» »

Schlagartige Schmerzen und Erbrechen nach einer Woche Mallorca

Pqirat)enLa1dxy


Achso, es gibt auch noch ein Magenschutz- Präperat in der Apo zu kaufen, mir fällt nur der Name grad nicht ein, kannst ja mal in der Apo nachfragen, vlt. können sie Dir zur Symptom-Linderung was geben.

A>eesxsa


Wie soll ich :-X interpretieren? Also ihr mögt denken was ihr wollt, normal trinke ich wirklich selten und auch auf Malle in Maßen, und ich bin definitiv nicht auf den Kopf gefallen, und weiß was ich meinen Organen antue. Klar könnte das auch durch den Alkohol kommen, aber dann würde mich doch schon interessieren wie ihr das erklärt.

Wenn Du die ganze Woche über Alkohol getrunken hast, auch wenn Du nicht besoffen warst - dann bist Du logischerweise empfindlicher wenn es um Infekte geht.... weil Dein Körper im Stress war. Das ist er ja nicht erst wenn Du dauerbesoffen bist.

Und das finde ich so logisch dass ich Dir den :-X geschrieben habe. War nicht nett von mir - sorry. Aber ich habe mich gewundert dass Dich Dein Infekt jetzt wundert ;-)

m7a3kiCtixa


die Ballermann Krankheitsieht so aus das man eine Woche Alkohol trinkt und sich dann nicht wundern soll wenn es einem einige zeit danach nicht gut geht.Wenn dann natürlich wiederSpezialisten gleich sagen dass man sich die Bauchspeichedrüse ruiniert haben könnte , halte ich das auch etwas für überzogen

A%eesusa


die Ballermann Krankheitsieht so aus das man eine Woche Alkohol trinkt und sich dann nicht wundern soll wenn es einem einige zeit danach nicht gut geht.Wenn dann natürlich wiederSpezialisten gleich sagen dass man sich die Bauchspeichedrüse ruiniert haben könnte , halte ich das auch etwas für überzogen

Ja, sehe ich auch so. Wobei es dabei dann wieder drauf ankommt wie stark der Alkoholkonsum zwischendurch mal war. Zumal man sich, denke ich, leicht überschätzt. Die meisten Leute unterschätzen ja was sie ihrem Körper damit antun und vor allem wie stark sie schon angeheitert sind...

C/hris7tinax85


Ruiniert wird die Bauchspeicheldrüse nicht sein, aber in der Tat hört sich die Symptomatik nach einer Bauchspeicheldrüsenentzündung an, die in den meisten Fällen wieder spontan ausheilt.

Eine Gastritis verursacht normalerweise keine Schmerzen, die zum Erbrechen führen, aber möglich ist natürlich alles.

Gute Besserung!

S;mil+li2


Nicht auf den Kopf gefallen und dann aber die ganze Woche immer alkoholisiert sein? ":/ Widerspricht sich etwas... Ich glaube, du warst dir da gar nicht bewusst, was du deinem Körper antust.

A'eeAssxa


Ich glaube, du warst dir da gar nicht bewusst, was du deinem Körper antust.

Ja, das glaube ich auch.

Abgesehen davon, dass es aber auch leider viele an sich intelligente Menschen gibt die so einen Blödsinn machen. Nicht umsonst nehmen viele Medizinstudenten irgendwelche Mittelchen. Die sind mit Sicherheit nicht "unintelligent".

Deshalb: frei nach Forrest Gump: Dumm ist der der Dummes tut ;-) Mit Intelligenz hat das wenig zu tun...

Intelligent wäre es jetzt, wenn er aus der Erfahrung lernen würde ;-)

S4unf4l)ower_&7x3


Eine Gastritis verursacht normalerweise keine Schmerzen, die zum Erbrechen führen, aber möglich ist natürlich alles.

Nicht? Kenne ich (leider aufgr. Medikamenten) anders. Und wenn auch die Schleimhaut des Zwölffingerdarms entzündet ist, kann das gemein weh tun.

Alkohol-Folgen ist mehr als verkatert sein. Das ist das Akutsymptom, gefolgt von Magenproblemen. Die Leber freut sich auch nicht über Dauerrausch, die Bauchspeicheldrüse ebenfalls nicht.

Jetzt bleibt nur: Schonkost (wenig Fett v.a.) und abwarten. Und draus lernen.

C)hriGsQti`na85


Nicht? Kenne ich (leider aufgr. Medikamenten) anders. Und wenn auch die Schleimhaut des Zwölffingerdarms entzündet ist, kann das gemein weh tun.

Also ich kenne das so, dass eine akute Gastritis, wie beispielsweise durch Alkohol induziert, eher dumpfen Druckschmerz verursacht, der selten so stark wird, dass man sich davon erbrechen muss.

Oder hatte ich da vom TE was falsch verstanden? Ich dachte, mit dem Erbrechen wollte er die Stärke des Schmerzes unterstreichen.

Mit medikamenteninduzierter Gastritis kenne ich mich leider nicht aus, kann mir aber vorstellen, dass die Schmerzen da stärker sind.

So oder so: Schonkost und absoluter Alkoholverzicht bis zur Besserung, lieber TE!

RConal#dx 60


Wenn Du zwei Wochen dort geblieben wärst, hättest Du etwas mehr Blut im Alkohol und etwas andere Symptome.

Also: nächstes Mal länger bleiben.

miapkitxia


also ich finde schon dass hier ein bißchen übertrieben wird....wenn man das nicht zur Gewohnheit werden lässt und mal eine woche zuviel Party mit Alkoholgemacht hat ,wird man nicht gleich mit großen körperlichen Schäden rechnen müssen.Dass das nicht gerdade gesund ist steht außerFrage aber ein bißchen dramatisiert wird das schon.

Acee6ssa


Ich tippe daher auch eher auf einen ganz normalen Infekt - den er sich leichter geholt hat weil sein Körper schon anderweitig - mit dem Alkohol - beschäftigt war... Der spielte da wahrscheinlich schon mit rein einfach weil das Immunsystem eben schon beschäftigt war. So könnte es jedenfalls sein.

S4unfl\ower_73


@ makitia:

Ich kenne genug Leute, die nach EINER alkoholreicheren Party tagelang Magenprobleme haben. Auch ohne Kater. Da reicht die Kombi aus Alk, evtl. noch Cocktails mit Fruchtsäften und entsprechendes Essen (Chips, Pizza,...) – und die Probleme sind da.

Wenn man empfindlicher ist und eine Woche konstant Alkohol konsumiert (und die Ernährung wohl nicht die Beste war in der Zeit), sind solche Konsequenzen durchaus möglich. Bei nicht mal exzessivem Konsum.

Was wenige Tage wirklich exzessiver Konsum anrichten können, sieht man dann z.T. im Krankenhaus. Wo man sich dann durchaus mal wundert, weil es doch nur 3-5 durchsoffene Tage waren (womit ich dann wirklich betrunken sein meine).

S-mil lix2


Ronald? ":/ leider irgendwie nicht das erste Mal, dass ich mich bei deinen Beiträgen nicht so ganz wohl fühle

P%iraten|Laxdy


??? Wer ist Roland? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH