Das macht einem doch echt Angst, oder? In Zukunft werde ich bei weiteren Magen-Darm Erkrankungen echt vorsichtig sein.

Der Arzt sagte auch, dass er am Do., als mein Schwiegervater noch zum Blut abnehmen bei ihm war keinerlei Anzeichen sah, dass es so schlimm werden könnte, sonst hätte er ihn direkt ins KH überwiesen.

Nun sind wir wenigstens ein bisschen beruhigt auch wenn wir uns immer noch Vorwürfe machen, dass wir nicht nochmal am Vormittag oder am Abend vorher zu ihm sind. Aber daran kann man nun nix mehr ändern, leider.

Jetzt müssen wir noch die Beerdigung überstehen und dann ist erst mal das Schlimmste überstanden.

Liebe Grüße an Euch alle und nochmal DANKE! @:)

YiellowkAngxel


ja, das ist wirklich schlimm... manchmal kommen einfach mehrere Faktoren zusammen und dann passiert sowas Unvorhersehbares :-(

ich wünsche Euch für die nächste Zeit viel Kraft!

Z?Rub


Durch das starke Erbrechen sind in der Speisröhre mehrere Äderchen geplatzt. Durch das Bluten kam es zum Kreislaufkollaps, deshalb auch zum Hirntod und nach ca. 30 min zum Herzstillstand.

Das ist leider auch eine Typische Alkoholiker Krankheit.

Alkohol als auch häufiges Erbrechen führen zur Bildung von Adern in der Speiseröhre.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH