» »

Blähungen, Druckgefühl und Rumoren im Bauch (seit 10 Monaten)

IRdelkixxA hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum,

vielleicht kann jemand von Euch mir mit ein wenig Rat zur Seite stehen. Seit 10 Monaten leide ich unter einem anhaltenden Blähungs- und Druckgefühl im Bauch, wobei immer wieder auch ein Bauchrumoren (Knurren, Gluckern) hörbar ist. Einen richtigen Blähbauch sieht man aber optisch nicht, bin aber auch von breiter und kräftiger Statur, so dass das sicherlich auch nicht so auffallen würde. Stärker werden die Beschwerden vor allem nach dem Essen und im Liegen (vor allem auf der Seite). Während die Symptome an vielen Tagen (in wechselnder Stärke) andauernd spürbar sind und quasi mit dem Aufwachen beginnen, gab es auch schon Intervalle, in denen sie für ein paar Tage fast ganz weg waren. So waren die Beschwerden nach dem Ende des letzten (für mich sehr anstrengenden) Wintersemesters quasi verschwunden, kamen aber nach ein paar Wochen in den Semesterferien wieer.

Mein Stuhlgang ist im Übrigen normal und auch meine "Fürze" nicht übel riechend oder enorm häufig, wobei das "Pupsen", wenn es halt kommt, schon eine gewisse Erleichterung bringt.

Da die Beschwerden trotz alle dem nicht so stark sind, dass sie mich im Alltag einschränken, war ich bisher noch nicht beim Arzt. Zudem hatte ich vor 1 Jahr bereits eine (aufgrund von Sodbrennen durchgeführte) unauffällige Magenspiegelung und eine Ultraschalluntersuchung vom Oberbauch, bei der mir der Arzt bereits zu viel Luft im Dickdarm attestierte, ohne das er das als weiter behandlungsbedürftig ansah.

Hat jemand von Euch ähnliche Symptome (gehabt) und kann etwas darüber erzählen, was bei ihm die Ursache war und vor allem, wie die Beschwerden wieder weg gegangen (oder wenigstens etwas besser geworden) sind? Ich selbst (männlich) bin 25 Jahre alt und ansonsten gesund.

Ganz liebe Grüße

IdelixA

Antworten
Gnol&denPOlxdie


Langsam essen, dabei nichts trinken (wegen dem Luftschlucken), mehr Bewegung, blähende Speisen meiden, ggf. Lefax o.ä. nehmen, Darmspiegelung....

Cninde,rzellax68


Da wirst du schon ein bisschen Detektiv spielen müssen, wenn die Symptome seit 10 Monaten da sind. Neue Essensgewohnheiten? Medikamente? Zu wenig Bewegung ...?

Ich hatte vor ca einem Jahr das Gleiche, mein Bauch war wochenlang ab mittags so aufgebläht, dass man meinen konnte, ich sei im 8. Monat. Zum Glück bin ich schließlich drauf gekommen,was es war: Ich hatte nichtsahnend (täglich) zu den "Ricola"-Bonbons "ohne Zucker" gegriffen. Seitdem weiß ich, dass ich Zuckeraustausch-Stoffe absolut nicht vertrage. Bonbons weggelassen, Symptome weg :-)

agndersq-norxmal


Hast du dich schon mal auf Unverträglichkeiten testen lassen, die Symptome die du beschreibst kenne ich und dahinter steckte am Ende eine Laktoseintoleranz

ItdeGlixA


Ein ganz liebes Dankeschön für Eure Antworten.

@ anders-normal

Einen Test auf eine Intoleranz habe ich bisher noch nicht gemacht. Mein Hausarzt würde mich aber denke ich nicht zu einem solchem überweisen, da er, als bei meiner Oma mal der (sich aber nicht bestätigte) Verdacht auf eine LI bestand, uns erklärt hat, dass die Atemtests nicht so wirklich aussagekräftig seien, sondern man am besten durch einen Auslassversuch seine individuelle Toleranz ermittelt. Dass mit der Lactose könnte ich also einfach mal durch weglassen ermitteln. Das werde ich ab Montag probieren und Euch berichten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH