» »

Gesucht: Tipps für weichen Stuhl, sonst OP

DheLqaManGchxa hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

also ich brauche unbedingt weichen Stuhl (breiig wäre perfekt) sonst komme ich um eine OP nicht herum. Durchfall darfs aber auch nicht werden, da ich am besten nur einmal am Tag gehen sollte. Habe mir was eingerissen und das soll natürlich so gut es geht geschont werden. Da meine bisherigen Versuche alle NICHTS brachten und ich so im Internet nichts mehr finde, wende ich mich nun in meiner letzten Hoffnung an euch. Hier mal ein paar meiner gescheiterten Versuche:

Generell mach ich viel Sport (also Bewegung ist da), achte auf eine ballaststoffreiche Ernährung, trinke tägl. 3l Wasser und mehr, darüber hinaus hab ichs probiert mit: Trockenpflaumen, Trockenpflaumen eingelegt in Wasser, Flohsamenschalen, Sauerkraut und Obstinol (Abführmittel vom Arzt verschrieben).

Mein Stuhl wurde davon schon weicher aber immer noch weit weg von breiig. Bin ganz offen für eure Vorschläge egal wie eklig sie auch sein mögen :-) . Hauptsache ich umgeh diese OP. Bin noch ganz zuversichtich, dass es ohne OP klappen kann, sofern ich meinen Stuhl geregelt kriege.

Antworten
F|ran4c2es19x0


Eigentlich machst du das schon ganz gut mit Bewegung, viel Flüssigkeit, Trockenpflaumen und Leinsamen. Vllt. als Tipp noch Laxoberal-Tropfen, die kannst du besser dosieren als Tabl., je nach Bedarf eben.

Rzoskcxheee


Vielleicht hilft es Dir wenn Du Deine Ernährung umstellst. Wirkt eine ballaststoffreiche Ernährung nicht eher stopfend? Also Weisbrot ist doch viel leichter verdaulich wie ein Graubrot. Wenn Du Deine Ernährung überdenkst und z.B. auf Fleisch (vorübergehend) weitestgehend verzichtest, könnte ich mir vorstellen, dass der Stuhl nochmal weicher wird. Ess mal viel Gemüse/Salate. Das könnte den Stuhl nochmal weicher machen. Das was Du bisher gemacht hast (Trockenpflaumen, Flohsamen, viel Bewegung, Trinken) solltest Du -auch wenn es bisher nicht so erfolgreich war- weiter machen. Manchmal braucht der Körper seine Zeit bis er sich umgestellt hat. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du um die OP herum kommst!

Wje2isHs_nicxht


Versuch mal Microlax – [[http://www.microlax.de/]]

Rhanix80


Morgens auf nüchteren Magen eine Tasse Ingwer-Tee. Nicht zu stark, sonst gibts Bauchweh. Ein Stück frischer Ingwer (Gummibärchengroß) mit heißem Wasser übergießen, nur kurz ziehen lassen, ca. 3 Min. Ist eigentlich zum Entgiften des Körpers nach Ayurveda.

Brot mit vielen unterschiedlichen Körnern und Samen, fällt mir ein.

Braucht dein Körper evtl durch den Sport viel Wasser?

S0ohnxy2


Hey,

Ich hatte auch so ein ähnliches Problem.

Nun nehme ich täglich-Morgens u. Abends- einen kl. Schluck Lactulose AL

Kostet etwa 10.- 500ml - hält bei der Einnahme ca 1 Mon.

Ist aber sehr gut .und keine Nebenwirkungen. Nach einer OP im Mai2011, hatte ich Probleme mit dem Sämigen Stuhlgang. Seit ich regelmäßig Lactulose nehme ,geht es fantstisch.

Am Anfang soll man es auch dreimal am Tag nehmen.Ist kein Abführmittel,sondern eine Hilfe für Cremigen Stuhl.D.h. dieses Mittel sorgt dafür,daß der Stuhl nicht hart wird.

Probiers halt aus,oder Du müsstest auf ein Mittel zurückgreifen, was Die Dermatologen vor einer Darmspiegelung geben.Hab ich auch schon durchgemacht,weiß aber nicht mehr wie das Zeugs hieß,Fängt mit M an.

Frag einfach mal bei so einem Facharzt an .Da kriegste garantiert eine Antwort.

Das Lactulose muss ich jetzt auch mein ganzes Leben lang nehmen,sonst gibts wieder "Ausgangsprobleme".

Alles Gute für Dich.Kann es sehr nachvollziehen wie es Dir geht. :)* :)* :)* :)*

F,rühliongsOsonn.e 4x2


Hallo,

mir geht es genau so. Ich habe die Probleme in unregelmäßigen Abständen seit ca. 1 Jahr. Seit Anfang April ist es nun wieder sehr akut. Sitzen geht fast gar nicht mehr und beim Laufen/ Liegen habe ich in den ersten Stunden nach dem Stuhlgang solche Schmerzen, dass ich es ohne Schmerzmittel gar nicht aushalte.

Ich habe mir jetzt Wasserkefir angesetzt- damit habe ich regelmäßig Stuhlgang, der auch relativ weich ist- aber es kommt immer wieder dazu, dass die Fissur aufgeht. Diverse Salben und Tinkturen gehören genauso in meinen Tagesablauf, wie eine Reinigung mit Wasser nach dem Toilettengang.

Ich habe jetzt von Akkupunktur gelesen- auch das werde ich ausprobieren, da ich bisher noch nichts gutes über eine OP gehört/gelesen habe. Ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben!!!!!!

Viele Grüße Frühlingssonne :)z

g(erh7i210


Einen besonderen Tipp möchte ich hier weitergeben,

hatte auch Probleme mit der Festigkeit des Stuhlganges

und da wurde mir vom Hausarzt ganz einfach MAGNESIUM

verordnet, dieses macht den Stuhl breiig, einfach nach jeder

Mahlzeit ein Päckchen. Ich habe Magnesolv bekommen, aber

frage in der Apotheke nach, die wissen das schon.

Meine Probleme wurden durch dieses einfache Mittel bestens

behoben.

Wünsche Dir auch viel Glück dabei !! :)^

s6o~rrobw10


Ich habe ein ähnliches Problem. Wenn ich es wirklich schaffe täglich 2,5liter Wasser zu trinken, viel gekochtes Gemüse esse, dann ist alles ok. Ich esse täglich ein Löffel Leinsamen und versuche häufig Müsli zu essen. Meine Ärztin sagte mir Salat sei nicht so gut, da schwer verdaulich! Sie hat mir keinerlei Cremes etc verschrieben, meinte so lange es ohne geht wäre es am besten. Morgen habe ich wieder einen Termin. Mal sehen...

S_c]hneeNhexxe


@ DeLaMancha

Die Tipps, die dir hier gegeben wurden sind schon ganz gut, aber auf Abführmittel würde ich nach Möglichkeit verzichten, sonst hast du ein anderes Problem wenn deine Fissur verheilt ist.

Ich kann dir zu Magnesium und balaststoffreicher Ernährung indischen Flohsamen (z.B. Mucofalk) empfehlen, das macht den Stuhl geschmeidig wenn man genug dazu trinkt, und führt auf keinen Fall zur Abführmittel-Abhängigkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH