» »

Analbeschwerden ( Jelliproct behandlung ) Wichtig

m(onik9at=anxa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr, ich habe mal eine Frage, ich habe schon seit Jahren Problemen im Analbereich, erst hatte ich Hämorriden, dann habe ich Zäpfchen und Salbe darauf hin bekommen und hat nix geholfen, danach musste ich auf Blutwerte warten und dann hatte ich eine Abbindung von 3 Abbindungen ( ambulante Operation ), nach der ersten Abbindungen haben 2 andere Proktologen gemeint das kein operativer Eingriff nötig sei da sie zu klein sind und da ist wirklich viel Zeit vergangen, dann habe ich nach der 1 abbingung eine schleimhaut entzündung eine Woche später bekommen danach habe ich rectogetic bekommen und habe die salbe aufgetragen, das jucken wurdesomit immer schlimmer und hatte dann auch ein aufschlag im analbereich, ich bin dann zum Hautarzt gegangen da ich da schneller ein termin bekommen habe und der hatm ir dann eine coretisonhaltige creme aufgeschrieben, die habe ich dann genommen und dann hatte ich wieder andere schmerzende Beschwerden, dann war das mit den entzündeten Hämorriden, da habe ich dann Jelliproct Salbe und Zäpchen bekommen und die fasst ca, 4 Wochen angewedet. Wenn ich tuhlgang habe brennt es jetzt nicht mehr aber dafür habe ich jetzt so ein Fremdgefühl wenn ich sitze und mal liege immer ab und zu, desweiteren habei ch auch so art 2 dunkle stellen entdeckt so art risse, meine haut ist unte auch etwas rot und irgendwie verdünnt durch diesesn einen Wirkstoff der cortison haltig ist. Jetzt denke ich ich habe wieder eine Schleimhautentzündung bekommen, ich weis jetzt aber nicht wie ich dies behandeln soll, da ich mirj a keine cortisonhaltige salbe mehr auftragen kann. Kennt sich jemand damit aus ? oder hat selber jemand damit erfahrungen gemacht oder kennt jemand Hausmittel gegen diesen Fall ? Ich bitte um Antworten !?? :-(

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH