» »

Darm lahm gelegt?

HeaseYnpfotde91 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe folgendes Problem und weiß nicht weiter, bin auch kurz davor den Arzt zu wechseln, weil dieser der Sache meiner Meinung nach nicht gründlich genug nachgeht.

Alles fing vor ca 3 Jahren an, dass ich plötzlich fast täglich Durchfall hatte, ich wurde daraufhin bloß auf Lactose Intoleranz getestet, was aber negativ war. Eine Fructose Intoleranz konnte ebenfalls ausgeschlossen werden und so wurde mir geraten ein Ernährungstagebuch zu führen um zu gucken was ich nicht vertrage.

So habe ich selbst rausgefunden, dass es an Fertigprodukten und Wurstwaren liegt. Wenn diese Sachen meide geht es mir gut.

Letztes Jahr im Oktober hatte ich jedoch 2 Wochen lang Druchfall, nachdem ich in einem Restaurant einen Burger gegessen hatte (auf der Karte stand extra frisch zubereitet). Es ging am nächsten Tag los und seitdem konnte ich nix mehr verdauen. Mein Darm hatte quasi die Arbeit eingestellt. Sorry für die Details, aber alles kam wie Wasser rausgeschossen, oder gänzlich unverdaut. Blut, Stuhl und Urinproben wurden daraufhin genommen, aber er konnte nichts feststellen. Mittel gegen Durchfall (Immodium und Tannacomp) halfen auch nicht. Nach den zwei Wochen wurde es jedoch langsam besser und nach und nach mit viel Schonkost und jeder Menge Elektrolyte wog ich danach 7 Kilo weniger.

Fortan mied ich alles Durchfallauslösende akribisch, jedoch war ich am Wochenende mutig und probierte mal 1/4 Bratwurst ob es mir immer noch von sowas schlimm erging und promt das selbte Lied, ich war 4 Tage lang zu keiner ordentlichen Verdauung tätig. :°(

Gibt es hier jemanden der sowas schonmal gehört hat oder kennt?

Kann mich eine normale Unverträglichkeit denn so außer Gefecht setzten? >:(

Ich hab keinen Plan was meine Verdauung so durcheinander bringen könnte und mein Arzt nimmt sich der Dinge nicht richtig an, sondern meint einfach: Ja dann essen Sie den Kram doch einfach nicht! :-| Er hat zwar Recht, aber ich würde gerne wissen was das sein könnte. ":/ ???

Antworten
A4hor0nbplatxt


Selbst in einer Fachklinik (Umweltklinik) würde man Dir nicht sagen können, was genau Du nicht verträgst. NIemand weiß, was in einer Bratwurst genau drin ist, schon gar nicht weiß das ein Arzt.

Es bringt Dich also nicht für nen Furz weiter.

Statt wissen zu wollen, was da nun was auslöst, solltest Du Dich wirklich nur mit dem Ziel beschäftigen, sprich: was ist verträglich.

Und leider wird Dir niemand das abnehmen können, wieder Ernährungstagebuch zu führen.

Und die Umweltklinik empfiehlt Rotation, das Nahrungsmittel von heute erst wieder nach 4 TAgen zu essen, das entlastet das Immunsystem.

Man sich kann auch bei den vielfältigsten Unverträglichkeiten (das ist was anderes als ne Allergie)

toll ernähren.

Man reduziert das Einkaufen streng auf Nahrungsmittel, die nicht verarbeitet sind. Fleisch: bio ist besser. Selbst kochen, experimentieren und auf den Grund des Ganzen, warum, wieso pfeiffen.....

Auch keine Zuckeraustauschstoffe benutzen, keine Süßwaren, Gertreide mal weg lassen, vorübergehend nur Reiswaffeln stattdessen benutzen.

Aufschnitt? Fleisch garen, das auf Brot legen. Käse: fester, harter ist verträglicher, weil er lactosefrei ist.

HvasenpEfoxte91


Danke für deine Antwort!

Ich frage mich jedoch hauptsächlich auch warum mein Darm jedes mal verrückt spielt wenn ich sowas gegessen habe.

zB seit ich denken kann vertrage ich keine rohen Zwiebeln, wenn die jedoch wieder draußen sind geht es mir danach wieder gut, in dem jetzigen Fall kann der Verursacher jedoch ausgeschieden sein, aber die Beschwerden gehen immer noch weiter

Oder kann sowas normal sein? ???

spa,bi3?2


Hallo!Am besten du holst dir eine zweite Meinung ein.Hab vor kurzem auch meinen Arzt wieder gewechselt.

Denn aus meiner Erfahrung,hat dann der nächste wieder eine andere Diagnose oder Idee .

Aber sich eine zweite Meinung einholen,ist nie verkehrt .

L g

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH