» »

Verstopfung nach 400mg Voltaren

TuABARSCO hat die Diskussion gestartet


12.05.13 08:53

Ich hatte erstmals seit langer Zeit nach einem Grillwochenende grauenhafte Gichtschmerzen im linken Knöchel. Ich "gönnte" mir nach einiger Zeit 2 100mg Voltaren dagegen. Da dies nicht wirkte machte ich den Fehler mir noch einmal 2 100mg Tabletten Voltaren zu erlauben.

Die Schmerzen im Knöchel verschwanden, aber noch am gleichen Abend kamen natürlich logischerweise Bauchschmerzen. Dann am Tag darauf ging es mi vorerst wieder gut, dann kam abends plötzlich Übelkeit und dann setzten Schmerzen im Unterrücken ein, die nicht von schlchn Eltern waren. Ich denke das war schon eine Kolik. Hatte zuerst Angst es ist die Niere - aber es ist offenbar eine gewaltige Verstopfung. Kein Klogang möglich, Urin aber problemlos und mit Druck.

Ich bemühte mich viel zu trinken. Beim Klogehen war reichlich 'Druck' da, was mich in Sachen Niere beruhigte. 'Hintenrum' hatte und habe ich aber Verstopfung. Vielleicht ist es ja doch der Darm?!?

In der warmen Wanne wurden die Schmeren deutlich besser - aber kaum war ich raus, waren die Schmerzen wieder da.

Irgendwann schlief ich ein, aber ich hoffte die Schmerzen werden am Folgetag - heute - besser oder weg sein. aBer sie sind immer noch da. Schwächer, eventuell. Nicht mehr kolikartig. Aber da.

Was tun?

Antworten
c5hxi


du hast an einem Tag 400mg voltaren Tabletten genommen?!?

lbizziI1998x0


400 mg Voltaren,

das ist Wahnsinn, die Höchstmenge pro Tag ist 150 mg.

Wenn die Schmerzen nicht besser werden, ab zum Arzt, denn Diclo kann ganz schöne innere Blutungen verursachen.

Sollten die Schmerzen verschwinden und die Verstopfung weiterhin vorhanden sein, nimm ein Dulcolax Zäpfchen oder Miniklist aus der Apotheke.

S*un/flow{erO_7x3


Du hast massiv überdosiert – und das kann sowohl Nieren als auch Leber schädigen, akut aber v.a. Blutungen im Magen-Darm-Trakt auslösen.

Würde morgen definitiv zum Arzt gehen, wenn die Symptomatik unverändert besteht. Gerade in Kombi mit Gicht nach Grillwochenende (da floss der Alk wohl reichlich?!) besteht eh schon die Gefahr überreizter Schleimhaut im Magen-Darm-Trakt, was das Risiko von Blutungen durch eine Überdosis Voltaren definitiv erhöht.

Ansonsten:

Weniger Alk, dafür aber Packungsbeilagen mit Verstand lesen. Es ist eigentlich schon ziemlich kritisch, 100er-Tabletten zu haben. Normal werden 50er verschrieben.

Und die Maximaldosis liegt bei 150mg in 24 Stunden. Nicht 400mg innerhalb einiger Stunden.

TRABsASCxO


alkohol ear keiner im iel, abgesehen von einem bier

der rest stimmt aber

hab nun sorge wg innerer blutung und/oder nierenschaden, darmverschluss etc

was wäre ein eindeutiges symptom für "alarm"

hab wenig lust am sonntag ins kh zu fahren und frau und baby alleine zu lassen

TXABAxSCO


gibt es für die "erste hilfe" in dieser sache haumittel?

kann ich was tun?

ich versuche viel tee und wasser zu trinken.

ber ventuell noch weitere tipps?

luiz<zi1*98x0


Eine innere Blutung wirst Du nicht so einfach spüren, das kann nur ein Arzt feststellen.

Darmverschluss ist bei Diclo eher unwahrscheinlich.

Aber entscheidend, wenn Du Krämpfe hast, egal was es für ein Tag ist, hilft nur der Besuch beim Arzt.

Wegen der Verstopfung kannst Du jederzeit in die Apotheke fahren, und die oben erwähnten Abführmittel kaufen. Aber nur wenn Du sonst keine Beschwerden mehr spürst.

Und es ist hier keiner mit Röntgenblick, wo Dir sagen kann, welche Folgen Diclo in der Dossierung hat, auf jeden Fall geht das Zeug auf die Leber, auf Dauer zumindest.

SjunfSlowxer_73


Spätestens bei pechschwarzem Stuhl ("Teerstuhl") und richtig hartem Bauch und dauerhaften heftigen Schmerzen, in Kombination mit Blässe & kaltem Schweiß, würde ich direkt ins Krankenhaus fahren. Dann ist die innere Blutung wahrscheinlich.

Alles andere kannst nur Du entscheiden, aber sinnvoll wäre bei ausbleibender Veränderung der morgige Gang zum Arzt.

Hier kann Dir keiner sagen, was Du letztlich hast. Das kann von Verstopfung bis irgendein Magen-Darm-Infekt bis hin zu Nebenwirkungen der Diclo-Überdosis alles sein.

bQuddxleia


Hast du denn jetzt noch Schmerzen?

EohGemalige\r lNutz[er (#3x93910)


Sollten die Schmerzen verschwinden und die Verstopfung weiterhin vorhanden sein,

schonmal ne richtige Verstopfung gehabt? Da verschwinden die Schmerzen erst, wenn die Verstopfung behoben worden ist.

Tabasco du hast ne PM.

bEuddllexia


Da verschwinden die Schmerzen erst, wenn die Verstopfung behoben worden ist.

Nach 400 mg Voltaren ist aber durchaus fraglich, ob dies Schmerzen durch eine Verstopfung sind.

SzunkfloQwer_73


Da verschwinden die Schmerzen erst, wenn die Verstopfung behoben worden ist.

Durchaus. Nur kommt hier einfach das Voltaren ins Spiel. Und ein weiterer Faden, der "Nierenkolik" beschreibt.

T5ABeASCxO


ja, es könnten auch die nieren sein. dagegen spricht aber dass urin problemlos und mit totalm druck funktioniert. das wäre bei nierenversagen anders.

was PM ist habe ich nicht verstanden. danke aber für die lieben zeilen!

ja, die schmerzen sind noch da. seitlich und stechend. in der warmen badewanne verschwinden sie fast komplett. aber gehe ich raus, sind sie wieder da. derzeit wie intensives beidseitiges seitenstechen hinten oder so....

ärgerlich! ich bin soooo dooooof!

TmA6BASDCO


ja, es könnten auch die nieren sein. dagegen spricht aber dass urin problemlos und mit totalm druck funktioniert. das wäre bei nierenversagen anders.

was PM ist habe ich nicht verstanden. danke aber für die lieben zeilen!

ja, die schmerzen sind noch da. seitlich und stechend. in der warmen badewanne verschwinden sie fast komplett. aber gehe ich raus, sind sie wieder da. derzeit wie intensives beidseitiges seitenstechen hinten oder so....

ärgerlich! ich bin soooo dooooof!

scubnshainRex83


Das muss nichts heißen. Meine Nieren arbeiten nicht richtig und der Urin fließt trotzdem noch ohne Probleme. Ich denke mal, das ist einfach eine fiese Verstopfung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH