» »

Blähungen, Verstopfung, brüchige Fingernägel, Heißhunger

AJufkl}ärunxg88 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wollte für alle Leidenden einen Beitrag zur Aufklärung leisten, damit es euch nicht so ergeht, wie es mir ergangen ist. Vielleicht hilfts:

nach einer Entzündung bekam ich ein Antibiotika verschrieben, und damit fing alles an. Allerdings wusste ich nicht, dass der Auslöser dieses Antibiotikum war.

Ich hatte dann also enormen Heißhunger, wurde nicht mehr satt, hatte kein Sättigungsgefühl mehr. Mein Blutzuckerspiegel sank regelmäßig ohne plausible Erklärungen. Deswegen aß ich dann umso mehr Obst. Aber das half nichts. Ich hatte einen Blähbauch, einen Hungerbauch, wie ein ausgehungertes afrikanisches Kind.

Ich ernährte mich gesund und ausgewogen. Vollkornprodukte, Fisch, Obst, Gemüse, auch mal Weißmehl. Als ich mich wegen Magenproblemen beklagte, wurde mir vom medizinischen Personal geraten, ich solle mich doch gesund ernären. Aber das tat ich ja. Also aß ich noch mehr Obst ( 4 Äpfel am Tag etc..) nichts wurde besser.

Ich hatte eine Ultraschalluntersuchung. Aber man konnte nichts erkennen. Dann gab es halt die Diagnose Reizdarm.

Im Laufe der Zeit bekam ich noch brüchige Fingernägel dazu. Ich hatte keinen Durchfall, wie es bei vielen Menschen, die eine Fruktoseintoleranz haben ist.

Ich hatte also chronische Blähungen. Jederzeit. Irgendwann fiel mir dann auf, dass es besonders nach dem Essen verstärkt auftrat. Ich wusste aber nicht, dass dies mit der Fructoseintoleranz zu tun hatte. Also verzichtete ich erstmal auf Lactosehaltige Produkte. Es wurde aber nicht besser.

In fast jeder Mahlzeit ist Fruktose enthalten, deswegen war es auch so schwer zu identifizieren, welche Lebensmittel die Beschwerden auslösten. Mein Magen war mittlerweile so gereizt, dass ich auch nicht feststellen konnte, dass die Smyptome hauptsächlich nach dem Verzehr von Obst auftraten. Sie waren chronisch.

Irgendwann habe ich dann eine Kartoffel-Reis Diät gemacht, und festgestellt, dass es meinem Magen nach ungefähr 5 Tagen besser ging. Dann habe ich gemerkt, dass ich vermehrt nach Obst Magenprobleme bekamt. Dann habe ich im Internet recherchiert- und selber Arzt gespielt.

Dann musste ich beim Arzt über 2 Monate warten, bis ich einen Termin bekam. Ich bestand darauf einen Fructoseintoleranztest zu machen- ich hatte den Eindruck, der Arzt wollte den Test gar nicht machen. Also musste ich mich nochmal einer Ultraschalluntersuchung unterziehen, Blutentnahme, die selbe Chose nochmal. Und endlicht durfte ich dann den Fruktoseintoleranztest machen. Das ganze hat jetzt fast drei Jahre gedauert, in denen ich bald wahnsinnig geworden bin wegen meinen Magenproblemen.

Endlich weiss ich woher es kommt.

Vielleicht hilft es ja einigen weiter, die ähnliche Symptome haben.

Beste Genesung!

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH