» »

Probleme mit dem Stuhlgang, deswegen völlig verzweifelt!!

L?ezgo hat die Diskussion gestartet


Hey Leute, ich bin noch Schülerin 10 Kl. und letztes Jahr Ende September, bekam ich als ich in der Schule saß Bauchschmerzen und Blähungen, ich musste mich sehr anstrengen um es zurück zu halten. Aufs Klo durfte ich zwar, jedoch, konnte ich mich nicht konzentrieren bzw gehen lassen, da der Lehrer ein anderes Mädchen aus meiner Klasse mit mir mitschickte(?!).

So, seitdem habe ich jeden Morgen Bauchschmerzen (haben sich gebessert) jedoch kann ich nicht in die Schule gehen, ohne vorher ca. 5 mal aufs Klo gegangen zu sein und das Gefühl zu haben, meinen Darm "vollständig" entleert zu haben. Deswegen schaffe ich es erst immer zur ersten Pause in die Schule.

Es fällt mir so schwer, weil die Schule an sich mich schon fertig macht, da ich keine guten Ergebnisse sehe und ständig Enttäuschungen erlebe, was die Noten betrifft. Zudem kommt auch noch, dass ich es nie schaffe pünktlich in die Schule zu kommen, was mich psychisch teilweise so fertig macht, das ich das Gefühl hab kurz vor nem Nervenzusammenbruch zu sein und völlig verzweifle, wenn ich an meine Zukunft denke und einfach zu Hause bleibe und ne schei* Laune hab und es mir dreckig geht. Ich hab einfach Angst, dass ich das nicht mehr in den Griff bekomme und deswegen alles den Bach runter geht.

Die Bauchschmerzen bekomme ich aber auch nach dem Mittagessen oder Abendessen, und muss dann aufs Klo. Ein paar Lebensmittel wurden auf Unverträglichkeit bei mir getestet, doch obwohl ich bei ca. 10 Ärzten war(nichts direkt rausgekommen aus das mit den Lebensmitteln), jeden Tag irgendwelche Medikamente nehme und versuche die Sachen zu vermeiden wird es nicht besser und das geht wie gesagt seit Ende September letzten Jahres so. Ich weiß echt nicht mehr weiter...

Mein Stuhlgang ist in der früh immer weicher und es kommt immer nur sehr wenig mit sehr viel Anstrengung raus...Am Wochenende ist es nicht allzu schlimm, da ich da ja zu Hause bin, ich hab zwar auch Schmerzen und Blähungen, jedoch ist das Klo nicht weit und ich hab meine Ruhe.

Sorry für den langen Text, aber vielleicht hatte das jemand von euch ja auch schon mal und kann mir irgendwie weiter helfen, hoffe auf euren Rat und bin sehr dankbar für jede Antwort...Danke an alle die sich das durchgelesen haben!

Antworten
sQabie3x2


Hallo!So etwas ähnliches hab ich im Moment auch.Muss deswegen nächsten monat zur Magenspiegelung.Bei mir ist es Gastritis und evtl Helicobacter .Aber das weiss ich nächsten monat erst ganz genau.Bei mir hat es nach einer Magen Darm grippe angefangen.Das war ende Januar .

Ich habe mir Mutaflor geholt und seitdem geht es.Sind aber auch teuer.

Hast du denn schon eine Spiegelung oder so machen lassen?

L.g

D|rKatxer


Hallo,

erstmal gute Besserung!

Ist schon abgeklärt, ob Du eventuell etwas in Richtung Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa hast? Ich finde es klingt recht ähnlich.

Viele Grüße und viel Erfolg mit den Ärzten!

Lyetxlie


Hört sich ehr nach einer psychischen Sache kann. Gehst Du morgens 5 mal zum Klo, weil du 5 mal musst oder gehst du weil einfach testen willst, ob du nochwas rauspressen kannst. So hörte es sich nämlich beim Lesen an. Sowas ist im Übrigen nicht gesund, wenn man zum Klo geht, wenn man noch gar nicht muß. Versuche doch so zu essen und aufzustehen morgens, dass noch genug Zeit für deine Klogänge bleibt.

L.ezgxo


@ sabi32:

Ja, ich habe schon eine Magen-Darmspiegelung hinter mir und es ist nichts rausgekommen außer eine leichte Gastritis.

@ DrKater:

Nein habe ich nicht, aber ich werde es bald machen.

@ Letlie:

Ich weiß, dass ich muss (helfe da mit Zigaretten nach) und gehe dann, nur gehts es manchmal ganz gut, aber dann spüre ich, dass noch etwas da ist und muss mich mega anstrengen. Ich habe dann auch (leichte) Bauchschmerzen und wenn ich nichts das Gefühl habe, dass ich fertig bin, kann ich einfach nicht in die Schule gehen...

Danke an alle!

A$ng[sBt_88x7


Ich wünsche dir gute Besserung!!

Das hörtsich jetzt vielleicht ein wenig doof an, aber trink mal im morgen einen Kaffe. Der drückt ordentlich und evtl. hilft er dir beim Stuhlgang.

Alrt<u\s


Ich denke das ist alles psychosomatisch indiziert. Kannst du nicht einfach konzentriert lernen, die Erfolge verbessern und dadruch lösen sich alle anderen "Teile" ....

a8n)dreqali


Hallo, ich kenne das mit der Schule und dem Frust über all die Sachen nur zu gut. Wenn dann noch Bauchweh und Verdauungsprobleme dazukommen, das ist echt schlimm.

Ich kann dir aus meiner Erfahrung folgendes sagen: Versuch nicht, alle deine Sorgen auf einmal zu lösen. Konzentriere dich auf eine einzige Sache und nehme dir beispielsweise vor, dich gesund und regelmässig zu ernähren.

Das setzt Du dir als Ziel und schreibst es gross auf ein Blatt oder ins i-phone als Notiz.

So, dann kommt die grosse Frage, WIE denn richtig ernähren. Auch wenn es viele verschiedene Richtungen gibt, manches ist doch allgemeingültig.

Z. B. : Kein Fleisch oder weniger davon

wenig Zucker

keine Limonaden oder Soft Drinks

am besten keine Süssigkeiten

Bei den Kohlehydraten könntest du einmal für vier Wochen versuchen, von Weizen auf (Bio-) Dinkel umzusteigen. Tolle Dinkelspaghetti und sonstige Dinkelpasta gibt es bei Alnatura. Ausserdem könntest Du dir morgens ein Dinkel-Müsli nach Hildegard von Bingen machen.

Zuletzt möchte ich Dir empfehlen, zu festen regelmässigen Zeiten deine Mahlzeiten einzunehmen. Das heisst, Frühstück zwischen 7 und 9, Mittagessen bis spätestens 13 Uhr, und Abendessen am frühen Abend. Die Betonung liegt auf Regelmässigkeit.

Wenn Du das machst, hast du schon viel erreicht. Du kannst ja dann deine Bauchweh unter Beobachtung halten und sehen, ob sich all diese Massnahmen bei dir positiv auswirken. Ach ja, noch kurz zum Dinkel: nach Hildegard von Bingen ist Dinkel das Verträglichste aller Getreide, und das kann ich nur voll bestätigen.

Was den Zucker betrifft, so kannst du dich auf youtube über die Wirkungen von Zucker informieren. Siehe das Video von dem amerikanischen Arzt Dr. Lustig "Sugar – the bitter truth"

Über Weizen gibt es aktuell das Buch "Die Weizenwampe" ;-)

Zum Schluss möchte ich dir sagen: nimm diese Bauch- und Verdauungsprobleme am besten zum Anlass, über deinen Ernährungsstil nachzudenken. So machst du das Beste draus. lg andreali

Lgetlxie


Das ist meiner Meinung nach alles psychisch. Allein, dass Du nicht in die Schule gehen kannst, wenn du meinst, dass noch was im Darm ist, ist komisch.

Dann geh doch trotzdem. Du kannst ja dann in der Schule nochmal gehen, oder halt einhalten. Viel einzuhalten kann es ja nicht mehr geben, wenn nur noch ein wenig drin ist. Meist "zieht sich das wieder zurück" und man muß dann auch nicht mehr für ein bisschen.

Du scheint irgendwie einen Zwang zu haben "total ausgekackt" sein zu müssen, was man aber eigentlich nie ist.

Ansonsten mußt du dir halt morgens vor der Schule ein paar Stunden Zeit nehmen und einen Einlauf machen...da ich würde ich allerdings doch mal eine Therapie vorziehen. ":/

L5ezgxo


@ andreali:

Danke, ich versuch mal meine Ernährung umzustellen, obwohl das auch nicht einfach werden wird.

@ Letlie:

Hmm..."geh doch einfach und geh dort nochmal, wenn du musst" sagt sich so einfach...wenn ich frage, ob ichs aufs Klo gehen darf und dann dort 10 min hocken bleib, weil wie gesagt, es geht immer schwer, dann ist es mir total unangenehm, weil das ja alle mitbekommen, zudem sind meistens noch andere auf dem Klo und ich kenne jeden in der Schule...

Lwetlxie


Obwohl das Müssen ja dann auch nicht sooo stark werden kann, wenn du daheim schon 4 mal warst. Das bisschen kann man sich dann ja verdrücken und macht bestimmt auch keine Bauchschmerzen.

Ansonsten wie gesagt, steh halt viel früher auf und geh 195 mal bis es dann Zeit für die Schule ist. ":/

O*nk1elzV200x0


Hmmm..ich versteh auch garnicht wie man an einem Morgen 5 Mal (!) zur Toilette kann? Es sei denn man hat Durchfall..

In welchen Zeitabständen darf man sich das vorstellen? Alle paar min? ":/

cmharlwiedog


Liebe Lezgo.

Ich denke, du solltest das mal mit einem Psychologen besprechen. Magen-Darm-Probleme, bei welchen klinisch nichts herauskommt, sind oft psychischer Natur. Du schreibst ja selbst, dass es am Wochenende besser ist. Wie ist es in den Ferien ? Mir scheint du bist in einem Teufelskreis... du denkst du musst aufs klo, kommst deshalb zu spät, was wohl deine Noten beeinträchtigt, was dich wiederum stresst und du bauchschmerzen bekommst, siehst du was ich meine ? Du musst den Teufelskreis durchbrechen können, aber dafür brauchst du professionelle Hilfe. Kennt deine Mutter das Problem ?

Wünsche dir gute Besserung !!

E=in~Kaetmzchen


Das können alles Symptome der Gastritis sein. Wird die denn nicht behandelt?

AEh0or2nblaxtt


Wie wird denn die Ernährung gehalten?

Wenn ich meine, solche Probleme zu haben, fange ich erst mal dort an.

Viel Gemüse, viel Ballaststoffe, Naturjoghurt mit 30 g hellem gemahlenem Leinsamen plus Früchten, mit reichlich Flüssigkeit 1 x am Tag sorgt schon mal für Geschmeidigkeit des Stuhls. Man kann zusätzlich noch Flohsamenpulver (5 g) zumixen. Das ist so ziemlich geschmacksneutral, den Geschmack kann man durch das geschnippelte Obst erreichen.

Schiss vor der Schule zu haben ist ein psychisches Problem und schlechte Noten kommen in der Regel von nicht gut vorbereitet zu sein.

Wenn ich 5 Mal morgens auf Klo sitze, vielleicht jeweils 10 Minuten lang, sind das 50 Minuten. Wenn ich die entsprechend früher aufstehe, jibbet dat doch kein Zeitproblem.... Alles eine Frage der Organisation....

Ausprobieren, ob es mit dem Leinsamen was bringt. Süßigkeiten meiden. Getrocknete Feigen sind als Nascherei ideal, weil sie auch den Stuhlgang fördern. Schüsslersalz Nr. 10, 3 x 3 Tabletten sind ein harmloses Abführmittel.

Ein weiteres Mittel aus der Homöopathie wäre Alumina D 12 als Globuli. Wird beschrieben:

Stuhl wird schwer entleert, starkes Pressen, Drang lange vor dem Stuhlgang. Wäre vielleicht einen Versuch wert, da 3 x täglich 5 Globulis zu nehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH