» »

Helicobacter-Unverträglichkeit von Zacpac

J;uM2a hat die Diskussion gestartet


Bei mir wurden vor einigen Tagen Helicobacter festgestellt. Mein Internist hat mir ZacPac verschrieben. Aber ich vertrage das Medikament nicht (Durchfall, Erbrechen, Ausschlag). hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Gibt es Alternative Mittel?

Antworten
Tkinji_01


Ich würde mal sagen Medikament umstellen oder?

Es ist nicht ungewöhnlich das man Nebenwirkungen bekommt, es gibt ja noch andere Mittel um einen Helicobacter unschädlich zu machen.

Geh am besten zum Arzt, der verschreibt dir dann ein anderes.

Lg

TDeOrra,Lunxa


hi!

also... weil mir andauernd schlecht war und ich magenweh hatte, ging ich vor 2einhalb jahren zum arzt. der vertröstete mich immer wieder und meinte, ich wolle nur nicht in die schule gehen. weil ich aber immer wieder in seiner praxis war, machte er irgendwann einen test und fand heraus, dass ich helicobacter im magen habe. dann sagte er aber, ach, da machen wir jetzt erstmal nichts!

2einhalb jahre vergingen mit übelkeit, gewichtsverlust und magenschmerzen, bis´es mir vor zwei wochen so schlecht ging, dass ich gar nichts mehr gegessen hab. ich ging zu einem anderen arzt, der mich sofort zur notmagenspiegelung schickte. da fand man heraus, dass ich eine komplette, äußerst akute magenschleimhautentzündung hatte MIT HELICOBACTER! sofort bekam ich 2 antibiotika und noch ein drittes medikament verschrieben. eine woche dauerte die medikamenten-kur, die ich vor 3 tagen beendet habe. es war glaube ich die allerschlimmste woche in meinem ganzen leben. ich habe am tag 2 trockene scheiben toast gegessen, sonst nichts. mir war von morgens bis abends und die ganze nacht hindurch schlecht. ich rief meinen arzt an, aber der sagte nur:

DAS GEHT JETZT NICHT ANDERS, DA MÜSSEN SIE DURCH!!!

und alles nur, weil mein damaliger arzt mir nicht helfen wollte.

ich muss noch 2 wochen ein säurehemmendes mittel nehmen... ganz gut gehts mir noch nicht.

warum ich dir das alles erzähl, ist weil, bei mir war die medikamentenkur auch sehr sehr hart, aber ich musste da durch, und ich hab gesehn, was dabei herauskommt, wenn man nix gegen die helicobacter tut. frag mal deinen arzt, was er dazu meint...

wenn wir in amerika wären, würde ich meinen damaligen arzt jetzt auf schmerzensgeld verklagen.

ich bin jetzt 17! er meinte echt, ich würde nur schule schwänzen wollen...

ich hoffe, ich hab dich damit jetzt nicht gelangweilt!

lieben gruß, eshy

G[ras-xHalm


bin 17 und mir ist seit sommer immer übel und magenschmerzen. habe heute einen helicobacter test gemacht erfahre das ergebnis am montag.

habe auch angst vor der behandlung, falls der test positiv ist, weil ich musste mal wegen verdacht auf lamblien 5 tage flagyl 250 nehmen das waren die schlimmsten 5 tage meines lebens...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH